Anzeigen:

Workflow

Kostengünstiger Einstieg in die farbzonenbezogene Druckbogenauswertung jetzt auch mit SpectroDens

Donnerstag 22. November 2018 - Die Scan-Funktion des TECHKON SpectroDens Premium (New Generation) kann Druckkontrollstreifen in Kombination mit der neuen Version 4.1 der Software TECHKON ExPresso auswerten.

SpectroDens wird im Bundle mit ExPresso angeboten. Die Software ist aber auch einzeln zur Leistungserweiterung erhältlich. 

Mit dieser Lösung bietet TECHKON einen kostengünstigen Einstieg in die durchgängige Scanmessung kompletter Kontrollstreifen; einschließlich einer schnellen Auswertung und Berechnung von Dichte-Regelempfehlungen.

Das Spektral-Densitometer ist somit universell als Scan- und Handmessgerät für alle Anwendungen geeignet. TECHKON empfiehlt den Einsatz mit ExPresso für die Formate 52 bis 74. Für größere Formate sollten die Geräte TECHKON SpectroJet oder SpectroDrive verwendet werden. 

SpectroDens unterstützt im Scan-Modus alle Messbedingungen von M0 bis M3 und ermöglicht damit eine bessere Farbregelung direkt an der Druckmaschine, sowie eine Verkürzung der Rüstzeiten und die Reduzierung von Ausschuss.

Kontrollstreifen mit 8 bis 200 Feldern (120 cm) werden innerhalb einer Messzeit von 3 bis 10 Sekunden zuverlässig gescannt. Während des Scans werden sämtliche Kennwerte wie z. B. Dichte, Tonwertzunahme, CIE Lab und ∆E erfasst und angezeigt.

Bei Verwendung mit TECHKON ExPresso können nahezu alle Farbkontrollstreifen analysiert werden; wobei eine Feldbreite von mindestens 6 mm benötigt wird. Kontrastlinien zwischen den Feldern sind nicht mehr notwendig.

SpectroDens unterstützt mit dem Scan-Modus auch zahlreiche Closed-Loop-Lösungen und Software zur Qualitätskontrolle von weiteren Anbietern. 

Darüber hinaus wurde SpectroDens im September wegen seiner Vielfältigkeit der renommierte InterTech Award for Technical Excellence der Printing Industries of America verliehen. 

www.techkon.com
Zurück zur Übersicht
Die Branche am Montag!
Die aktuelle Ausgabe!