Anzeige:
Die Branche am Montag!

Veredelung & Siebdruck

Textilveredelung auf der viscom

Textilveredelung einer der zentralen Themenbereiche der viscom.

Mittwoch 28. Juli 2010 - Besticken, bedrucken, beflocken: Seit ihren Anfängen ist Textilveredelung einer der zentralen Themenbereiche der viscom. Ob Jacken, T-Shirts oder Kappen - Werbe- und Info-Botschaften lassen sich perfekt auf den verschiedensten Textilien transportieren.

Aber auch für die Bereiche der Freizeit-, Vereins- und Sportmode ist das Veredeln von Textilien ein großes Thema. Die vielfältigen Techniken, Anwendungsbeispiele und deren Einsatzbereiche zeigt die internationale Fachmesse für visuelle Kommunikation vom 4. bis 6. November in Frankfurt. Erwartet werden mehr als 10.000 Besucher aus über 70 Nationen und rund 300 internationale Aussteller. Dazu gehören aus dem Bereich Textilveredelung Top-Unternehmen wie Karl Gröner GmbH, IVB-Transfer Druck Systeme, Astec4u, Complott Papier Union GmbH, Print Equipment GmbH & Co KG, Falk & Ross Group Europe, Madeira, Mimaki-nbn GmbH, MOUNTEK GmbH oder Outdoor Color Printing. Sie präsentieren in der Halle 3.0 mit den neuesten Maschinen-Generationen High-Tech pur.

Die Vielseitigkeit der Veredelungsprozesse macht eine große Auswahl geeigneter Textilmaschinen und Anlagen, aber auch ein passendes Angebot an Zubehör und Materialien unabdingbar. Die viscom bietet optimale Präsentations- und Informationsgelegenheiten unter anderem für folgende Branchen: Flockdruck- und Beflockungsanlagen, Stickmaschinen, Textildruckmedien, Flocktransfer- und Klebesysteme, Siebdruck- und Transfertechniken, Stickgarne, Stickereitechnologiesysteme, Bekleidung, Transferpressen.

Neben den klassischen Techniken bietet der digitale Textildruck mit den modernsten Printern, Tinten, Bedruckstoffen und der neuesten Software fast unbegrenzte Möglichkeiten und erweist sich als gigantischer Wachstumsmarkt. Denn bedrucken lässt sich heute nahezu jede Oberfläche. Die Möglichkeiten des digitalen Textildrucks haben auch die Aufmerksamkeit anderer Märkte erreicht: z.B. aufblasbare Ware, Spinnaker, Sonnenschirme, gespannte Gewebestrukturen, Sonnenschutz-Rollos und vieles mehr. Die Unternehmen arbeiten mit Hochdruck an neuen Modellreihen für textile Lösungen, die weitere Anwendungsgebiete erschließen werden, um den stetig steigenden Marktanfragen für textile Lösungen gerecht zu werden.

Textilien sind sehr vielseitig. Die Materialschau Inkjet meets Materials zeigt bereits zum dritten Mal in Zusammenarbeit mit der Stuttgarter Materialagentur raumPROBE im Rahmen des Inkjet Innovationsforums – Mittelstand und Industrie über 150 verschiedene Materialien. Darunter befinden sich natürlich auch vielfältige Textilien wie Pflanzliche Naturfasern (Baumwolle, Leinen), Tierische Naturfasern (Wolle, Tierhaare, Seide), Zellulosiche Chemiefasern (Viscose, Acetat, Triacetat), Synthetische Chemiefasern (Microfaser, Elastan, Polyamid, Polyester, Polyacryl), Technische Textilien für Funktions- und Schutzkleidung, textile Architektur, Spezialstoffe im Bauwesen, im Gesundheitsbereich, bei der Medizintechnik und bei Umwelt- und Sicherheitstechnologie. Darüber hinaus bieten die viscom und ihre Aussteller auf der Messe praxisnahe Vorführungen, Workshops und hochkarätige kostenlose Seminare. Hier können sich Besucher umfassend über aktuelle Themen aus der Branche Textilveredelung informieren. So findet am Freitag, 5. November, von 11 bis 16 Uhr, zum Beispiel der Workshop „Individualdruck“ statt.

www.viscom-messe.com
Zurück zur Übersicht
Die aktuelle Ausgabe!
Die Branche am Montag!