Anzeigen:
Die Branche am Montag!

Inkjet & Digitaldruck

Wege zur mehr Effizienz in der Zeitungsproduktion

Bei dem Zeitungs-Event in Chemnitz konnten sich die teilnehmenden Vorstufenexperten ausgiebig mit den technischen Details der vollautomatischen Kodak Generation News Systeme befassen.

Donnerstag 30. September 2010 - Das Gravitationszentrum in Europa der automatisierten Zeitungsproduktion befindet es sich in Chemnitz. Im Druckzentrum der Freien Presse, veranstaltete Kodak am 24. September ein Fachseminar für Druckvorstufenleiter von Zeitungshäusern aus ganz Deutschland.

Seit rund zwei Jahren läuft in der hochmodernen Zeitungsdruckerei die vollautomatische Druckformherstellung über vier Kodak Generation News Systeme.
Erik Hofmann, Gastgeber und Technischer Leiter der Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG, erläuterte seinen Branchenkollegen die Hintergründe, welche das Unternehmen zur Investition in die Zeitungs-CTP-Lösung von Kodak veranlasst hatten. Als Verantwortlicher schilderte er ausführlich den Ablauf des Vorstufenprojekts, bei dem die Thermoplattenbelichter in ein durchgehendes Automatisierungskonzept eingebunden wurden. Die vier Generation News Systeme mit Z-Geschwindigkeit repräsentieren eine Bebilderungskapazität von insgesamt mehr als 1.200 Platten pro Stunde. Sie liefern die Druckplatten für mittlerweile drei 48-Seiten-Rotationen aus der Colorman-Baureihe von manroland.

Die Besucher erlebten hautnah die automatische, workflow- und qualitätsüberwachte Druckformherstellung mit Bebilderung, Entwicklung, Stanzung und Abkantung. Auf diese Fertigungsschritte folgt der vollautomatische Transfer der Platten bis an ihre Bestimmungsorte an den Druckmaschinentürmen, wo sie in automatische Plattenladesysteme eingegeben werden.
Im Verlauf des Zeitungs-Events erörterten Experten von Kodak mit den Teilnehmern auch zukunftsorientierte Entwicklungen bei Thermoplattensystemen. Zu dieser Kategorie gehört die Kodak ThermalNews Gold Platte, mit der die Freie Presse produziert. Zusätzliche Themen waren die Kodak ColorFlow Software (eine Farbmanagementlösung mit optionaler Druckfarbenoptimierung/Buntfarbenreduktion) sowie zeitungsspezifische Workflow-Lösungen von Kodak.

Selbstverständlich darf heute im Kontext der Zeitungsproduktion eines nicht fehlen: der Digitaldruck. Daher gab es auch einen topaktuellen Überblick über jene Digitaldrucktechniken im Portfolio von Kodak, die für den Zeitungsdruck besonders interessant sind. Aus produktiven Erwägungen fällt dabei das Augenmerk auf die Inkjet-Drucklösungen. Lösungen, wie sie mit den Drucksystemen der Kodak Versamark VL-Serie bereits für die dezentrale Zeitungsproduktion genutzt werden – zum Beispiel von Miller Newsprint Ltd in Malta. Dieser Anwender eines Kodak Versamark VL4200 Drucksystems sorgte denn auch dafür, dass die Besucher nicht alleine mit Präsentationen und Videos des digitalen Produktionsdrucks vorlieb nehmen mussten. Im Rahmen der Veranstaltung wurden Digitaldruckmuster von Originalseiten verschiedener Zeitungen überreicht, die einige Teilnehmer im Voraus in digitaler Form zur Verfügung gestellt hatten. Die Druckbeispiele produzierte Miller Newsprint eigens für den Anlass auf dem Versamark VL4200 System .
Weitere spannende Anwendungsmöglichkeiten für den Zeitungsdruck bietet die Kodak Stream Inkjet-Technologie, die hinsichtlich Geschwindigkeit, Qualität und Kosten eine Produktion auf Offsetklasse-Niveau erlaubt. Diese Continuous-Inkjet-Technologie, deren Vorstellung breiten Raum einnahm, nutzt beispielsweise das Kodak Prosper S10 Eindrucksystem, das sich in Rollenoffsetdruckmaschinen einbauen lässt. Es bietet den variablen Hochgeschwindigkeits-Datendruck mit 600 dpi Auflösung und kann u. a. für die „fliegende“ Aktualisierung von Zeitungsinhalten oder die wirtschaftliche Platzierung lokaler Werbeanzeigen eingesetzt werden.
Insgesamt bot die Veranstaltung einen differenzierten Überblick über den aktuellen Stand und die künftige Ausrichtung der Zeitungslösungen von Kodak, sodass sich die teilnehmenden Fachleute am Ende des Tages einig waren: Der Weg zur Freien Presse in Chemnitz hatte sich gelohnt.

www.graphics.kodak.com
Zurück zur Übersicht
Die Branche am Montag!