Anzeigen:
Die Branche am Montag!

Aus den Unternehmen

Das erste ERP fürs Programmatic Print wird Mitglied in der PPA

Frank Siegel

Montag 20. November 2023 - Wer die Automation von Programmatic Print im Betriebsablauf kennt, kann ermessen, welche hohen Anforderungen ein ERP-System erfüllen muss, das dieser Komplexität gewachsen ist. Noch vor Corona begann die Obility GmbH aus Koblenz mit der Weiterentwicklung seines ERP-Systems hin zu einer umfassenden Suite, die insbesondere Programmatic Print unterstützt. Jetzt ist Obility der PPA Programmatic Print Alliance beigetreten.

Unter Enterprise Resource Planning (ERP) versteht man generell Softwaresysteme, mit denen ein gesamtes Unternehmen geführt werden kann, weil sie automatische Abläufe unterstützt in den Bereichen Finanzen, Personalwesen, Fertigung, Lieferkette, Services und Beschaffung. Auf den Hunkeler Innovationdays 2023 stellte Obility sein spezielles ERP-System fürs Programmatic Printing erstmals der Fachöffentlichkeit vor. Gerhard Märtterer, Spiritus Rector der PPA, erkannte bereits auf der Messe den USP: „Ich weiß mit welchen Schwierigkeiten Print Service Provider beim Programmatic Print kämpfen. Da müssen mehr und mehr Projekte mit immer kleineren Auflagen Tag für Tag möglichst automatisch durch den Betrieb geschleust und abgerechnet werden. Ich bestärkte Frank Siegel in seiner Geschäftsidee. Und das positive Feedback auf dieser Weltmesse des Digitaldrucks gab Obility recht.“

Frank Siegel, Vertriebsleiter und Geschäftsführer der Obility GmbH, ist überzeugt, dass Programmatic Print im Zuge der technischen Weiterentwicklung des Digitaldrucks in der Kundenkommunikation eine zunehmende Bedeutung haben und deshalb in der Druckindustrie eine immer größere Rolle spielen wird. Er rät den Print Service Providern: „Dazu müssen nicht nur die technischen Voraussetzungen in der Vorstufe und Produktion erfüllt sein, sondern es müssen auch die Prozesse in der Auftragsabwicklung effizient gelöst werden.“

Aus zwei Gründen ist Obility der PPA beigetreten: „Erstens unterstützen wir Koopetition, nämlich die Kooperation unter Marktbegleitern, um den gesamten Markt zu fördern. Die PPA ist dafür ein beispielhaftes Netzwerk.“ Und zweitens betont Frank Siegel, „verbindet die PPA Kreative, Datenspezialisten und Druckexperten, um die vielfältigen Möglichkeiten des Digitaldrucks zu fördern und effiziente Kommunikationsformen zu schaffen. Mit unserer Erfahrung, Expertise und unseren Lösungen wollen wir diese Entwicklung aktiv unterstützen.“

www.f-mp.de
Zurück zur Übersicht
Anzeige:
Die aktuelle Ausgabe!
Die Branche am Montag!