Anzeige:
Anzeige:
Die Branche am Montag!
Die aktuelle Ausgabe!

Drucksaal

GEW auf der Labelexpo Europe 2019

Dienstag 16. Juli 2019 - GEW bringt ihre neueste Innovation auf der Labelexpo Europe 2019 auf den Markt, das LeoLED UV Curing System.

LeoLED stellt die nächste Generation für die LED-UV-Härtung dar und will in diesem hart umkämpften Markt einen bedeutenden Einfluss haben. Beim LeoLED wurde die Technologie vereinfacht und verfeinert und bietet ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis bei gleichzeitig maximaler Leistung und UV-Energie. Die LeoLED-Kassette ist voll kompatibel mit dem ArcLED-Hybridsystem von GEW und macht LED-UV auch für kleinste Druckereien erschwinglich.
Das Design von LeoLED bringt einige neue Vorteile: Das 50mm breite Fenster gibt eine lange Verweilzeit für die Härtung der Druckfarbe und ist wasserdicht versiegelt für eine einfache Reinigung. Es ist belastbar und gegen Eindringen von Staub und LED Farbe versiegelt. Das LED-Array liefert elektrische Leistung bei beeindruckenden 88W/cm und einer Intensität von 25W/cm2, bei minimalem Lichtverlust durch  direkte UV-Strahlung. Darüber hinaus verleiht das integrierte Wasserkühlsystem LeoLED höchste Bedienbarkeit und Zuverlässigkeit seiner Klasse.
 
Der neue Lampenkopf ist nach den üblichen hohen Standards von GEW mit modernsten Fertigungstechniken für robuste Zuverlässigkeit gebaut. Es wird alternativ auch in einer kompakteren Konfiguration für sehr enge Einbaugegebenheiten und Bogenoffsetpressen angeboten. Alle Formate lassen sich einfach auf nahezu jeder Maschine nachrüsten und sind mit einer 5-jährigen GEW-Systemgarantie erhältlich.
 
Das LeoLED-System verwendet ArcLED-Hybrid-UV-Technologie, die den Einsatz einer herkömmlichen UV-Lichtbogenlampe oder LED-Arrays auf derselben Druckeinheit ermöglicht. Sowohl Lichtbogenlampen als auch LED-Kassetten sind mit der gleichen Stromversorgung kompatibel und passen in das gleiche Gehäuse für eine einfache Änderung. Die RHINO-Steuerung von GEW ermöglicht den Einsatz beliebiger Kombinationen von Härtungstechnologien auf derselben Maschine. ArcLED ermöglicht es dem Drucker, nach Belieben zwischen Lichtbogenlampen und LED-UV-Härtung zu wechseln, um prozess- und farbgerecht zu arbeiten.Neben LeoLED wird GEW die neueste Quecksilberlichtbogenlampentechnologie zeigen, das kompakte E4C-Systems. Der E4C Lampenkopf für den Quecksilberlichtbogenbereich hat bis zu 200W/cm Leistung, um die anspruchsvollsten UV-Härtungsvorgänge zu bewerkstelligen. Das E4C ist optimal geeignet für Anwendungen im Low-Migration Bereich. Es ist auch voll kompatibel mit dem ARCLED-Hybridsystem von GEW. Die GEW präsentiert auch ihren Multi-Point-UV-Monitor (mUVm), der in der Kategorie Innovation für die Label Awards 2019 nominiert wurde. Die Multi-Point-UV-Überwachung wird zunehmend genutzt, um 100% UV-Inspektion zu erreichen und ein UV-Härtezertifikat für jede gedruckte Charge zu generieren, im GEW Display werden alle Messungen für jede Lampe aufgezeichnet. Die Monitore bieten eine äußerst zuverlässige und kostengünstige Lösung, um das Risiko zu vermeiden, dass nicht gehärtete Produkte den Kunden erreichen, wenn sie als Teil eines Good Manufacturing Practice-Verfahrens verwendet werden.

www.gewuv.com
Zurück zur Übersicht
Anzeige:
Anzeige:
Die Branche am Montag!
Die aktuelle Ausgabe!