Anzeigen:
Anzeige:
Die Branche am Montag!
Anzeige:
Die aktuelle Ausgabe

LFP - Large-Format-Printing

Digitaldrucksysteme für industrielle Anwendungen

Jetrix KX6

Samstag 11. März 2017 - Digitaldrucksysteme etablieren sich immer stärker im Bereich des industriellen Drucks. Das zeigt sich auch am Stand von ESC-Decotec.

Anzeigen:

Hier bildet der Textildruck einen wichtigen Schwerpunkt. Verschiedene Modelle der hochproduktiven Kornit Direktdrucksysteme werden dort zu sehen sein. Ausgelegt für die industrielle Mengenproduktion ist zum Beispiel die Avalanche-Serie oder die neue Storm Hexa. Die Storm Hexa verfügt über eine Doppel-Palette, mit der nur ein Bediener das nächste Kleidungsstück bei laufendem Betrieb anlegen kann. Ein höherer Durchsatz ist damit garantiert. Gedruckt wird im maximalen Format von 500 x 700 mm mit 6 Farben, auch mit den zusätzlichen Farben Rot und Grün, sodass eine noch größere Farbvielfalt erreicht wird. Alle Kornit Anlagen überzeugen durch verlässlich hochwertige Druckqualität und ihre optimale Ausstattung. Um nur ein Beispiel zu nennen: Die integrierte, automatische Vorbehandlung führt zu einem optimierten Arbeitsprozess und ist ein Beweis für die Effizienz dieser Systeme. Das Lieferprogramm umfasst Modelle wie die Breeze für kleine bis mittlere Auflagen im max. Format von 350 x 450 mm bis hin zu den schon erwähnten, technisch anspruchsvollen Lösungen der Avalanche-Modelle für ein max. Format von 600 x 900 mm.

Die DTG-M Serie, die ebenfalls für den Direktdruck auf T-Shirts, Jeans, Handtüchern, Mützen oder Textilzuschnitten eingesetzt werden kann, ist nun um die Modellvarianten M3 und M6 erweitert worden und ebenfalls für die industrielle Mengenproduktion ausgelegt. Der DTG-M3 bietet im max. Format von 1150 x 632 mm einen dichteren Farbauftrag und eine Steigerung der Geschwindigkeit durch ein prozessorgesteuertes Transportsystem. Es können 12, 16 oder 3 XXL T-Shirts gleichzeitig bedruckt werden. Genauso vielseitig ist der M6, der ein max. Format von 1100 x 980 mm erreicht. Passend zu dieser Modellreihe stehen nun die neuen P30i-Tinten zur Verfügung. Es handelt sich um hautverträgliche, wasserbasierende Textil-Pigmenttinten, mit denen nicht nur auf Baumwolle, sondern auch auf Mischgeweben und Polyester gedruckt werden kann.

Im Bereich des Rollen-Textildrucks hat ESC zwei Systeme für das Großformat im Soft-Signage Bereich im Programm. Die GoTx ist für die industrielle Serienproduktion in den Druckbreiten 1900 und 2600 mm verfügbar. Bei dem zweiten System kooperiert ESC seit einiger Zeit erfolgreich mit Lüscher-Tschudi aus der Schweiz, sodass man die beiden Stände A80 und B81 in Halle 6 zusammengelegt hat. Im Fokus stehen hier zwei Schwergewichte für eine Druckbreite von 3200 mm: Das industrielle Drucksystem T-REX 320 Mark II mit der kontaktlosen Thermofixierung Quickfix NEO 320 Mark II. Die absolute Neuheit ist jedoch das seit März 2017 auf den Markt gebrachte Modell Raptor 320 mit dem dazu passenden Fixierer Therminator, bei denen es sich um eine kostengünstigere Variante handelt. Beide Lösungen bieten eine hohe Energieeffizienz, papierlose Fixierung sowie eine hervorragende Geschwindigkeit selbst bei schwierigen Materialien.

Für die Bedruckung von Folien, Kunststoffen, Papier, Wellpappe, Glas, Metall etc. kommen im Digitalbereich meist UV-Flachbettsysteme zum Einsatz. ESC hat für fast jedes Anwendungsprofil die passende Drucklösung wie z.B. die MIMAKI UJF-Maschinen für das Kleinformat, die JETRIX-Anlagen in den Formaten von 1220 x 1220 bis hin zum Großformat von 2500 x 3060 mm und die ESC-Practika, die mit NanoTinten im Format 1600 x 1560 mm und 1600 x 3000 mm druckt.
Informationen zu den neusten Entwicklungen im Bereich des Sieb- und Tampondrucks finden Besucher am zweiten Stand von ESC in Halle A4, Nr. B30.

www.esc-online.de
Zurück zur Übersicht
Anzeige:
Die Branche am Montag!
Anzeige:
Die aktuelle Ausgabe