Anzeige:
Die Branche am Montag!
Die aktuelle Ausgabe!

Drucksaal

SCA Gemersk Hôrka setzt auf integrierte TRESU-Druckwerke und F10 iCon-Farbversorgungssystem

Farbversorgungssystem F10 iCon und Druckwerk von TRESU, integriert in eine Weiterverarbeitungslinie für Damenhygieneartikel bei SCA Gemerská Hôrka

Donnerstag 22. Juni 2017 - SCA Gemerská Hôrka, einer der größten Hersteller von Damenhygieneartikeln der Slowakei, verzeichnet derzeit eine spektakuläre Verbesserung der Qualität, Sicherheit und Prozesseffizienz. Grund ist die Integration von 4 TRESU Flexodruckwerken, zusammen mit vollautomatischen Farbversorgungen vom Typ F10 Icon, in mehreren Fertigungslinien.

Das SCA-Werk in Gemerská Hôrka ist der zentrale Produktionsstandort für Damenhygieneartikel der unternehmenseigenen Marke Libresse. Der Standort beliefert nicht nur den slowakischen Markt, sondern beherbergt auch ein internationales Logistikzentrum.

Offline arbeitende Einzeldruckwerke mit Farbversorgung und „offener“ Kammer werden durch die neuen TRESU-Druckwerke ersetzt, die sich in die Produktionslinien einfügen. Dadurch ist es SCA zum ersten Mal möglich, seine Produkte in einem einzigen Arbeitsgang herzustellen und mit grafischen Markenlabels zu versehen.

Die Druckwerke, ausgestattet mit zwei Kammerrakelsystemen, können Nonwoven Produkte mit Breiten von 85 mm bis 300 mm unter Verwendung wasserbasierter Farben verarbeiten. Die Entscheidung fiel auf die TRESU-Druckwerke mit dem Farbversorgungssystem F10 iCon, da sich diese durch eine robuste Bauweise auszeichnen und einen hohen Automatisierungsgrad aufweisen. Dies gewährleistet einen höheren Durchsatz, eine zuverlässigere Qualität und weniger Ausschuss.

Das Farbversorgungssystem F10 iCon von TRESU reguliert Fluss, Druck und Viskosität der Farben vom Behälter durch die Kammer bis zum Druckwerk in einer vollkommen geschlossenen Kreislauf. Dabei sorgt es für die Beibehaltung der voreingestellten Werte für die Farbdichte während des gesamten Produktionslaufs. Zudem führt das F10 iCon automatisch eine schnelle und gründliche Reinigung der Kammer durch und leitet fast jeglichen ungenutzten Inhalt zur Wiederverwendung zurück. Simultane Farbwechselzyklen an den Druckstationen dauern nur wenige Minuten, wodurch pro Auftrag erhebliche Mengen an Zeit und Material eingespart werden. Die Druckwerke am Standort Gemerská Hôrka verfügen des Weiteren über Rakelkammern mit Gummidichtungen und E-Line Schnellspannsystem von TRESU, was einen Rakelwechsel innerhalb von zwei Minuten ermöglicht.

Dazu Peter Kelemen, Technologiebereichsleiter bei SCA Gemerská Hôrka: „Die Farbzufuhr bei früheren Systemen basierte auf einer offenen Farbkammer und manueller Viskositätsmessung. Dies war problematisch, wenn wir Farben und Kammern auswechseln mussten, da die Reinigung nur langsam vonstattenging und das Risiko von Verunreinigungen bestand.

Daher haben wir uns nach einer ökonomischen Lösung umgesehen, die wirkungsvolle Markenauftritte in mehreren Farben bei weniger Ausschuss ermöglichen sollte. TRESUs Integrationsdruckwerk mit dem F10 iCon hat uns geradezu spektakuläre Verbesserungen gebracht – eine zuverlässigere Qualität ohne manuelle Eingriffe, weniger Logistik, schnellere Auftragswechsel und eine saubere, sichere und emissionsfreie Arbeitsumgebung.“

Das Maschinenbau- und Elektrotechnikteam von TRESU kümmerte sich sechs Monate lang um alle erforderlichen Installationen sowie die Schulungen des SCA-Bedienpersonals.

Kelemen fasst zusammen: „SCA hat von dem strukturierten und hochprofessionellen Projektmanagement bei TRESU profitiert, das für eine rasche und reibungslose Installation gesorgt hat. Es war ein sehr erfolgreiches Projekt für beide Unternehmen und bildet eine ausgezeichnete Grundlage für weitere Zusammenarbeit.“

www.tresu.com
Zurück zur Übersicht
Anzeige:
Die Branche am Montag!
Die aktuelle Ausgabe!