Anzeige:
Die Branche am Montag!

Offsetdruck

Baldwin Impact-Gummituchwaschanlage

Freitag 13. April 2001 - Die Gummituchreinigungsanlage Baldwin Impact für den Bogen- und Rollenoffset unterscheidet sich grundlegend von bisherigen Lösungen. Die Anlage ist auch in der Schweiz erfolgreich.

Anzeige:

Herzstück des Systems ist ein vorkonfektioniertes, mit umweltfreundlichem, VOC-abgabefreiem Reinigungsmittel getränktes Waschtuch. Auch in der Schweiz setzen inzwischen mehrere Druckereien das Baldwin Impact-System sowohl im Bogen- wie auch in Akzidenzrollenoffsetdruck mit sehr guten Ergebnissen ein.

Die Weber AG in Brügg bei Biel arbeitet schon seit Mai 1998 auf einer 48-Seiten-Akzidenzrotation mit Impact. Es war die europaweit erste Installation auf einer Maschine dieser Klasse. Wie vom Rotationsführer Jean-Pierre Iseli zu vernehmen ist, schätzt man an Baldwin Impact insbesondere den hohen Bedienungskomfort und das Entfallen von Reinigungs- und Unterhaltsarbeiten wie beispielsweise die Entleerung oder das Säubern von Waschmittelrücklauf- und Auffangsystemen sowie der Umgang mit neuem und gebrauchtem Waschmittel.

Bei der Zollikofer AG in St. Gallen reinigt Baldwin Impact auf einer Rotoman D mit 8 Druckeinheiten die Gummitücher. Gemäß Jürg Marthy, Chef des Akzidenzrollenbereiches, hat man sich bereits kurz nach Inbetriebnahme zur Anschaffung der Baldwin Impact-Anlage gratuliert. Insbesondere die Vorteile der bedingt flüchtigen Reinigungssubstanz überzeugten. So ist auch in „Druck-an“-Stellung das gleichzeitige Reinigen der Gummitücher in allen Druckwerken möglich, ohne dass dabei die Lösemittelkonzentration im Trockner den vorgeschriebenen Grenzwert von 25 % übersteigt. Damit wird bei Fortdruckwaschung erheblich Makulatur eingespart. Als weiteren starken Vorteil von Baldwin Impact hebt Jürg Marthy den stets gleichmäßigen Auftrag von Reinigungsmittel, keine verstopften Düsen und das Einsparen von Kosten hervor, die sonst durch die eidgenössische VOC-Lenkungsabgabe anfielen.
Das Druckzentrum Tamedia setzt Baldwin Impact auf einer KBA Compacta S80 seit Februar 2001 ein. Angesprochen auf die wirtschaftlichen Überlegungen, die der Entscheidung zugrunde lagen, antwortet Bernhard Businger, Leiter Akzidenzrollenoffset: „Die Rechnung war schnell gemacht. Mit Baldwin Impact können wir die Papiermakulatur pro Waschvorgang auf die Hälfte reduzieren.“

Die Zeiler AG in Köniz hat eine Sechsfarben-KBA Rapida 105 und eine Planeta Varimat 142 mit ebenfalls sechs Farbwerken mit Baldwin Impact ausgerüstet. Fred Rüedi, Leiter Druck, zeigt sich von den mit Baldwin Impact erzielten Reinigungsergebnissen und den Materialeinsparungen begeistert: „Gegenüber dem starken Zug, den Gummitücher nach der Reinigung mit konventionellen Lösemitteln aufweisen, bleibt die mit Baldwin Impact gereinigte Gummituchoberfläche äußerst geschmeidig. Im Anschluss an einen Waschvorgang sind nach nur 10 bis 12 Bogen die Qualitäts-Sollwerte im Druck wieder erreicht. Beim Vorgängersystem musste mit 30 bis 40 Bogen gerechnet werden. Die 50%ige Materialeinsparung wirkt sich besonders bei uns im Verpackungsdruck mit hochauflagigen Aufträgen und teilweise teuren Bedruckstoffen positiv auf das Betriebsergebnis aus.“

www.baldwin.de
Zurück zur Übersicht
Die aktuelle Ausgabe!
Die Branche am Montag!