Anzeige:

Drucksaal

TRESU zeigt auf der ICE Europe 2019 maßgefertigte Flexodruck- und -lackiersysteme für die Integration in industrielle Fertigungsstraßen

Montag 04. März 2019 - Auf der ICE Europe 2019 stellt TRESU maßgearbeitete nachrüstbare Flexoeinheiten für integriertes Lackieren, Drucken und Kleben in Fertigungs- und Verarbeitungsstraßen vor (Halle A5, Stand 1014, Messe München, Deutschland, 12.-14. März).

Praktisch jede Verpackungsmaschine lässt sich mit Flexoeinheiten von TRESU nachrüsten. Diese übertragen Lacke, Druckfarben, Silikon und Kleber auf eine Vielzahl von Papieren, Kunststoffen und nicht gewebten Substraten und optimieren so Fertigungsprozesse für Märkte, die von Haushaltschemikalien und Damenhygieneartikeln über Tapeten und Direktmailings bis hin zu Zigaretten und Lebensmitteln reichen.
Die Einheiten bestehen aus ein bis sechs Flexowerken und sind in Breiten zwischen 185 mm und 4,8 m erhältlich. Sie alle zeichnen sich dabei durch die automatisierten Hilfsprodukte von TRESU aus, die bei Geschwindigkeiten zwischen 10 und 1.000 m/min mit nur wenigen manuellen Eingriffen die Lack- oder Farbzufuhr regeln und für einen sauberen, einheitlichen Farbauftrag sorgen.
Das Farbzufuhrsystem F10 iCon von TRESU mit seinen ebenfalls hauseigenen abgedichteten, leichten und korrosionsbeständigen Kohlefaser-Kammerrakeln ermöglicht eine geschlossene, druckgesteuerte Zufuhr von Lack und Farbe zum Substrat ohne Verunreinigungen. Ressourcenverbrauch und Rüstzeit werden dabei auf ein Minimum reduziert: Das System verfügt über eine automatische Reinigungsfunktion und führt innerhalb weniger Minuten einen kompletten Druckfarbenwechsel durch, wobei nicht gebrauchte Druckfarbe nach der Produktion für den späteren Gebrauch zurückgeleitet wird. Zudem wälzen die hochschnellen Heißlufttrocknungssysteme von TRESU bis zu 85 Prozent der verwendeten Luft um und gewährleisten so energieeffizientes und emissionsarmes Arbeiten.
TRESU bietet des Weiteren ein vollumfängliches Projektmanagement, sodass jede Flexoeinheit für Rolle-zu-Rolle-, Rolle-zu-Bogen- und Mehrfachbahnszenarien gemäß vorhandenem Platz, Verpackungsgeschwindigkeit, Lackrezeptur und Art des Bedruckstoffs konfiguriert werden kann. Die Einheiten lassen sich dabei direkt in den Hauptrahmen der Fertigungsstraße integrieren, parallel oder abgewinkelt, oder über ein Zwischengeschoss über der Straße.
Damit eine reibungslose Integration der Einheit in bestehende Prozesse gegeben ist, bietet TRESU zusätzlich Trocknungs- und Aushärtungseinheiten, Aufwickler, Abwickler, Wendestangen und Überbrückungseinheiten an.
Weltweit sind über 300 Spezial-Flexoeinheiten von TRESU für eine Vielzahl von Anwendungen installiert, z. B. für das Aufbringen von feuerhemmenden Schichten auf Zigarettenpapier, von Antihaftbeschichtungen auf Backpapier, von Logos und Mustern auf Waschmittelkapseln und nicht gewebte Damenbinden, von hochauflösenden Grafiken auf Tapeten und von Kleber auf Direktmailing-Prospekte. Dank der Stabilität der Einheiten lassen sich mehrere Farben bei genauestem Register und hoher Geschwindigkeit drucken. Die Druckmaschinen können dabei für den Einsatz UV-, wasserbasierter sowie lösungsmittelhaltiger und -freier Farben und Lacke angepasst werden.

Niels Westergaard, Vertriebs- und technischer Leiter Special Machinery Applications bei der TRESU Group, kommentiert: „Als vielseitiges Verfahren, das zu hohen Geschwindigkeiten und zur Ausgabe hochauflösender Grafiken fähig ist, eignet sich der Flexodruck ideal für den funktionellen oder dekorativen Inline-Druck. Mit den Flexoeinheiten von TRESU sind Hersteller in der Lage, ihre Produkte mit besonderen Merkmalen zu versehen, die deren Sicherheit, Benutzerfreundlichkeit und Markenauftritt verbessern, und das bei unveränderter Leistung der Verpackungsstraße. Vereinbaren Sie einen Termin am Stand auf der ICE und sehen Sie selbst, wie die einzigartigen Drucklösungen von TRESU einen Mehrwert in bestehenden Prozessen schaffen.“
TRESU fertig zudem komplette Flexodruck- und Verpackungsmaschinen sowie Hilfssysteme für den Verpackungs- und Etikettendruckmarkt. Auf der CCE International 2019 (Halle B6, Stand 1040), die zeitgleich mit der ICE Europe 2019 am selben Veranstaltungsort stattfindet, präsentiert das Unternehmen seine vollständigen Zusatzlösungen für die automatische Steuerung der Druckfarbenzirkulation beim Wellpappe-Flexodruck. Diese umfassen bis zu 6.000 mm breite Kammerrakeln sowie Farbzufuhrsysteme, die sich in neue und bestehende Druckmaschinen integrieren lassen.

www.tresu.com
Zurück zur Übersicht
Die Branche am Montag!
Die aktuelle Ausgabe!