Die Branche am Montag!

Textildruck

Cestrian Imaging Ltd expandiert weiter mit Inkjet-Textildrucker EFI Reggiani PRO340

Mittwoch 18. Mai 2016 - Als erster Druckdienstleister in Großbritannien hat Cestrian Imaging Ltd einen voll ausgestatteten digitalen Textildrucker EFI Reggiani PRO 340 installiert. Dieses neues System mit einer Druckbreite von 340 cm soll der steigenden Nachfrage nach dem hochwertigen Textildruck von Werbetechnik, Displays, Markenbekleidung u. dgl. gerecht werden.

Durch den mit 16 Farbkanälen ausgestatteten Drucker kann Cestrian Imaging noch schneller expandieren und aus den neuen Möglichkeiten, wie dem Trend hin zum Großformat-Textildruck von Grafiken, Kapital schlagen. Die Kunden des in Cheadle, Großbritannien, ansässigen Unternehmens schätzen die Flexibilität von Textilien, die unübertroffene Farbbrillanz und die ökologischen Vorteile, die sich durch die mögliche Wiederverwendung von wasserabweisenden Stoffen ergeben.
 
In einem vor kurzem veröffentlichten Bericht beziffert das Marktforschungsunternehmen InfoTrends den Wert des Digitaldruckmarkts für Bekleidung, Innendekoration, Heimtextilien und industrielle Anwendungen auf ca. 7,5 Mrd. USD weltweit. Zudem geht InfoTrends von einer jährlichen Wachstumsrate von etwa 34 % bis 2019 aus. Dem Bericht zufolge ist Europa aufgrund der Stärke der regionalen verarbeitenden Industrie weiterhin der größte Wachstumsmarkt.1
 
Just-in-Time-Lieferung von hochwertigen, komplexen Designs
„Mit dem EFI Reggiani PRO 340 können wir die individuellen Kundenwünsche noch besser erfüllen und sie mit komplexen Druckdesigns in spektakulärer Farbqualität überzeugen“, sagte Paul Gibson, Production Director von Cestrian. „Dieser Drucker ermöglicht die Just-in-Time-Lieferung von Designs für freistehende Textilwände, Leuchtkästen und andere Displays aus Stoff.“
 
Mit seinen 16 Druckköpfen, acht Farben, einer Tröpfchengröße von 4 bis 72 Picolitern und einer Auflösung von bis zu 2.400 dpi sind den Möglichkeiten des EFI Reggiani PRO kaum Grenzen gesetzt. Hinzu kommt seine nahezu fotografische Bildqualität, auf die sich Cestrian und vor allem seine Kunden absolut verlassen können. Das hervorragende, präzise und konstante Materialtransportsystem des Druckers mit seinem „haftenden Transportband“ unterstützt nahezu alle Bedruckstoffe – angefangen von Stretchstoffen bis hin zu steifem Papier – mit beeindruckender Zuverlässigkeit und hoher Geschwindigkeit.
 
Die Druckbreite von 340 cm sorgt für höhere Flexibilität in puncto Größe oder Rapport. Mit dem für den Drucker angegebenen Stoffgewicht von 30 bis 450 g/m² kann Cestrian einen Durchsatz von sage und schreibe bis zu 800 m²/Stunde erzielen und eine Vielzahl von Textilien bedrucken, wie u. a. Polyester, Baumwolle, Baumwolle-Leinen, Polyamid, Viskose und sogar Wolle.
 
„Wir sind begeistert von den Fluoreszenztinten des EFI Reggiani PRO und der Farbbrillanz dieser Tinten, die sich beim Prozessfarbendruck in dieser Qualität überhaupt nicht erzielen lässt. Hinzu kommen die 16 Farbkanäle, die für weichere Farbverläufe sorgen“, so Gibson weiter.
 
Fluoreszierende Tinten erfreuen sich großer Beliebtheit für Soft Signage-Anwendungen, die mit ihren leuchtenden Farben ein echter Blickfang sind. So sorgen fluoreszierendes Pink und Gelb beispielsweise für Neonfarben mit einer weitaus höheren Leuchtkraft als normale Tinten.
 
Der neue EFI Reggiani Drucker von Cestrian überzeugt auch durch die Vielzahl der unterstützten Tinten, einschließlich Dispersions-, Reaktiv-, Säure-, Sublimations- und Pigmenttinten, die das Unternehmen ganz nach Bedarf verwenden kann.
 
Größere Nachhaltigkeit beim Textildruck von Displays
Mit dem neuen Drucker kann Cestrian auch andere Vorteile der Reggiani-Technologie für sich nutzen. EFI Reggiani-Drucker sind sehr umweltfreundlich, da sie mit wasserbasierten, geruchsarmen Tinten arbeiten, und haben einen geringen Energieverbrauch.
 
„Wir freuen uns, dass unsere Kunden auch Versandkosten einsparen“, erklärte Gibson. Denn im Textildruck hergestellte Displays und Schilder sind leicht und lassen sich problemlos zusammenfalten, wodurch die Frachtkosten verringert werden.
 
Außerdem bieten EFI Reggiani-Drucker eine größere Nachhaltigkeit, weil ihr Farbverbrauch beim Druck hochwertiger Textilien geringer ist. Dabei trägt das druckereigene System zur Tintenrückführung zu Kosteneinsparungen bei, die Cestrian an seine Kunden weitergeben kann.
 
Derzeit beschäftigt Cestrian mehr als 80 Mitarbeiter – von der Konzeption über die Produktion hin zur Montage vor Ort. Das Unternehmen ist ein branchenführender Anbieter in den Bereichen visuelle Markenkommunikation und POP-Beschilderung für den Einzelhandel. Mit seiner hochmodernen Ausstattung – dem neuen EFI Reggiani-Drucker und zwei EFI VUTEk Inkjet-Druckern mit einer Druckbreite von 3,2 Metern, die im letzten Jahr installiert wurden – ist Cestrian für weiteres Wachstum bestens gerüstet. Seit langem ist auch die EFI DirectSmile-Software zur Entwicklung von personalisierten Marketingmaterialien bei Cestrian erfolgreich im Einsatz. Mit dieser Software kann das Unternehmen seine Kunden bei der Durchführung und Synchronisierung von Multichannel-Marketingkampagnen und bei der Messung des Kampagnenerfolgs helfen.
 
„Unsere Partnerschaft mit Cestrian spiegelt die Bedeutung wider, die EFI der Bereitstellung von zukunftsweisenden Technologien beimisst. Sie sind der Erfolgsgarant für die Erschließung neuer Signage- und Marketinganwendungen, damit unsere Kunden auf der Überholspur bleiben“, sagte Paul Cripps, Regional Vice P (Vertrieb) bei EFI. „Zuerst haben wir dem Unternehmen mit der Installation von zwei hochproduktiven EFI VUTEk Inkjet-Drucksystemen dabei geholfen, seine Möglichkeiten für den Druck von Grafiken und Schildern zu erweitern. Jetzt freuen wir uns, dass Cestrian seinen bemerkenswerten Expansionskurs mit einem EFI Reggiani PRO-Drucker auf dem schnell wachsenden Textildruckmarkt fortsetzt.“
 
Produkte von EFI Reggiani entsprechen höchsten Standards und sollen die Textilherstellung in zahlreichen Branchen vereinfachen. Mit EFIs breit gefächertem Druckersortiment, zu dem auch branchenführende LED- und UV-Inkjet-Drucktechnologien für das Schmalbahn-, XL- und XXL-Format sowie Keramikdrucker gehören, können Kunden lukrative Geschäftsfelder getreu dem Motto „Imaging of Things“ erobern. Von Werbetechnik und Verpackungen über Textil und Innendekor hin zu Industriedruck reichen die Möglichkeiten für individuell gestaltete Spitzenprodukte.

www.efi.com
Zurück zur Übersicht
Anzeige:
Anzeige:
Die aktuelle Ausgabe!
Die Branche am Montag!