Anzeige:
Die Branche am Montag!

Inkjet & Digitaldruck

TAGG Informatique bekräftig sein Vertrauen in Xeikon

Freitag 26. Juni 2020 - Die Digitaldruckmaschine Xeikon 9800 ist dort unverzichtbar für die maximale Wertschöpfung in der Druckindustrie.

Mit der Investition in eine neue Xeikon 9800 hat TagG Informatique erneut sein Vertrauen in Xeikon bekräftigt und bestätigt, dass die Trockentoner-Technologie auch künftig einen beispiellosen Platz in der Direktmarketing-Branche einnehmen wird. Bereits seit der Jahrtausendwende ist Xeikon ein zuverlässiger Partner von TagG. Und das aus mehreren guten Gründen. Der wichtigste besteht darin, dass Innovation und Entwicklung in beiden Unternehmen Teil ihrer Firmen-DNA ist. Als TagG an der Entwicklung eines Controllers für spezifische Leistungsmerkmale arbeitete, hat Xeikon ein Frontend bereitgestellt, das diesen Controller unterstützte. Damals, Anfang der 2000er Jahre, war kein anderer Zulieferer dazu in der Lage. Mit dieser Kombination wurde eine beispiellose Lösung geschaffen, um IPDS-Workflows für den digitalen 5-Farben-Vollfarbdruck in der größtmöglichen Qualität zu nutzen.

Auswahlkriterien für eine Digitaldruckmaschine
Hervé Lesseur, CEO von TagG Informatique, weiß genau, welche Anforderungen ein digitales Produktionsdrucksystem erfüllen muss: „Das wichtigste Leistungsmerkmal ist die Qualität der Druckausgabe. Meine Kunden legen großen Wert darauf, dass die gedruckten Dokumente sehr gut aussehen. Da wir also bei der Qualität keine Kompromisse eingehen können, ist die Xeikon 9800 die ideale Lösung. Außerdem spielen die Produktionskosten der Dokumente eine wichtige Rolle, sodass die Druckkosten unter Kontrolle bleiben müssen. Dann sollte die Maschine selbst robust und zuverlässig sein. Auch wenn die Druckdaten erst in letzter Minute zur Verfügung stehen, erwarten unsere Kunden eine fristgerechte Lieferung.
Selbst die beste Druckmaschine muss einmal gewartet werden. Daher sollte ein zuverlässiger und hochwertiger Service durch den Zulieferer die Robustheit der Maschine ergänzen. Zu guter Letzt ist natürlich eine hohe Bedienerfreundlichkeit unverzichtbar.“
Hervé Lesseur fährt fort: „Die Druckmaschine von Xeikon stellt ihren Wert insbesondere bei der Produktion hochwertiger Dokumente unter Beweis. Sie basiert auf der Trockentoner-Technologie, deren Leistungspotenzial Xeikon wie kein anderes Unternehmen ausschöpft. Vor allem gewährleistet die Xeikon 9800 jedoch eine maximale Druckqualität. Daher kann die Druckmaschine alle Aufträge von TagG verarbeiten: Sie druckt einfache Versicherungsnachweise genauso mühelos wie wichtige Asset-Management-Zusammenfassungen oder wertschöpfende Direktmailings. Denken Sie nur an die fünfte Farbe, vielleicht ein nicht sichtbarer Toner, der nur im UV-Licht erkennbar ist, oder an Guillochen, die sich von Dokument zu Dokument unterscheiden. Diese Möglichkeiten erhöhen die Wertschöpfung und sind mit unseren Druckmaschinen von Xeikon recht einfach umzusetzen.“
Aufgrund der Vielzahl unterschiedlicher Aufträge, die TagG produziert, arbeitet das Unternehmen mit mehreren Druckmaschinentypen, die sich gegenseitig ergänzen. Für TagG wäre es undenkbar, die gesamte Druckausrüstung nur von einem einzigen Anbieter zu beziehen. Heute benötigen sie immer noch Schwarz-Weiß-Druckkapazitäten, wenn auch in einem geringeren Umfang, sowie digitale Vollfarb-Drucksysteme. Für Kleinauflagen und Nachdrucke kommen Einzelblatt-Geräte zum Einsatz, während bei größeren Volumen Rolle-zu-Rolle-Drucker unverzichtbar sind. Für die größten Auflagen ist TagG jedoch auf das Potenzial der Inkjet-Druckmaschinen angewiesen, wobei die Toner-Systeme immer noch die beste Qualität erzielen. Kurz gesagt, es wird eine Vielzahl unterschiedlicher Druckmaschinen benötigt.
Die Digitaldruckmaschine mit dem besten Qualitäts-Geschwindigkeits-Kosten-Verhältnis auf dem Markt kommt von Xeikon
Lesseur ergänzt: „Die Papierflexibilität der Druckmaschine von Xeikon ist beispiellos. Die Optik und Haptik des Papiers ist für die Qualität eines Dokuments ausschlaggebend und wird häufig vom Kunden vorgegeben. Da ist es also ein großer Vorteil, dass die Xeikon Druckmaschine sämtliche Papierarten, die TagG bisher auf ihr eingesetzt hat, darunter auch mehrere Offset-Papiere, mühelos verarbeitet.
Sie produziert nicht nur eine Spitzenqualität, sondern ist auch sehr flexibel einsetzbar. Im Unterschied zu Inkjet-Drucksystemen, kann der Auftrag in wenigen Minuten in Angriff genommen werden. Sie wird bevorzugt für alle Aufträge mit einer Auflagenhöhe von unter 25.000 Exemplaren genutzt. Im Laufe der Jahre wurden die Druckmaschinen immer einfacher zu bedienen. Heute reagieren sie praktisch „auf Tastenklick“. Trotzdem unterstützt die Druckmaschine die von TagG genutzte Premium-Verarbeitungstechnik für eine Rollenbreite von 500 mm. Damit ist die sichere Verarbeitung von Dokumenten mit vertraulichen Inhalten gewährleistet.“

Intelligente Druckdatenströme
Zu erwähnen ist noch, dass TagG einen eher unüblichen Workflow einsetzt. Von Anfang an arbeitet das Unternehmen mit einem IPDS-Datenstrom, der ursprünglich entwickelt wurde, um Mainframe-Computer mit Druckern zu verbinden. Hervé Lesseur zufolge bietet er immer noch beispiellose Vorteile, obwohl PDF-basierte Workflows heute in der Branche am weitesten verbreitet sind. IPDS ermöglicht den kontinuierlichen Echtzeitdruck von variablen Daten. Auf diese Weise versorgt ein Computer die Druckmaschine laufend mit Daten. Die bidirektionale Kommunikation zwischen Druckmaschine und Server gewährleistet, dass jedes einzelne Dokument in Echtzeit verfolgt und kontrolliert wird. Wenn irgendwo in der Produktionskette ein Fehler auftritt, besteht jederzeit die Möglichkeit, korrigierend einzugreifen. Damit ist sichergestellt, dass wirklich jeder Empfänger sein Dokument erhält. Auch erlaubt ein IPDS-Workflow den Kunden, ihre Aufträge über eine Online-Plattform in Echtzeit zu überwachen. Hervé berichtet, dass sie einige Aufträge gar nicht mit einem PDF-basierten Workflow produzieren könnten. Xeikon als Partner und Zulieferer hat TagG in die Lage versetzt, einen nativen IPDS-Workflow zu erstellen, der einen von TagG entwickelten Controller über das digitale Frontend Xeikon X-800 mit der Digitaldruckmaschine verbindet.
Dimitri Van Gaever, Market Segment Manager bei Xeikon, sagt: „Wir können Hervé Lesseur und sein Team zu ihren Erfolgen der letzten Jahrzehnte nur beglückwünschen. Sie haben erkannt, dass Innovationen und Investitionen der Schlüssel sind, um auf dem Markt für Direktmarketing eine führende Rolle zu übernehmen. Xeikon ist stolz, dass wir weiterhin zum Erfolg von TagG beitragen können.“

www.xeikon.com
Zurück zur Übersicht
Die aktuelle Ausgabe!
Die Branche am Montag!