Anzeige:
Die Branche am Montag!

Zeitung & Versandraum

Agfa stärkt Position im europäischen Zeitungsmarkt

Freitag 12. Januar 2001 - Mit segmentorientiertem Vertrieb will Agfa seine führende Position im europäischen Zeitungsmarkt stärken. Rainer Kirschke jetzt Leiter des Agfa Vertriebssegments Zeitung in Deutschland.

Agfa hat den Aufbau eines länderübergreifenden Vertriebssegments Zeitung für Deutschland im Vertriebsbereich Grafische Systeme beschlossen, das zum 1. Januar 2001 das operative Geschäft aufnimmt. Leiter dieses neuen Agfa Vertriebssegments ist Rainer Kirschke, bislang Leiter Marketing/Support des Vertriebsbereichs EPP (Electronic PrePress Products) in der Agfa Deutschland Vertriebsgesellschaft mbH & Cie.

Für Deutschland sind Wolfgang Steinhoff als nationaler Verkaufsleiter, Klaus Ambrasas als Projektleiter und Klaus Kowalczyk als Consulter für den Bereich Zeitungssysteme ernannt.

“Mit dieser Lösung verfügt Agfa im Bereich Zeitungssysteme künftig über eine segmentorientierte Vertriebsorganisation. So können wir unsere Kunden in dem sehr interessanten und anspruchsvollen Zeitungsmarkt auch segmentspezifisch optimal betreuen und für ihre Anforderungen maßgeschneiderte Vorstufenlösungen entwickeln, erklärt Hans Feyh, Leiter des Geschäftsbereichs Grafische Systeme in der Agfa Deutschland Vertriebsgesellschaft mbH & Cie.

Schon heute nimmt Agfa im europäischen Zeitungsmarkt im PrePress-Bereich eine führende Position ein. Die vielfach in der Praxis bewiesene Zuverlässigkeit der Technik, die Offenheit des Agfa Workflows sowie das komplett aufeinander abgestimmte Angebot aller Komponenten aus einer Hand sind die am häufigsten genannten Entscheidungskriterien von Zeitungsverlagen und -druckereien für Agfa Lösungen. Darüber hinaus spielt auch das fundierte Fachwissen, das die Agfa Experten des Vertriebssegments Zeitung im Rahmen anspruchsvoller Projekte in führenden Zeitungshäusern zeigen, eine wichtige Rolle bei Investitionsentscheidungen in dieser Branche.

www.agfa.de
Zurück zur Übersicht
Die aktuelle Ausgabe!
Die Branche am Montag!