Die Branche am Montag!

LFP - Large-Format-Printing

Mimaki setzt neue Maßstäbe im Industriedruck mit neuen leistungsstarken Inkjet-Direktdruckern

Alle Modelle der UJF-MkII e-Serie sind mit der neuen MFD2-Verarbeitungsfunktion für hervorragende Bildqualität sowie einem verbesserten Sensor zur Abstandsprüfung ausgestattet.

Freitag 10. September 2021 - Das Unternehmen bringt vier neue Drucker der UJF-Serie mit hoher Druckqualität und hervorragender Produktivität auf den Markt

Anzeige:

Mit der Markteinführung seiner neuesten Produktinnovationen wird Mimaki Europe, der führende Hersteller von Inkjetdruckern und Schneideplottern, das Tor für neue industrielle Druckanwendungen mit hoher Qualität und Wertschöpfung öffnen. Heute hat das Unternehmen vier neue UV-LED-Inkjetdrucker für den Direktdruck präsentiert – den um 190 % schnelleren(1) UJF-7151 plusII und drei Modelle der neuen UJF-MkII e-Serie für das Kleinformat.
 
Alle vier Neuzugänge zum marktführenden Portfolio von Mimaki werden ab Dezember 2021 erhältlich sein und neue Maßstäbe für den Industriedruck und den kleinformatigen LED-UV-Druck setzen. Alle Drucker verfügen über neue Funktionen zur erheblichen Verbesserung der Qualität und Leistung, Erschließung neuer Anwendungsbereiche und Steigerung der Produktivität.
 
„Erneut übernimmt Mimaki eine Vorreiterrolle und bringt neue Lösungen auf den Markt, damit unsere Kunden ihre Wettbewerbsfähigkeit und Rentabilität steigern können“, erklärt Arjen Evertse, General Manager Sales bei Mimaki. „Durch die Erweiterung und Optimierung unserer Produktpalette für den UV-LED-Druck in einer kritischen Zeit möchten wir Industriedruckereien mit innovativer Technologie ausstatten, damit sie neue Geschäftsfelder erschließen und expandieren können.“
 
UJF-7151 plusII – Zuverlässiger Hochgeschwindigkeitsdruck mit herausragender Bildqualität
 
Der für reibungslosen und zuverlässig hohen Durchsatz konzipierte UJF-7151 plusII ist mit acht Druckköpfen ausgestattet, was zwei CMYK-Tintenkonfigurationen für den Vierfarbdruck ermöglicht. Dadurch ist die Druckgeschwindigkeit gegenüber seinem Vorgängermodell – dem UJF-7151 plus – um 190 % höher. Mit mehreren Leistungsmerkmalen zur Verbesserung der Bildqualität, wie Mimaki Fine Diffusion 2 (Bildverarbeitungstechnik, die das Bildrauschen verhindert) zur noch besseren Kontrolle der Tintentropfenplatzierung, sprengt das neue System auch kreative Grenzen. Diese stärkere Kontrolle führt zu noch besserer Kantenschärfe und Feindarstellung sowie weniger Farbunregelmäßigkeiten.
 
Die 6-Farbkonfiguration des UJF-7151 plusII umfasst Light Cyan und Light Magenta zur präziseren Farbwiedergabe und erreicht eine Auflösung von 1.800 dpi für hochwertige Anwendungen. Die innovative Farbglanz-Funktion des neuen Druckers versieht die ausgehärteten Druckfarben mit einem glänzenden Finish. Dadurch können Anwender attraktive neue Texturen und Oberflächendetails erzeugen, damit sich ihre Produkte auch ohne Klarlack von der Masse abheben.
 
Des Weiteren wurde im Vergleich zum Vorgängermodell die Tragfähigkeit von 10 kg auf 30 kg erhöht. Dies ermöglicht das Bedrucken schwerer Materialien wie Holz, Metall und Glas sowie den Einsatz schwerer Schablonen.
 
UJF-MkII e-Serie – Drei neue Drucker für das Kleinformat, die Qualität großschreiben
 
Die brandneuen UJF-3042MkII e, UJF-6042MkII e und UJF-3042MkII Ex e erweitern die vorhandene UJF-Serie.
Diese drei neuen Modelle zeichnen sich durch höchste Bildqualität und Stabilität beim Druck auf zahlreiche flexible und harte Substrate aus, einschließlich Leder, Holz, Acrylglas, Metall und Glas.
 
UJF-3042MkII e und UJF-3042MkII Ex haben einen Druckbereich von 300 mm x 420 mm, während der UJF-6042MkII e mit einem größeren Druckbereich von 610 mm x 420 mm aufwartet. Alle Modelle der UJF-MkII e-Serie sind mit der neuen Mimaki Fine Diffusion 2-Funktion für hervorragende Bildqualität sowie einem verbesserten Sensor zur Abstandsprüfung ausgestattet. Dieser Lasersensor erkennt das platzierte Material und verhindert, dass die Druckköpfe beim Druckvorgang mit dem Material in Berührung kommen. Er kann sogar transparentes Material äußerst präzise erkennen. Außerdem bieten die neuen Drucker einen höheren Bedienkomfort durch visuelle Anleitung auf einem 3,45 Zoll großen Farbdisplay.
 
Vier neue UJF-Drucker mit innovativen Funktionen zur Leistungsoptimierung
 
Die Neuzugänge zur UJF-Druckerserie unterstützen die MDL-Befehlssprache zur automatischen Jobweiterleitung. Mit dieser Funktion können Anwender die neuen UJF-Drucker von externen Produktionssystemen und Peripheriegeräten aus steuern. Diese IoT-Fähigkeit erhöht nicht nur die anwenderseitige Kontrolle und Produktivität, sondern verringert auch die Anzahl der manuellen Bedienereingriffe.
Zudem verfügen die neuen Modelle standardmäßig über die neueste RIP-Software RasterLink7. Dank der neuen Version ist der variable Datendruck einfacher als jemals zuvor und ermöglicht große Zeiteinsparungen und hohen Durchsatz.
 
Alle UV-härtenden Tinten der neuen UJF-Serie sind GREENGUARD GOLD-zertifiziert. Die Drucker sind mit den von Mimaki entwickelten Kerntechnologien ausgestattet, wie NCU (Nozzle Check Unit)2, NRS (Nozzle Recovery System)3 und MAPS4 (Mimaki Advanced Pass System4)4 – Funktionen, die eine stabile Druckausgabe mit erstklassiger Qualität ermöglichen.

www.mimaki.de
Zurück zur Übersicht
Anzeige:
Die aktuelle Ausgabe!
Die Branche am Montag!