Anzeigen:
Die Branche am Montag!

Inkjet & Digitaldruck

Pulmen avanciert zu einer führenden spanischen Buchdruckerei

Freitag 21. Mai 2021 - Seit der Installation der Screen Truepress Jet520HD+ stieg der Umsatz dieser spanischen Druckerei um mehr als 20 Prozent. Dank ihrer Produktionsgeschwindigkeit von 150 m pro Minute konnte Pulmen seine Bearbeitungs- und Lieferzeiten halbieren.

Seit der Installation der Truepress Jet520HD+ und der Druckmanagement-Software EQUIOS von SCREEN blickt Producciones Digitales Pulmen, die führende spanische Digitaldruckerei, die auf den Druck und die Bindung von Büchern spezialisiert ist, nicht mehr zurück, sondern nur noch voller Optimismus in die Zukunft. Denn dank dieser Investition ist die Wettbewerbsfähigkeit von Pulmen durch die Halbierung seiner Bearbeitungs- und Lieferzeiten und die marktführende Druckqualität enorm gestiegen.

Um neue Chancen auf dem schnell wachsenden spanischen Digitaldruckmarkt zu nutzen, hatte sich Pulmen im Juni 2019 für den Kauf einer Truepress Jet520HD+ als Ersatz für sieben kleinere tonerbasierte Druckmaschinen entschieden. „Kaum zwei Jahre später hat die Jet520HD+ alle unsere Erwartungen übertroffen. Bei unserer Marktanalyse waren wir davon ausgegangen, dass die Truepress unseren Jahresumsatz um schätzungsweise 10 bis 20 Prozent steigern würde. Doch tatsächlich liegt unser Umsatzwachstum inzwischen zwischen 20 und 30 Prozent“, so CEO Fernando García Rodriguez, der die Geschäftsführung zusammen mit den Mitbegründern CFO María Ángeles García und Personalleiterin María Ángeles Soria García innehat.
Dank der Truepress kann Pulmen jetzt fast 2.000.000 Bücher pro Jahr drucken, was zeitweise 16 Millionen Duplexseiten pro Monat entspricht. Auch während der Pandemie konnte Pulmen weiter expandieren. „Die COVID-19-Pandemie hat sich stark auf die Nachfrage nach farbigen Lehrbüchern ausgewirkt. Gerade für diesen Markt ist die Truepress Jet520HD+ bis zu einer Auflage von derzeit 2.500 Exemplaren ausgesprochen wettbewerbsfähig. Das ist mehr als ausreichend, weil die durchschnittliche Auflage von Schulbüchern bei etwa 1.500 Exemplaren liegt.“
Mit ihrer Druckgeschwindigkeit von 150 Metern pro Minute hat die Truepress Jet520HD+ die Bearbeitungs- und Lieferzeit bei Pulmen halbiert. Für alle Produktionsschritte – angefangen von der Druckvorstufe über die Buchblöcke, Heftung und Bindung bis zur endgültigen Verpackung der fertigen Bücher benötigt Pulmen nur eine Woche.

Außerdem wird die Truepress Jet520HD+ den hohen Qualitätsanforderungen an Lehrbücher gerecht. „Die Druckmaschine hat eine Spitzenauflösung von 1.200 dpi und variable Tröpfchengrößen bis 2 Picolitern. Hinzu kommt, dass es beim Digitaldruck keine Qualitätsunterschiede zwischen Groß- und Kleinauflagen gibt und dass sich manuelle Eingriffe zur Prüfung der Qualität erübrigen.“
Laut Aussage von Fernando sind die kürzeren Lieferzeiten und die hervorragende Druckqualität der Truepress Jet520HD+ von besonderer Bedeutung für Werbeexemplare. Denn da die Verlage diese Muster den Verantwortlichen für die Anschaffung von Lehrmaterial präsentieren, muss ihre Qualität tadellos sein. „Ganz gleich, ob unsere Kunden nur zwei oder tausend dieser „Werbeexemplare“ bestellen, erwarten sie trotzdem eine Lieferzeit von höchstens drei Tagen. Dank der Geschwindigkeit der Truepress Jet520HD+ müssen wir nicht unnötig größere Auflagen auf Vorrat drucken, sondern profitieren gewissermaßen von virtueller Bevorratung.“

Als die wachsende Nachfrage nach Digitaldruckerzeugnissen in der Jahresmitte 2020 zu einem Engpass in der Druckvorstufe führte, hat Pulmen seine Arbeitsabläufe auf die Equios-PTR-Workflowsoftware von SCREEN umgestellt, um alle Druckmaschinen mit der gleichen Software zu steuern. „Dank Equios PTR können unsere Mitarbeiter in der Druckvorstufe zweimal so viele Druckaufträge pro Tag einrichten. Sie müssen die vom Kunden weitergeleiteten Dateien nur einmal rippen – eine enorme Zeitersparnis, vor allem bei Nachdrucken früherer Aufträge.“
Durch die Zeiteinsparungen in der Druckvorstufe und beim Druck konnte Pulmen bestimmte Prozesse horizontal in die Lieferkette integrieren und Arbeiten intern übernehmen, die früher outgesourct wurden. Daher musste das Unternehmen trotz der COVID-19-Krise nicht umstrukturieren und konnte alle 17 Mitarbeiter weiter beschäftigen.
Nach den großen Fortschritten auf dem digitalen Publishing-Markt in Spanien möchte Pulmen nach Aussage von Fernando García Rodriguez jetzt auch international expandieren.

www.screeneurope.com
Zurück zur Übersicht
Anzeige:
Die aktuelle Ausgabe!
Die Branche am Montag!