Anzeige:

Weiterverarbeitung

eurolaser präsentiert Laserschneiden, Printen und Labeln in der Live-Vorführung

High-End eurolaser-Schneidlösung für die automatisierte Textilbearbeitung

Donnerstag 04. April 2019 - Mit der Conveyor-Lösung hat die Firma eurolaser aus Lüneburg großformatige Textilverarbeitung revolutioniert. Gerade für Polstergewebe, individuelle Dekostoffe und andere Textilien für den Möbelbau sind saubere Schnitte in den unterschiedlichsten Formaten erforderlich. eurolaser ist seit 25 Jahren einer der führenden Anbieter für Schneidlösungen, der Verarbeitungstische bis zu 3,20 Meter Breite und Länge sowie Zusatzmodule z.B. für mehrfarbigen Direktdruck und Etikettierung zum parallelen Einsatz anbietet.

Die Systemtische vereinen Schweizer Präzision mit Deutscher Ingenieurskunst, denn eurolaser setzt auf das markterprobte Bewegungssystem von ZÜND, dem Weltmarktführer für Cuttersysteme. Die eurolaser-Schneidanlagen sind grundsätzlich modular aufgebaut und werden individuell für Kunden und deren Anwendungen konfiguriert. Dabei werden vielfältige Anforderungen für die Verarbeitung berücksichtigt. Beispielsweise können in einem Fertigungsschritt zusätzlich Gravuren, Markierungen oder Etiketten angebracht werden. Weitere Tools z.B. für die optische Orientierung an aufgedruckten Marken können problemlos integriert werden.
Die hochpräzisen Anlagen von eurolaser können eine Vielzahl von Materialien bearbeiten, z.B. Kunststoffe, Klebefolien, Textilien, Holzwerkstoffe u.v.m. Mit ihren hochwertigen Komponenten garantieren sie Zuverlässigkeit, extreme Langlebigkeit sowie eine positive Preis-Leistungsbilanz für den Anwender. Nach dem Erwerb einer eurolaser-Anlage steht eurolaser seinen Kunden gerne langfristig als Partner zur Seite, der einen kompetenten und schnellen Support, die Versorgung mit hochwertigen Ersatz- und Zubehörteilen sowie die laufende Option auf Systemerweiterungen sicherstellt. Die eurolaser-ACADEMY bietet für Anlagenkunden eine Vielzahl von Anwenderseminare für eine effiziente Bedienung und Wartung vor Ort. Darüber hinaus liefert die Kundenbetreuung von eurolaser Anwendertipps, Weiterentwicklungen und Lösungskonzepte, damit Verarbeitungsprozesse optimiert oder erweitert werden können.
Auf der interzum in Halle 10.1 können Interessierte am Stand G044/H045 das Lasersystem
L-1200 mit Conveyortisch live erleben. Durch die Bearbeitung der Textilien mit dem Werkzeug Laser wird die Schnittkante versiegelt (cut & seal) und verhindert so nachhaltig Ausfransungen. Dadurch entfallen nachgelagerte Arbeitsschritte, wie z.B. das Ketteln und die Gesamtzeit für den Verarbeitungsprozess wird reduziert. Im Vergleich zu Messer-Cuttern entsteht keine Werkzeugabnutzung und das Material lässt sich dank der berührungslosen Laserbearbeitung verzugsfrei in alle Richtungen schneiden. Die präzise Rollenzuführung über den Feeder und der spannungsfreie Transport über den speziell für die Textilbearbeitung entwickelten Conveyor sorgen für höchste Ergebnissicherheit. Bei der Live-Demonstration wird neben dem Laserschnitt das Label- und Ink-Printer-Modul zur Kennzeichnung von Einzelteilen für nachfolgende Prozessschritte präsentiert. Besuchen Sie den eurolaser-Stand, qualifizierte Fachberater beantworten vor Ort Ihre Fragen zu individuellen Verarbeitungssituationen und Anforderungen um die optimale Systemlösung zu finden.

www.eurolaser.com
Zurück zur Übersicht
Die Branche am Montag!
Die aktuelle Ausgabe!