Verbrauchsmaterialien

Neue iQuarius MX Tinten für die Canon Océ VarioPrint i-Serie

Die neuen iQuarius MX Tinten für die Inkjet-Bogendrucksysteme der Océ VarioPrint i-Serie wurden zur Unterstützung von Kunden entwickelt, die mit beschichteten Offsetpapieren arbeiten.

Freitag 16. März 2018 - Canon stellt die neuen iQuarius MX Tinten für die Inkjet-Bogendrucksysteme der Océ VarioPrint i-Serie vor, die speziell für die Bedürfnisse von Kunden entwickelt wurden, die mit gestrichenen Offsetpapieren für hochwertige grafische Anwendungen arbeiten. Es ist die dritte Generation der Spezialtinte, die ab April 2018 verfügbar sein.

Die neuen Océ iQuarius MX Tinten ermöglichen eine höhere Farbdeckung auf vielen Offsetdruckpapieren und erweitern die Palette der Standardpapiere, die mit den Drucksystemen der Océ VarioPrint i-Serie verwendet werden können. Mit diesem Schritt wird das Anwendungsspektrum der Océ VarioPrint i-Serie auf noch anspruchsvollere Applikationen erweitert, wie beispielsweise Bücher, Handbücher und Direktmailings, die eine lebendige Farbwiedergabe erfordern. Druckdienstleister und Hausdruckereien können nun von den Vorteilen profitieren, die mit der Produktion digitaler Kleinauflagen und personalisierter Auflagen auf einer breiteren Palette von Bedruckstoffen verbunden sind und nahtlos zwischen mehreren Druckmedien wechseln.
Océ iQuarius MX Tinten werden in Kombination mit ColorGrip eingesetzt, um die Haftung und den Auftrag der Tinte zu optimieren.
Raik Spänkuch, Director Industrial & Production Solutions bei Canon Deutschland, erklärt: „Seit der ersten Markteinführung der Océ VarioPrint i-Serie im Jahr 2015 haben wir die Leistungsfähigkeit der Technologie und der Tinten aktiv vorangetrieben, damit immer mehr Kunden von diesem innovativen Druckmaschinenkonzept profitieren können. Nachdem wir uns zunächst auf die Segmente Transaktionsdruck und Direktmailings konzentriert hatten, haben wir mit der Einführung von ColorGrip auf der drupa 2016 das Anwendungsspektrum der Maschine auf gestrichene Standardoffsetmedien und damit auf höherwertige Direktmailings und Bücher ausgeweitet. Dadurch wurde die Zielgruppe für die Océ VarioPrint i-Serie erweitert, so dass Canon bei den installierten Inkjet-Bogendrucksystemen weltweit die Markführung übernommen hat und Kunden in der ganzen Welt ein umfangreiches Spektrum an Werbe- und Publishing-Anwendungen produzieren.“
Spänkuch ergänzt: „Die Markteinführung der iQuarius MX Tinten ist ein direktes Ergebnis unserer Zusammenarbeit mit unseren Kunden. Von ihnen kam die Anregung, unsere Innovationsanstrengungen auf die Entwicklung von Tinten zu konzentrieren, die die Produktivitätsvorteile der Océ VarioPrint i-Serie über ein noch breiteres Anwendungsspektrum ausspielen. Dies unterstützt unsere Kunden dabei, mehr Aufträge von Offset in die digitale Produktion zu verlagern.“
Der Canon Kunde Livonia Print ist ein Dienstleister für hohe Buchauflagen in Riga, Lettland, der Océ VarioPrint i300 Drucksysteme für die digitale Farbbuchproduktion einsetzt. Als einer der führenden Kunden in Europa, der die neuen Océ iQuarius MX Tinten einsetzt, hat sich die Buchdruckerei schnell von den Qualitätsvorteilen der neuen Tintenzusammensetzung überzeugen können. Mit den neuen iQuarius MX Tinten konnte Livonia Print die Produktion eines breiteren Spektrums von Büchern vom Offsetdruck in den Digitaldruck mit offsetbeschichtetem Material verlagern und dabei auch Schul- und Fachbücher mit einbeziehen. Damit verbessert das Unternehmen nun sein Serviceangebot gegenüber seinen Kunden.
Die bisherige iQuarius-Tinte für die Océ VarioPrint i-Serie erhält nun die Markenbezeichnung Océ iQuarius MP (Multi Purpose), um sie von der neuen iQuarius MX (Media Extended) Version zu unterscheiden und Kunden dabei zu unterstützen, die für ihre Anwendungen geeignete Tinte zu wählen.
Für bestehende Kunden der Océ VarioPrint i-Serie werden MX-Upgrades auf Anfrage zur Verfügung gestellt.
Die Océ VarioPrint i300 mit iQuarius MX Tinten hat die Fogra 51-Zertifizierung erhalten (siehe separate Pressemitteilung). Canon ist in der Lage, Kunden, die mit einem Drucksystem der Océ VarioPrint i-Serie arbeiten und die eine Fogra 51-Akkreditierung für ihren eigenen Betrieb anstreben, spezifische technische Unterstützung anzubieten, um die Qualitätskontrolle zu optimieren und ihren Kunden eine zusätzliche Qualitätssicherung zu bieten.
Océ iQuarius-Tinten sind ein Bestandteil des iQuarius-Technologie-Portfolios, das mit dem Ziel entwickelt wurde, den Bogendruck in Hochgeschwindigkeit auf Inkjet-Systemen zu ermöglichen. Océ iQuarius umfasst außerdem eine Bogenzufuhrkontrolle zur Beseitigung von Bögen, die den Druck beeinträchtigen können, eine Präzisionskontrolle der Positionierung und Planlage von Druckbögen, ein kontrolliertes Trocknungssystem zur Optimierung der Medienstabilität sowie eine Inline-Qualitätskontrolle für die automatische Erkennung und Korrektur von Düsenfehlern.

www.canon.de
Zurück zur Übersicht
Die Branche am Montag!
Die aktuelle Ausgabe!