Anzeige:

Workflow

Konica Minolta stellt neue digitale EFI Fiery Front-Ends für die jüngste AccurioPress-Serie vor

Dienstag 05. September 2017 - Electronics For Imaging, Inc. (Nasdaq: EFII) und Konica Minolta Business Solutions Europe GmbH präsentierten zwei neue digitale EFI Fiery Front-Ends (DFEs) für die Digitaldruckmaschinen der AccurioPress-Serie von Konica Minolta.

Das neue, auf der preisgekrönten EFI Fiery FS200 Pro Softwareplattform und Windows 10 basierende, externe digitale Front-End EFI Fiery IC-313 besticht durch überragende Leistung und ein herausragendes Farbmanagement und unterstützt zudem die digitalen Farbdruckmaschinen für Produktionsumgebungen der AccurioPress-Serie von Konica Minolta, darunter die Systeme C6100, C6085, C2070, C2070P und C2060.
 
Das zweite der neuen Systeme, das DFE EFI Fiery IC-315, basiert ebenfalls auf der Fiery FS200 Pro Softwareplattform. Dieser leistungsstarke Server ist das erste digitale Front-End von Konica Minolta, das auf der neuen NX Premium-Hardwareplattform von EFI basiert, und wurde speziell für die hohen Produktivitätsanforderungen der AccurioPress-Produktionsdrucksysteme C6100 und C6085 von Konica Minolta entwickelt.
 
„Wir freuen uns, unsere neuen digitalen Farbdrucksysteme AccurioPress C6100 und C6085 mit der jüngsten leistungsstarken Fiery NX Hardwareplattform und dem Fiery IC-315 auf den Markt zu bringen, mit denen Kunden das Potenzial ihrer Investition voll ausschöpfen können“, meint Karl-Friedrich Edenhuizen, Product Manager, Professional Printing Division, Konica Minolta. „Für weniger anspruchsvolle Druckumgebungen steht den Anwendern das digitale Front-End Fiery IC-313 zur Verfügung, das ebenfalls Unterstützung für die AccurioPress-Modelle C2070, C2070P und C2060 bietet und zudem mit einem Großteil derselben herausragenden Fiery Optionen ausgestattet ist.“
 
Wie alle digitalen Fiery Front-Ends umfassen auch diese neuen Produkte die Fiery Command WorkStation, eine branchenführende Auftragsmanagementlösung, mit der Druckexperten mehrere Drucker oder eine ganze Druckerei von einem zentralen Punkt aus verwalten können. Darüber hinaus wurde das digitale Front-End Fiery IC-315 von Adobe für die Mercury RIP-Architektur zertifiziert. Dieser Standard garantiert maximale Effizienz bei der Nutzung von Ressourcen. Das Modell verfügt zudem standardmäßig über die EFI Fiery HyperRIP Technologie für eine noch schnellere und gleichzeitige Verarbeitung von bis zu vier Druckaufträgen. HyperRIP umfasst außerdem den RUSH RIP-Modus, der einen fünften parallelen Prozessor zur Verarbeitung von Eilaufträgen nutzt, wenn die anderen vier Prozessoren bereits ausgelastet sind.
 
Dank der kostenlosen Fiery DFE-Schulungen von EFI, u. a. über die Website Learning@EFI, erhalten AccurioPress C6100- und C6085-Kunden die nötigen Informationen für die optimale Nutzung aller Fiery Produktfunktionen.
 
Beide DFEs zeichnen sich durch die herausragende Farbqualität und Produktivität aus, die digitale Druckexperten von Fiery Produkten erwarten. Darüber hinaus unterstützen sie spezielle Konica Minolta-Funktionen, zu denen u. a. folgende gehören: 
• IQ-501 Intelligent Quality Optimizer mit Integrated Care Unit (ICCU) zur Inline-Messung von Farbfeldern und Registrierungsmarken
• Unterstützung für das Spektralphotometer Konica Minolta FD-9 bei Kalibrierung mit der EFI Fiery Color Profiler Suite
• Unterstützung der Kalibrierung mit dem Spektraldensitometer Konica Minolta FD-5BT
• neuer Broschürenfinisher SD-513 von Konica Minolta mit einer Reihe einzigartiger Funktionen
 
„Im Zuge der Verbesserung der Geschwindigkeit und des Funktionsumfangs der AccurioPress-Serie wird Konica Minolta auch künftig eng mit EFI zusammenarbeiten, um Kunden bei der Erzielung einer hohen Rentabilität für ihr Unternehmen zu unterstützen“, so John Henze, Vice President Marketing, EFI. „Mit den neuen Fiery DFEs profitieren Kunden von höchster Qualität und Produktivität – ganz ohne Kompromisse.“
 
Umfassende Integration für mehr Effizienz
Die neuen Fiery DFEs sind durch die JDF-Implementierung in vorhandene Produktionsabläufe für den digitalen Farb- und Offsetdruck integrierbar. Dies ermöglicht eine nahtlose Verbindung mit Funktionen zur automatisierten Kalkulation, Planung, Jobticketerstellung, Kostenzählung und anderen Prozessen, die von den branchenführenden MIS- und Web-to-Print-Produkten von EFI verwaltet werden.
 
Der Fiery Vorteil für einen qualitativ hochwertigen Accurio-Druck
Neben der Command WorkStation umfassen die Fiery DFEs eine breite Palette von Workflow- und Produktivitätsfunktionen, darunter Fiery JobFlow Base für die Automatisierung der Auftragsvorbereitung. Mit dieser auf beiden DFEs vorinstallierten Software können Anwender mit nur einem Klick druckfertige Dateien erstellen und automatisierte benutzerdefinierte Workflows für gängige Aufträge nutzen, um Routinearbeiten und Fehler zu minimieren. Standardmäßig im Lieferumfang des Fiery IC-315 enthalten und optional für das Fiery IC-313 verfügbar sind Fiery Compose und Fiery Impose. Fiery Compose ist eine Lösung für die Druckvorbereitung, die mit professionellen Werkzeugen und einem visuellen Arbeitsbereich die Erstellung und Zusammenstellung komplexer Dokumente vereinfacht und beschleunigt und intuitive Funktionen für die Überprüfung auf Seitenebene bereitstellt. Fiery Impose ist eine Software zum Ausschießen auf PDF-Basis, mit der Auftragsvorbereitungsaufgaben automatisiert werden.
 
Ebenfalls im Lieferumfang des Fiery IC-315 enthalten (und optional für das Fiery IC-313 verfügbar) ist das Fiery Graphic Arts Package, Premium Edition, mit der Software Control Bar Builder. Diese Anwendung bietet Anwendern eine bessere Kontrolle über die Farbqualität durch genormte Kontrollstreifen wie die Fogra- und IDEAlliance-Medienkeile sowie eigene Kontrollstreifen mit anpassbaren auftragsspezifischen Informationen auf allen gedruckten Seiten.
 
Die neuen Fiery DFEs sind bei Konica Minolta und autorisierten Konica Minolta-Fachhändlern erhältlich.

www.efi.com
Zurück zur Übersicht
Anzeige:
Die Branche am Montag!
Die aktuelle Ausgabe!