Anzeige:
Anzeige:
Die Branche am Montag!
Die aktuelle Ausgabe!

Zeitung & Versandraum

Schneiden bei voller Geschwindigkeit

Mit der Schneidtrommel SNT50 werden Produkte einzeln gefasst, was einen perfekten Scherschnitt und höchste Qualität an drei Seiten garantiert. Mittels automatischer Formatvoreinstellung wird eine äusserst effiziente Arbeitsweise auf geringem Platzbedarf erzielt. Durch das rotative Verarbeitungsprinzip ergibt sich eine produktschonende und störungsfreie Produktion.

Dienstag 03. Dezember 2019 - Die beiden Druckereien der tschechischen Mediengruppe Mafra entwickeln sich immer stärker zu Coldset-Druckdienstleistern, die auch ein breites Portfolio an Selected-Commercial-Produkten anbieten können. Jüngster Neuzugang im Versandraum des Druckstandortes Prag ist eine Schneidtrommel Ferag SNT-50, die Juni 2019 in Betrieb genommen wurde.

Mafra gehört zu den größten Medienunternehmen in der Tschechischen Republik. Mit ihren Tageszeitungen – wie etwa Mladá fronta DNES, Lidové noviny oder Metro – erreicht Mafra regelmäßig eine Leser-Gemeinde, die in die Millionen geht. Die Aktiengesellschaft Mafra ist ein Teil von Agrofert, einer der größten Industriegruppen des Landes.

In den beiden Mafra-Druckereien in Prag und Olmütz werden insgesamt sieben Produktionslinien betrieben, deren Kern jeweils die Rollenoffsetmaschinen vom Typ Koenig & Bauer Colora sowie die Weiterverarbeitungstechnologie von Ferag sind. Jede der Druckmaschinen hat eine Leistung von 37‘500 Exemplare pro Stunde und kann 48 Seiten im Berliner Format bzw. 96 Seiten Tabloid produzieren.

Für Aufträge, bei denen der im Coldset gedruckte Inhalt mit Umschlägen auf gestrichenem Papier kombiniert werden, ging 2018 bereits ein Ferag UniDrum Hochleistungssammelhefter in Betrieb. Die UniDrum UDR2-350-ZF6 hatte das Heften bei einer deutlich höheren Geschwindigkeit ermöglicht und die Heftkapazität bei Mafraprint in Prag verdreifacht.

In die Inline-Fertigung investiert

Inline-Beschnitt bei voller Druckmaschinengeschwindigkeit ist aber auch ein Thema für Zeitungs-Supplements und alle kommerziellen Aufträge, die in einem Durchgang gedruckt und dann direkt in der Maschine geheftet werden können.

Mit Blick auf diese Aufgabenstellung hat sich Mafra nun ebenfalls wieder für Ferag-Technologie entschieden: Im Juni 2019 ging direkt neben der UniDrum auch eine Schneidtrommel Ferag SNT-50 in Betrieb. Diese Hochleistungsanlage, bei der die einzelnen Lagen während des Drei-Seiten-Beschnitts zuverlässig in der Transportklammer gehalten werden, kann – wie die Maschinenbezeichnung schon verrät – bis zu 50.000 Produkte pro Stunde beschneiden.

Mafraprint-Generaldirektor Michal Tamchyna hat mit der Ferag SNT-50 die Kapazitäten der Druckerei weiter erhöht. Obwohl viele Eigenaufträge die Schneidtrommel schon in den ersten Wochen gut ausgelastet haben, ist auch diese Investition ein Zeichen für externe Kunden und unterstreicht einmal mehr die vielen Möglichkeiten von Mafraprint im Blick auf Selected Commercials. Für die Inbetriebnahme und Unterstützung im täglichen Betrieb konnte sich Michal Tamchyna wieder auf WRH Global Czech, die tschechische Vertretung der Ferag, verlassen. Die geplanten Termine und Parameter wurden erreicht und der Geschäftsführer freut sich über die abermals „sehr positive“ Zusammenarbeit mit Ferag und WRH Global.

www.ferag.com
Zurück zur Übersicht
Anzeige:
Anzeige:
Die Branche am Montag!
Die aktuelle Ausgabe!