Anzeigen:
Die Branche am Montag!

Verpackung

Mondi und Essity bringen Verpackungen für Damenhygieneprodukte auf den Markt, die aus recycelten und aus ausgewogenen Biomasse-Materialien bestehen

Mondi und Essity bringen Verpackungen für Damenhygieneprodukte auf den Markt, die aus recycelten und aus ausgewogenen Biomasse-Materialien bestehen.

Donnerstag 11. August 2022 - Das führende Hygiene- und Gesundheitsunternehmen Essity hat mit Mondi und Dow zusammengearbeitet, um die CO2-Bilanz seiner globalen Damenhygieneverpackungen zu verbessern.

Anzeige:

Mondi, ein weltweit führendes Verpackungs- und Papierunternehmen, hat mit Essity und Dow zusammengearbeitet, um neue, recycelbare Sekundärverpackungen für die Damenhygieneprodukte von Essity zu entwickeln, die erneuerbare und recycelte Materialien verwenden, welche den Einsatz von Materialien auf fossiler Basis reduzieren.
Die Damenbinden von Essity wurden zuvor in Beuteln verpackt, die bereits zu 50% aus erneuerbaren Materialien bestanden. Umfangreiche Recherchen und Tests durch Mondi führten jedoch zur Empfehlung einer neuen Lösung, die den Verpackungszielen von Essity entspricht: auf 100% Recyclingfähigkeit hinzuarbeiten und bis zu 85% Biomasse, erneuerbares oder recyceltes Material in allen Beuteln zu verwenden, wobei bis zu 25% recycelte Kunststoffe sind.
Die neue Verpackung trägt zu diesen Nachhaltigkeitszielen bei, indem sie ein erneuerbares Material und Nebenprodukt aus der Papierindustrie verwendet, das aus zirkulären Rohstoffen auf der Grundlage des Massenbilanzansatzes der ISCC (International Sustainability & Carbon Certification) hergestellt wird. Die innovative Verpackung enthält auch mechanisch recycelte Inhaltsstoffe aus Altstoffen. Mondi arbeitete mit dem langjährigen Lieferanten Dow und anderen Unternehmen entlang der Wertschöpfungskette zusammen, um die am besten geeignete Harzformulierung für diese Lösung zu finden. Das Endergebnis ist eine extrudierte Folie, die bedruckt und zu einem Beutel verarbeitet wird.
Die Lösung bietet das gleiche hohe Maß an Schutz wie die vorherige Alternative. Sie verhindert, dass Feuchtigkeit und Licht das Damenhygienesortiment beschädigen, hat starke Versiegelungseigenschaften und liefert eine hervorragende Druckqualität, um die Attraktivität der europäischen anerkannten Marken von Essity wie Bodyform, Libresse, Nana und Nuvenia zu erhalten.
Marjo Kuisma, Regional Sales Consumer Flexibles, Mondi, sagt: „Die Herausforderung bestand darin, die beste Kombination aus erneuerbaren und recycelten Inhaltsstoffen zu finden, welche die Produktqualität und die Produktionseffizienz beibehält, die Essity bereits genießt. Wir haben mehrere Optionen getestet, bis wir die am besten geeignete Lösung gefunden haben.
Die Zusammenarbeit mit Essity und Dow validiert unseren EcoSolutions-Ansatz. Wir gehen zurück zum Anfang und stellen die richtigen Fragen, um sicherzustellen, dass wir die bestmögliche Lösung für unsere Kunden schaffen.“
Guosheng Zhang, Global Technical Innovation Manager Feminine Care, sagt: „Wir freuen uns, die neue Damenhygieneverpackung auf den Markt zu bringen, die einen reduzierten CO2-Fußabdruck hat und zu unseren nachhaltigen Innovationen beitragen wird. Die Lösung zeigt unser und Mondi‘s Engagement für die Ellen MacArthur Foundation: auf eine vollständige Recyclingfähigkeit hinzuarbeiten und die Verwendung von recyceltem Kunststoff in unseren Verpackungen zu erhöhen. Das Endergebnis ist auffällig, gut gestaltet und wirkt sich positiv auf die Umwelt aus.“

www.mondigroup.com
Zurück zur Übersicht
Die aktuelle Ausgabe!
Die Branche am Montag!