Anzeige:
Die Branche am Montag!

Druckvorstufe

Erweiterte Unterstützung für Farbprofile

Freitag 07. Dezember 2012 - GMG hat Version 2.0 von ProofControl vorgestellt. GMG ProofControl gestattet eine vertragsverbindliche Überprüfung von Proofs in Sekundenschnelle und macht Farbgenauigkeit objektiv messbar - auch die geringste Farbabweichung in einem Proof wird sofort erkannt. Das aktuelle Update unterstützt die Prüfung von Sonderfarben- und GMG OpenColor-Profilen. Verbessert wurde auch die Benutzeroberfläche.

Mit einem Spektralphotometer (extern oder in einem Drucker integriert) vermisst GMG ProofControl Kontrollstreifen innerhalb von Sekunden. Die Ergebnisse werden mit den im System gespeicherten Sollwerten verglichen. Sämtliche Informationen – wie etwa Ist- und Sollwerte – sowie Kontrollberichte werden leicht zugänglich in einer Datenbank gespeichert. Für alle Proofs innerhalb der Toleranz wird ein kleiner Aufkleber gedruckt. Der Aufkleber wird auf die Rückseite der Proofs geklebt, damit für alle erkennbar ist, dass der Proof innerhalb der Toleranz liegt. Neben der Unterstützung internationaler Standards bietet GMG ProofControl auch die Möglichkeit, eigene Qualitätskriterien zu definieren. So können Benutzer ihre eigenen Kontrollstreifen, Sollwerte, Messbedingungen und Toleranzen als Grundlage für die Prüfung definieren.

“GMG ProofControl erfüllt seine Aufgaben nach wie vor sehr gut – aber aktuelle Technologien machten ein Update erforderlich. ProofControl 2.0 bietet die bewährte Zuverlässigkeit des Systems und den bekannten Funktionsumfang, aber es kommen neue Funktionen hinzu – wie die Prüfung von Sonderfarben- und GMG OpenColor-Profilen“, sagt Victor Asseiceiro, Director Business Unit Packaging. „Die Benutzeroberfläche von ProofControl 2.0 wird Benutzer stark an GMG ColorProof erinnern.“

„Der Proof ist das wichtigste Instrument für die Farbkommunikation im Druck. Er spielt eine entscheidende Rolle für Farbkorrekturen bei der Datenverarbeitung. Zudem dient er als Farbreferenz bei der Druckfreigabe und für die Farbsteuerung an der Druckmaschine. Alle bei der Druckerstellung beteiligten Personen müssen sicher sein, dass der Proof, den sie vor sich haben, fest definierte Toleranzen erfüllt“, erläutert Asseiceiro. „Außergewöhnlich hohe Qualität ist Ihnen mit einem GMG ColorProof ohnehin sicher. Aber wie kommunizieren Sie es? GMG ProofControl beweist diese Qualität für andere. Das ist ein entscheidendes Element in einer vernetzten und standardisierten Arbeitsumgebung“.


www.gmgcolor.com
Zurück zur Übersicht
Die aktuelle Ausgabe!
Die Branche am Montag!