Anzeige:

Inkjet & Digitaldruck

Xeikon führt mit PX2000 ein neues UV-Inkjet-Etikettendrucksystem ein

Mit der Panther-Reihe erweitert Xeikon sein Produktangebot und seinen Einflussbereich bei Anwendungen in der Selbstklebeetiketten-Branche. Die Panther-Produktreihe enthält das Premium-Modell Xeikon PX3000 mit einer Bahnbreite von 330 mm und das Einstiegsmodell Xeikon PX2000 mit einer Bahnbreite von 220 mm.

Samstag 30. September 2017 - Nur wenige Monate nach der Einführung der digitalen UV-Inkjet-Etikettendruckmaschine Xeikon PX3000 gibt Xeikon auf der Labelexpo Europe eine Erweiterung seines Produktangebots im UV-Inkjet-Bereich bekannt. Die Xeikon PX3000 wird sowohl in einer Vierfarb- als auch Fünffarb-Konfiguration verfügbar sein. Außerdem wurde das neue Einstiegsmodell Xeikon PX2000 vorgestellt, welches ebenfalls in beiden Farbkonfigurationen verfügbar sein wird. Alle Maschinen der Panther-Produktreihe werden mit der Panther-Technologie von Xeikon unter Verwendung der speziellen PantherCure UV-Farben betrieben und nutzen das leistungsstarke digitale Frontend Xeikon X-800.

„Wir freuen uns, dass wir unsere UV-Inkjet-Produktreihe für den digitaler Etikettendruck schon so bald erweitern konnten,“ sagt Filip Weymans, VP Global Marketing bei Xeikon. „Diese rapide Produktentwicklung unterstreicht unser Engagement, ein breites Produktangebot sich ergänzender Lösungen anzubieten: sowohl für die Cheetah-Reihe im digitaler Etikettendruck auf Trockentonerbasis, als auch die UV-Inkjet-Reihe Panther. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, das branchenweit breiteste Angebot für den digitalen Etikettendruck auf den Markt zu bringen. Dazu kommen unsere professionellen Serviceangebote, mit deren Hilfe Kunden festlegen können, welche Lösungen für ihr Unternehmen am geeignetsten sind. Unser Angebot beinhaltet auch Lösungen für den Workflow und die Weiterverarbeitung, da diese für einen komplett durchgängigen und lückenlosen Produktionsprozess vor dem Hintergrund von Industrie 4.0 absolut unerlässlich sind.“
Die Panther-Produktreihe enthält das Premium-Modell Xeikon PX3000 mit einer Bahnbreite von 330 mm und das Einstiegsmodell Xeikon PX2000 mit einer Bahnbreite von 220 mm. Beide Modelle erreichen eine Druckgeschwindigkeit von bis zu 50 m/min für ein Höchstmaß an Produktivität und Durchsatz bei optimaler Bahnbreite. Die Panther-Druckmaschinen werden in zwei Farbkonfigurationen verfügbar sein. Die Vierfarbversion ist zu einer Fünffarbkonfiguration für ein Deckweiß aufrüstbar. „Wir haben deshalb eine Vierfarbmaschine entwickelt, weil die Leistung der Druckköpfe je nach Gebrauch beeinträchtigt wird. Darüber hinaus ist der Investitionsaufwand geringer. Niedriger Gebrauch, was bei weißer Druckfarbe manchmal der Fall ist, kann die Maschinenverfügbarkeit verringern. Da manche Etikettenverarbeiter keine weiße Druckfarbe benötigen, ist unserer Meinung nach die Panther-Druckmaschine mit Vierfarbkonfiguration genau ihren Bedürfnissen angepasst.“
Die Druckmaschinen aus der Panther-Produktreihe von Xeikon arbeiten mit den PantherCure UV-Druckfarben, die eine Kombination aus UV-LED- und UV-Quecksilbereinstrahlung für den Härtungsprozess verwenden. Dieses Konzept, das exklusiv bei UV-Inkjetdruckmaschinen von Xeikon verwendet wird, bringt eine Reihe von Vorteilen, wie beispielsweise gleichbleibende Härtung, geringerer Energieverbrauch, verlängerte Lebensdauer der Härtequelle und begrenzte Hitzebelastung des Druckmaterials, was das Drucken auf hitzeempfindlichen Materialien ermöglicht. PantherCure UV-Druckfarben sind sehr lichtbeständig, kratz- und abriebfest und außerdem hitze-, chemikalien- und wasserfest. Daher sind sie ideal für die Anwendung bei Selbstklebeetiketten in der Getränke-, Gesundheits-, Kosmetik-, Industriechemikalien-, Haushaltschemikalien- und Industriebranche. Diese Druckfarben eignen sich außerdem für haptische Veredelungen und eine 3D-Anmutung mit einer gleichmäßig glänzenden Erscheinung, die mit Sicherheit Markeninhaber und Verbraucher gleichermaßen beeindrucken werden.
Die Durckanlagen Xeikon PX2000 und PX3000 werden von Xeikons unübertroffenen digitalen Frontend X-800 angetrieben und zeichnen sich durch hervorragende Effektivität und Produktivität aus. Sie lassen sich perfekt in jede beliebige Etikettenproduktionsumgebung integrieren, wie beispielsweise die digitalen Trockentoner-Druckmaschinen von Xeikon. „Jüngste Benchmark-Studien haben gezeigt, dass das Frontend Xeikon X-800 bis zu einer Stunde pro Schicht im Druckbetrieb einsparen kann. Dies ist auf intelligente Jobwarteschlangen, Ausschießoptimierung, Farbmanagement und andere Funktionalitäten zurückzuführen. Unsere Workflow-Technologie ist ein wahres Differenzierungsmerkmal, mit der Kunden ihre Druckmaschinen optimal nutzen können,“ erläutert Weymans.
Die Panther-Druckmaschinen von Xeikon sind außerdem für den Vollrotationsdruck mit variablen Abschnittslängen ausgestattet. Sie liefern gleichbleibend 600 dpi bei einer Druckqualität von 2 Bit und sind in der Lage, auf gängigen selbstklebenden Materialien, wie gestrichenes Papier, PP, PE, Vinyl, BoPP und PET zu drucken.
Die Xeikon PX3000 wird in der Fünffarbkonfiguration ab März 2018 verfügbar sein, Frühbuchungen werden schon jetzt entgegengenommen.

www.xeikon.com
Zurück zur Übersicht
Die Branche am Montag!
Die aktuelle Ausgabe!