Anzeigen:

Aus den Unternehmen

Sun Chemical ernennt Rudi Lenz zum CEO und Präsident

Montag 25. Februar 2008 - Sun Chemical – der weltweit führende Hersteller von Druckfarben und organischen Pigmenten – hat Rudi Lenz zum CEO und Präsident ernannt. Im Namen des Sun Chemical-Vorstands gab Dr. Koji Oe, Präsident von Dainippon Ink and Chemicals, Japan, die Ernennung bekannt. Dainippon Ink and Chemicals ist die Muttergesellschaft von Sun Chemical.

Als Mitglied des Vorstands besetzte Rudi Lenz bei Sun Chemical bereits seit 2002 führende Positionen als Senior Vice President und CFO (Chief Financial Officer). Rudi Lenz folgt Dr. David Hill, der Ende 2007 in den Ruhestand trat.

“Rudi Lenz übernimmt die Position des CEO und Präsidenten zu einem für Sun Chemical sehr bedeutenden Zeitpunkt. Ich bin sicher, dass er Sun Chemical in Zeiten enormer Herausforderungen für die globale Industrie zu noch größeren Erfolgen führen wird,” so Oe.

Lenz: “Mein Hauptaugenmerk gilt unseren Kunden. Ich werde sicherstellen, dass sie von unseren globalen Ressourcen in optimaler Weise profitieren. Wir sind bei Druckfarben und Farbpigmenten weltweit zum Marktführer geworden, indem wir konsequent und zuverlässig Produkte von höchster Qualität und innovative Lösungen geliefert haben, mit denen unsere Kunden die Anforderungen des Marktes erfüllen können. Wir werden dieses Engagement auch in Zukunft fortsetzen und damit unser Wachstum fördern.”

Bevor Rudi Lenz 2002 zu Sun Chemical kam, zeichnete er bei Fairchild Aircraft Incorporated, einem Geschäftsbereich der Fairchild Dornier Corporation mit Sitz in San Antonio/Texas, als Präsident und CEO verantwortlich. Unter seiner Leitung steigerte Fairchild Aircraft signifikant seine Umsätze und Erträge bei gleichzeitig höherer Kundenzufriedenheit.

Rudi Lenz startete seinen beruflichen Werdegang 1976 im Rechnungs- und Steuerwesen im deutschen Finanzamt. 1980 ging er als Manager in das Rechnungswesen der Garrett Corporation nach Frankfurt. Hier stieg er zum Controller auf, bekleidete anschließend verschiedene Positionen im Finanz- und Rechnungswesen und übernahm schließlich die Aufgabe des CFO der Garrett GmbH. Nach den Übernahmen, die zur Gründung der AlliedSignal Corporation führten, wurde Rudi Lenz zum CFO für die Geschäftsbereiche Luft- und Raumfahrt, Fahrzeuge, Spezialchemikalien, Kunststoffe und Technische Materialien bei AlliedSignal in Deutschland ernannt. Anschließend wurde er zum Vice President des Finanzwesens bei Aerospace Services, AlliedSignal, in Phoenix/Arizona befördert.

Im Jahr 1997 ging Rudi Lenz als Executive Vice President und CFO zur Fairchild Dornier Corporation. Hier optimierte er das Finanzmanagement des Unternehmens und war maßgeblich an der Integration von Fairchild und Dornier beteiligt. Im Januar 2001 wurde er zum Präsidenten und CEO von Fairchild Aircraft ernannt. Diese Aufgabe gab er 2002 auf, um zu Sun Chemical zu wechseln.

In Deutschland geboren, studierte Rudi Lenz an der Universität Edenkoben Wirtschaftswissenschaften mit dem Schwerpunkt Finanz- und Steuerwesen. An der Universität Wiesbaden erwarb er einen Hochschulabschluss als Diplom-Betriebswirt.

www.sunchemical.com
Zurück zur Übersicht
Die Branche am Montag!
Die aktuelle Ausgabe!