Anzeige:
Anzeige:
Die Branche am Montag!
Die aktuelle Ausgabe!

Workflow

Global Graphics startet Harlequin-Partnernetzwerk

Martin Bailey, CTO, Global Graphics Software

Donnerstag 18. September 2014 - Global Graphics startet sein erstes offizielles Partnerprogramm, das eine gemeinsame Plattform für Softwareentwickler bieten soll, deren Produkte für die Zusammenarbeit mit dem Harlequin RIP konzipiert sind.

Formell trägt das Harlequin-Partnernetzwerk der Tatsache Rechnung, dass die Gemeinschaft der Softwareentwickler von Drittanbietern ständig wächst, deren Produkte im gleichen Druck-Workflow wie der Harlequin RIP oder mit ihm in einem digitalen Frontend-System zum Einsatz kommen. Da es weltweit Hunderttausende von installierten Harlequin RIPs gibt, soll das Partnerprogramm dazu beitragen, den Nutzen des Harlequin RIPs für ihre Anwender zu erhöhen. Für Drittanbieter schafft es eine Plattform für die effizientere Entwicklung und Integration ihrer Produkte, damit Druckdienstleister auf eine Vielzahl von Produkten von mehreren Anbietern zugreifen können.
Zu den ersten Mitgliedern gehören Pageflex, Color-Logic, Ultimate TechnoGraphics, Hamillroad Software, Bodoni Systems, Dynagram und Alwan. Global Graphics geht davon aus, dass das Netzwerk im Laufe der Zeit kontinuierlich wachsen und auch Anbieter von Produkten umfassen wird, die im Zeitungsdruck und Verlagswesen, Direktmailing-Bereich, Verpackungsdruck und Großformatdruck von Grafiken verwendet werden: „Aufgrund der großen Anzahl von Installationen weltweit bietet der Harlequin RIP ein äußerst rentables, dynamisches Ökosystem zur Entwicklung und Vermarktung von Zusatzanwendungen, die an den RIP angeschlossen sind“, erklärt Martin Bailey, Chief Technology Officer von Global Graphics.
„Uns sind schon viele Drittanbieterprodukte bekannt, die für die Arbeit mit dem Harlequin RIP gedacht sind; doch es könnte noch viele andere geben, die von diesem Partnernetzwerk profitieren würden. Mit dem Harlequin-Partnernetzwerk möchten wir ein kooperatives Umfeld schaffen, in dem Softwareentwickler noch erfolgreicher arbeiten können. Es bietet Unternehmen die Möglichkeit zum Erfahrungs- und Ideenaustausch, zur innovativen Weiterentwicklung und zur Erfolgssteigerung.“
Netzwerkmitglieder können Harlequin RIPs zur Verwendung in ihren Prüflaboren anfordern, erhalten umfassende Dokumentation und werden über neue Versionen und Verbesserungen informiert, damit sie die Entwicklung ihrer eigenen Produkte beschleunigen können. Außerdem werden sie in begrenztem Rahmen auch Zugang zu den Support-Teams und dem Produktmanagement von Global Graphics sowie die Gelegenheit haben, an Co-Marketing-Programmen entscheidend mitzuwirken.
Mitglieder dürfen das Logo des Harlequin-Partnernetzwerks auf ihren Websites als Hinweis auf ihre Programmmitgliedschaft verwenden. In einem neuen Bereich auf der Website von Global Graphics sollen auch eine Liste der Mitgliederprodukte und Neuigkeiten von Mitgliedern veröffentlicht werden.
Die Partner, die bereits Mitglied bei diesem Programm sind, haben ihre volle Unterstützung für das Netzwerk zugesagt. „Wir freuen uns sehr, dem neuen Harlequin-Partnernetzwerk anzugehören“, sagt Leslie Wengenroth, Director of Marketing bei Pageflex. „Branchenweit ist der Harlequin RIP für seine robuste Architektur und hervorragende Leistung bekannt. Zwischen der Harlequin-Plattform und unsere Lösungen gibt es zahlreiche Synergieeffekte für VDP-Druck, Web-to-Print und Multichannel-Marketing. Wir freuen uns auf eine produktive Zusammenarbeit.“
„In den letzten fünf Jahren haben wir eng mit Global Graphics zusammengearbeitet, insbesondere im Hinblick auf die Entwicklung unserer neuen Rasterungslösung Auraia DM. Durch das neue Harlequin-Partnernetzwerk werden die echten und messbaren Vorteile unserer Erfahrung der letzten Jahre wirklich offiziell deutlich“, erklärt Andy Cave, CEO von Hamillroad Software. „Wenn man eine Idee für ein Produkt hat, das einen RIP verbessern könnte – gleichgültig wie groß oder klein es sein mag – gibt es meiner Meinung nach weltweit keinen anderen RIP, den man in Betracht ziehen sollte, oder keinen anderen Anbieter, mit dem bei der Entscheidung über die Markteinführung sprechen sollte.“
„Ultimate freut sich sehr, dem neuen Partnerprogramm von Global Graphics beizutreten und alles Wissenswerte über neue Entwicklungen aus erster Hand zu erfaren“, sagt Joanne David, Präsident/CEO von Ultimate TechnoGraphics. „Wir nutzen die zuverlässige Harlequin-Architektur mit unserer Lösung Impostrip Scalable, die in großen RIP-Farmen wie dem HP Ultra Print Server zum Einsatz kommt. Wir sind gespannt darauf, wohin uns diese enge Partnerschaft als nächstes führen wird.“
Mark Geeves, Director of Sales & Marketing bei Color-Logic, erklärt: „Color-Logic freut sich sehr, zu den ersten Harlequin-Partnern zu gehören. Der Harlequin RIP zählt branchenweit zu den modernsten Technologien. Wir haben alles daran gesetzt, dass OEM-Anbieter mit dem Harlequin RIP und der Technologie von Color-Logic dafür sorgen, dass ihre Digitaldruckkunden weiße Druckfarbe auf metallischen Substraten verwenden und sich die zeit- und arbeitsaufwändige Erstellung von Masken für den Weißdruck ersparen können.“
Unternehmen, die dem Harlequin-Partnernetzwerk beitreten möchten, können sich auf der Website www.globalgraphics.com/harlequin-partner-network anmelden oder sich per E-Mail an martin.bailey@globalgraphics.com mit Martin Bailey in Verbindung setzen.
Anhand der auf der Website von Global Graphics veröffentlichten Liste von Partnern und deren Produkten können Druckereien, die mit der Harlequin-Technologie arbeiten – denn schätzungsweise gibt es Hunderttausende von aktiven Installationen weltweit – prüfen, welche Technologie mit ihrem RIP kompatibel ist.

www.globalgraphics.com
Zurück zur Übersicht
Anzeige:
Anzeige:
Die Branche am Montag!
Die aktuelle Ausgabe!