Anzeigen:
Die Branche am Montag!

Workflow

Abobasiertes Software-Modell von SAi überschreitet Meilenstein von 10.000 Nutzern

Rocken Graphics ist der zehntausendste Abonnent von SAi. Das Unternehmen produziert mit SAi Flexi farbenfrohe Schilder für Jahrmärkte.

Donnerstag 27. September 2018 - SA International (SAi), der führende Anbieter von Softwarelösungen für die Gestaltung und Produktion von Beschilderung, die Digitaldruck- und die CNC-Bearbeitungsbranche, hat angekündigt, dass jetzt weit mehr als 10.000 Nutzer mit seiner abobasierten Flaggschiff-Software arbeiten. Der eindrucksvolle Meilenstein wurde unlängst während des 2. Quartals dieses Jahres überschritten.

Das erst vor vier Jahren von SAi eingeführte Modell bleibt weltweit das erste und einzige seiner Art, das es Nutzern ermöglicht, mit einem preisgünstigen Monatsabo und Cloud-basierten Downloads auf RIP-Software zuzugreifen.
 
Rocken in der Flexi-Welt
Das zehntausendste Abo von SAi ist aus der Flexi-Familie des Unternehmens und wurde von Rocken Graphics, einer Druckerei in Gibsonton (Florida, USA), erworben, die sich auf Karnevalsumzüge und Jahrmärkte spezialisiert.
 
„Wir sind nur ein kleiner Betrieb, aber dank dem Programm von SAi können wir unverzüglich auf den umfassenden Katalog an Design-Tools von Flexi zugreifen. So können wir auch mit größeren Druckereien konkurrieren“, erklärt Kenny Smith, der Inhaber von Rocken Graphics.
 
„Wir haben zwei Lizenzen für unsere insgesamt fünf Großformatdrucker. In einem typischen Monat erledigen wir um die 500 Aufträge. Mit unserem Flexi-Abo können wir unsere Produktivität enorm steigern und hohe Kosten sparen. Und die Qualität, die mit der Software realisierbar ist, ist einfach phänomenal. Wir hören oft von unseren Kunden, dass sie von der Lebendigkeit unserer Schilder begeistert sind. Viele unserer Folgeaufträge sind meiner Meinung dieser Tatsache zu verdanken“, fügt er hinzu.
 
Seit SAi das Abomodell eingeführt hat, können Schilder- und Werbetechnikunternehmen auf der ganzen Welt ihre Kosten besser kontrollieren und flexibler arbeiten, und haben zudem automatisch Zugriff auf die allerneuesten Updates.
 
„Dieses Beispiel zeigt, wie die abobasierte Initiative von SAi Kunden in der Schilderindustrie auf der ganzen Welt, die das Modell weiterhin begeistert annehmen, vermehrte und quantifizierbare Vorteile bietet“, so Mark Blundell, CEO SAi.
 
Zusätzlich zu dem optimierten Kostenmanagement können Abonnenten auch ein Cloud-Fenster nutzen, das lokal installierte Software mit der Cloud verbindet und so die Speicherung von Dateien, die Auswahl von Bildern und andere webbasierte Dienste ermöglicht. Über die mobile SAi Cloud-App können Job-Reports auch unterwegs abgerufen werden, wodurch Manager die Produktion selbst dann leicht verfolgen können, wenn sie gerade außer Haus sind.
 
Die im Markt hochgeschätzten Flexi-Lösungen von SAi für die Produktion von Schildern sowie die funktionsstarke CNC-Schneidesoftware EnRoute des Unternehmens sind beide über das abobasierte Modell erhältlich.

www.ThinkSAi.com
Zurück zur Übersicht
Die Branche am Montag!