Anzeige:

Inkjet & Digitaldruck

Xeikon erweitert mit der Premiere der Panther-Technologie sein Portfolio im Etikettendruck

Donnerstag 30. März 2017 - Xeikon setzt erneut ein strategisches Zeichen in der Branche: Die neue Panther-Technologie ist eine UV-Inkjet-Plattform, mit der Xeikon sein Portfolio im digitalen Etikettendruck auf Trockentonerbasis um eine weitere Digitaldrucktechnik erweitert. Die Xeikon PX3000 - das erste UV-Inkjet-Drucksystem auf Basis dieser Technologie - wird auf dem Xeikon Café für Packaging Innovations 2017 vorgestellt, das vom 28. bis 31. März in Belgien stattfindet.

Xeikon hat dem Markt im Etikettendruck auf Tonerbasis den Boden bereitet – einem Markt, der weiter kräftig wächst, da die Trockentoner-Technologie bei Druckern, Verarbeitern und letztlich den Kunden für einen hohen Mehrwert sorgt. Sie liefert qualitativ hochwertige, lebensmittelsichere Etiketten in den heute immer häufiger nachgefragten kleinen bis mittelgroßen Auflagen. Durch seine profunde Erfahrung in der digitalen Etikettenproduktion, verbunden mit dem ganz bewussten Eingehen auf die Bedürfnisse seiner Kunden, hat Xeikon die Chance erkannt, wo seine Rolle auf den vielfältigen Märkten für Selbstklebe-Etiketten noch weiter ausgebaut werden könnte: nämlich dort, wo Trockentoner nicht die immer optimale Lösung ist, sondern der UV-Inkjetdruck zweckmäßiger sein kann. Hierzu zählen digital gedruckte Etiketten, die bisher im UV-Flexo- oder Siebdruck hergestellt wurden. Außerdem Etiketten, auf denen hohe Glanzeffekte sowie ein speziell haptisches Look+Feel erwünscht sind, oder etwa hohe Anforderungen an die Strapazierfähigkeit gelten, wie in den Bereichen Gesundheit, Kosmetik und industrielle Endkundenanwendungen. Gerade auf diesen Märkten ist der Bedarf an Selbstklebetiketten hoch und diversifiziert.
Mit der Entwicklung seiner Inkjet-Produktionstechnologie erweitert Xeikon sein bestehendes Produktportfolio – die Xeikon 3000 Serie und die Xeikon CX3 alias Cheetah – und seine Anwendungsreichweite. Xeikons Panther-Technologie arbeitet mit PantherCure UV-Farben und baut auf Xeikons langjähriger Expertise im Druckbereich auf. Darüber hinaus können Xeikon-Kunden in Verbindung mit der neuen Xeikon PX3000 den vertrauten Xeikon X-800 Workflow nutzen.
„UV-Inkjet und Trockentoner ergänzen sich und erweitern den Einsatzbereich von digital produzierten Anwendungen“, sagt Filip Weymans, VP Marketing bei Xeikon. „Gemeinsam bieten sie ein starkes Lösungsportfolio, das den heutigen hohen Ansprüchen der Markenartikler ebenso gerecht wird wie den Anforderungen der Etikettenhersteller.“
Xeikon verfügt über reiche Erfahrungen im digitalen Etikettendruck sowie über eine umfangreiche, weltweit präsente Vertriebs- und Serviceorganisation und hat als Teil der Flint Group Zugang zu marktführenden Technologien. Dieser Erfahrungsschatz gibt Etikettendruckern eine kompetente Beratung an die Hand, indem Xeikon sie dabei unterstützt, ihre Kundenanforderungen zu analysieren und aus dem einzigartigen Digitaldruckportfolio die Auswahl zu treffen, die für die Aufgabenstellung am besten geeignet ist.
„Immer mehr Etikettenverarbeiter und Markenartikler erkennen, wie wertvoll der Digitaldruck für den Markt sein kann. Viele Drucker sind jedoch noch unschlüssig, welchen Kurs sie zum Einstieg in die Digitaltechnik einschlagen sollen“, fügt Weymans hinzu. „Zudem möchten unsere derzeitigen Anwender vom Trockentoner zum Teil auf den Inkjet umsteigen, um ihr Angebot im Digitaldruck zu erweitern. Mit unseren fundierten Branchenerfahrungen und -kenntnissen sowie mit dem Angebot beider Technologien für den Etikettendruck steht Xeikon bereit, ihnen bei diesen wichtigen Entscheidungen behilflich zu sein.
„Wir sind überzeugt: Sowohl Trockentoner als auch Inkjet werden in absehbarer Zeit notwendig sein, um den Marktbedürfnissen zu genügen“, schließt Weymans. „Beide Technologien sind wertvoll für unser Portfolio und unsere Kunden, die nun selbst entscheiden, was für die jeweilige Aufgabenstellung und den Endanwender am besten ist – so als hätte man in jeder Situation immer den richtigen Golfschläger zur Hand.“
Die erste Vorstellung des neuen Xeikon PX3000 UV-Inkjet-Drucksystems findet auf dem Xeikon Café für Packaging Innovations 2017 (www.xeikoncafe.com) vom 28. bis 31. März am Hauptsitz von Xeikon in Lier (Belgien) statt. Das Xeikon Café für Verpackungsinnovationen ist eine Veranstaltung von Xeikon und seinen Aura-Partnern. Besucher erhalten hier die Gelegenheit, digitale Druckproduktion zu verstehen, zu beurteilen und aus erster Hand zu erleben. So sind Druckereien und Verarbeiter in der Lage, die wirtschaftlich besten Entscheidungen für ihre Zukunft zu treffen. Im Rahmen von Vorführungen, Präsentationen, Workshops und Diskussionen erhalten die Teilnehmer aus erster Hand wertvolle Informationen und Beratung zu Innovationen und Trends in der Industrie.
Auf der Labelexpo Europe, die vom 25. bis 28. September 2017 in Brüssel stattfindet, besteht eine weitere Gelegenheit, das UV-Inkjetsystem Xeikon PX3000 in Live-Demonstrationen zu erleben. Xeikon stellt dort aus an Stand 5C29.
Nähere Einzelheiten über die Vorteile von UV-Inkjet und Trockentoner – und wie sich beide Technologien gegenseitig ergänzen – sind in einem von Xeikon veröffentlichten Whitepaper beschrieben.

www.xeikon.com
Zurück zur Übersicht
Die Branche am Montag!
Die aktuelle Ausgabe!