Anzeigen:

Drucksaal

Mehr Effizienz für den Einsteckprozess

Blue Star Web in Australien

Freitag 05. Oktober 2018 - Inlineproduktion bringt bei optimaler Abstimmung aller Fertigungsprozesse die höchste Effizienz. Davon ließ sich auch die australische Druckerei Blue Star Web überzeugen, die ihre UniDrum Hochgeschwindigkeits-Sammelheftanlage am Standort Silverwater (Grossraum Sydney) mit einer Einsteckkombination aus EasySert Einstecktrommel und RollStream Zusammentraganlage nachrüstete.

Die Blue Star Gruppe ist Teil der börsennotierten IVE Group Ltd. und deckt den Bereich Kundenkommunikation umfassend ab. Neben Blue Star Connect und Blue Star Promote sind es die Geschäftsbereiche Blue Star Print, Blue Star Display, Blue Star Direct und Blue Star Web, welche die Printproduktion mit unterschiedlichen Schwerpunkten bedienen.

Blue Star Web hat besonders großes Know-how in der Produktion von Special-Interest-Titeln, gedruckt werden vor allem Nischen-Publikationen und Reisemagazine. Dafür stehen bei Blue Star Web in Silverwater (Grossraum Sydney/Bundesstaat New South Wales) vier 16-Seiten- und eine 32-Seiten-Heatset-Rollenoffsetmaschine zur Verfügung. Blue Star hebt sich damit von der Schwesterfirma Franklin Web ab, wo mit zwölf XXL-Maschinen (64-Seiten und mehr) vor allem Werbebeilagen und Kataloge entstehen.

Mehr Kapazität und Flexibilität
Das vollstufige Unternehmen Blue Star Web beschäftigt 190 Mitarbeiter, die rund 240 verschiedene Magazin-Titel mit – abgesehen von einigen Wochenmagazinen – eher mittleren und kleineren Auflagen produzieren. Sie sind überwiegend im Hoch-Qualitäts-Segment angesiedelt, für das die 16-Seiten-Druckmaschinen optimal eingesetzt werden können.

Durch die erfolgreiche Akquise weiterer Aufträge musste Blue Star Web nun zusätzliche Kapazität und Flexibilität in der Weiterverarbeitung des Produktionsstandortes Silverwater schaffen. Dort wird bereits seit 2004 eine Sammelhefttrommel Ferag UniDrum betrieben – neben anderen Rückstich- und Klebebindestrecken. Bisher konnten allerdings bei Blue Star Web Beilagen für die auf dieser Hochleistungslinie erstellten Magazine nur offline eingesteckt werden. Oder man musste die langsamer laufenden Systeme nutzen. Dadurch entstanden Zeitverlust und Zusatzkosten.

Deshalb ging es beim jüngsten Erweiterungsprojekt von Blue Star Web und Ferag darum, die UniDrum Sammelheftlinie mit einer Einsteckanlage zu erweitern. Ferag half dem Kunden durch sehr kurze Lieferzeit, schnelle Installation und minimalen Produktionsunterbruch für die Integration, diese Workflowlücke zu schließen.

Die bisherige UniDrum-Anlage bestand im Wesentlichen aus einer Unidrum Sammelhefttrommel für das 420er Format mit sieben Anlegern für manuelle Beschickung oder ab Stange, einer SNT-42 Schneidetrommel für dreiseitigen Beschnitt sowie der Abgabe der Endprodukte zur Paketierung und Palettierung in ein System der Firma Segbert, das ebenfalls durch die regionale Vertretung WRH Global Australia verkauft worden war. Der nun erfolgte Ausbau besteht im Wesentlichen aus
dem EasySert Einstecksystem sowie dem RollStream Vorsammel- und Zuführsystem für Beilagen mit drei JetFeeder Anlegern für manuelle Beschickung der Beilagen.

Mit gleicher Geschwindigkeit
Die Integration in das bestehende System erfolgte zwischen Schneidetrommel und Paketierung/Palettierung mit zusätzlichen Abgabestationen und Umbauten an bestehenden UTR Transporteuren. Dank dieser direkten Integration ist kein Zwischenhandling der Produkte nötig. Durch die im Februar 2018 ergänzten neuen Ferag-Module kann das Zusammentragen, Heften, Beschneiden und Einstecken mit derselben hohen Geschwindigkeit erfolgen. Dass es überwiegend kürzere Auflagen sind, die hier über die Linie laufen, stellt keine Hürde dar: die Formate sind meist identisch, Umstellvorgänge werden eher selten nötig.

Die Ausführung der Installation und Inbetriebnahme erfolgte durch die Spezialisten der WRH Global Australia, welche den Kunden und die Anlage schon fast 14 Jahre zufriedenstellend betreuen. Darryl Meyer, Group General Manager Web Offset innerhalb der IVE Group, zeigt sich sehr zufrieden mit der Zusammenarbeit seiner Haustechnik und den Monteuren von WRH Australia. Meyer: „Alles wurde sehr gut geplant und durchgeführt.“

www.ferag.com
Zurück zur Übersicht
Die Branche am Montag!
Die aktuelle Ausgabe!