Anzeige:
Die Branche am Montag!

Aus den Unternehmen

Burger Druck erhöht Druckkapazität

Das Burger-Team mit Geschäftsführer Dirk Burger (2.v.r.) an einer Rapida 106 im neuen CEC von Koenig & Bauer. Bald wird so eine Maschine auch im Breisgau produzieren

Donnerstag 27. Januar 2022 - Im Sommer dieses Jahres nimmt Burger Druck erstmals eine mittelformatige Bogenoffsetmaschine der Baureihe Rapida 106 in Betrieb.

Damit hält die neue Rapida-Generation im 3b-Format (max. Papierformat 740 x 1.060 mm) nun auch im Breisgau Einzug. Die moderne Fünffarbenmaschine mit Lackturm, Auslageverlängerung und Druckleistungen bis zu 18.000 Bogen/h wird dann die Hauptlast der Druckproduktion von einer noch relativ jungen Maschine in ähnlicher Ausstattung, jedoch deutlich geringerer Performance, übernehmen. Hierdurch soll die Wettbewerbsfähigkeit insbesondere im Akzidenzbereich gesteigert werden.
Burger Druck gehört schon seit über drei Jahrzehnten zu den wichtigen Lösungsanbietern und Inspirationspartnern für Akzidenzanwendungen weit über den süddeutschen Raum hinaus. Das Unternehmen bietet Offset- und Digitaldruck-Produktionen sowie Veredelung und Weiterverarbeitung in hoher Präzision und ist hierbei für seine außerordentliche Qualität bekannt. Hinzu kommen Web-to-Print-Angebote mit individuellen Shop-Lösungen, personalisiertem Druck für die Mailing-Produktion, Lagerhaltung, Adressmanagement sowie weitere Dienstleistungen rund um die bedruckten Produkte.

Automatisierungen für hohe Performance
Die neue Rapida 106 eröffnet Burger Druck einen erweiterten Umfang hinsichtlich der verarbeitbaren Bedruckstoff-Palette. Sie wird dank entsprechender Zusatzpakete vom Dünndruck bis in den Starkkarton-Bereich hineinreichen, um den Anteil im Verpackungsdruck weiter auszubauen. Für die Drucker vereinfachen sich mit der neuen Maschine viele Prozesse – vom schnellen Farb- über den Lackplattenwechsel bis hin zur vollautomatischen Qualitätsregelung. Hinzu kommen Nonstop-Lösungen für Anleger und Auslage, der Einsatz ungekanteter Druckplatten, automatische Farbversorgung, kombinierte Gummituch-, Druckzylinder- und Walzenwascheinrichtungen und damit vieles, was die tägliche Druckproduktion wesentlich vereinfacht.
Ein Kamerasystem zur Bogenüberwachung, die Wechselsprech-Einrichtung zwischen Anleger und Auslage sowie die ErgoTronicApp heben zudem die Kommunikation zwischen Bedienern und Maschine auf ein neues Level. Über Smartphones lassen sich Maschinenzustand und Status der Produktion dezentral abrufen. Daneben unterstützt die App bei erforderlichen Maßnahmen zur Maschinenpflege mit Anleitungen. Die LogoTronic mit ihren Funktionen zur Produktionsplanung, Maschinenvoreinstellung, Tracking, Reporting sowie Anbindung an das MIS hebt den digitalen Workflow auf eine neue Ebene.
Alle diese sowie viele weitere Funktionen und Automatisierungen tragen künftig dazu bei, die Druckkapazität bei Burger Druck zu erhöhen, Rüstzeiten und Makulatur zu reduzieren und damit einen Beitrag zu mehr Nachhaltigkeit in der Druckproduktion zu leisten.

www.koenig-bauer.com
Zurück zur Übersicht
Die aktuelle Ausgabe!
Die Branche am Montag!