Anzeigen:
Die Branche am Montag!

Inkjet & Digitaldruck

Die nächste Generation im High-Speed Inkjetrollendruck: Canon ProStream 3000

Innenansicht der Canon ProStream 3000

Dienstag 28. Februar 2023 - Canon stellt am ersten Tag der Hunkeler Innovationdays 2023 die ProStream 3000 Serie vor, die nächste Generation von Hochgeschwindigkeits-Inkjetdrucksystemen für den Akzidenzdruck. Die neue ProStream 3000 Serie baut auf bewährter Technologieplattform auf und bietet eine gleichbleibende Offsetdruckqualität sowie eine größere Auswahl bedruckbarer Papiere, nun mit höherer Produktivität im Bereich der hohen Grammaturen. Dies eröffnet den Weg für eine noch breitere Palette von Akzidenzdruckaufträgen für die digitale Druckproduktion. Die neue Canon ProStream-Serie ist ab sofort erhältlich. ?

Die erweiterte Medienkompatibilität des neuen Systems macht es für Druckunternehmen – einschließlich allgemeiner Akzidenz- und Onlinedruckereien, Buchdruckereien und Fotobuchspezialisten – noch einfacher, hochvolumige und hochwertige Arbeiten von Offset auf den Digitaldruck zu transferieren. Die Vorteile der Inkjet-Produktion für die meisten Anwendungen, von Direktmailings und Büchern bis hin zu Postkarten, Postern und Kalendern, können damit voll ausgeschöpft werden.

Die neue Druckmaschinenserie ist in zwei Modellen erhältlich – der ProStream 3080 mit einer Geschwindigkeit von 80 Metern pro Minute und der ProStream 3133 mit 133 Metern pro Minute. Beide produzieren mit der bekannt hohen Druckqualität der ProStream auf Bahnbreiten bis zu 558 mm und für Seitenlängen bis zu 1524 mm. Die neue Serie kann bis zu 11.300 4/4-Bogen im B2-Format pro Stunde oder 1790 4/4-Bogen im A4-Format pro Minute drucken, was einem Druckvolumen von 58 Millionen A4-Bogen pro Monat entspricht, und zwar auf einer Vielzahl von Bedruckstoffen und Grammaturen: Gestrichene, ungestrichene und Inkjet-optimierte Standardpapiere bis zu 300 g/m², ohne dass die Geschwindigkeit bei hohen Grammaturen erheblich reduziert werden muss.

Die ProStream 3000-Serie verfügt über ein verbessertes Trocknungssystem, um Offsetqualität bei höheren Geschwindigkeiten und einer größeren Bandbreite an Bedruckstoffen zu liefern. Das Trocknungssystem baut auf dem Erfolg der ProStream 1000-Serie auf, bei der das Druckbild in allen Phasen des Papierlaufs durch Luftströmung geschützt wird. Das neue asymmetrische Design der ProStream 3000-Serie trocknet alle Aufträge gleichmäßig und kontrolliert, ohne mit dem Papier in Berührung zu kommen. So wird auf den unterschiedlichsten Medien eine außergewöhnliche Druckbildqualität erreicht.

Für eine gleichbleibend hohe Qualität mit präzisen, leuchtenden Farben sorgen die nativen 1.200-dpi Piezo-Drop-on-Demand-Druckköpfe in Kombination mit bewährten wasserbasierten Polymer-Pigmenttinten. Hinzu kommt mit Smart ColorGrip, eine neue Version der Papierkonditionierungslösung von Canon. Mit Smart ColorGrip, das jetzt auch als Option für die ProStream 1000-Serie erhältlich ist, kann die Menge der aufgetragenen ColorGrip-Lösung für bestimmte Bereiche der Seite individuell angepasst werden, um eine starke oder schwache Tintenabdeckung zu erreichen. Die Inline-Qualitätskontrolle von Canon, ein hochleistungsfähiges Kamerasystem, sorgt zudem für eine automatische Kontrolle und Sicherung der Druckqualität. Dadurch wird der Zeitaufwand für die Qualitätskontrolle durch den Bediener reduziert und die Produktivität des Systems insgesamt verbessert.

Dank der höheren Effizienz des Trocknungssystems verbraucht die neue ProStream bei den meisten Anwendungen weniger Energie als die 1000er Serie. Das macht die ProStream 3000-Serie zu einer praktischen Wahl und ist zudem gut geeignet für die elektrische Infrastruktur kleinerer Druckereien. Darüber hinaus wurden die Trocknungs- und Kühleinheiten sowie die Stromversorgung in der neuen Produktarchitektur verlagert, was die Zugänglichkeit und Bedienbarkeit verbessert.

Jennifer Kolloczek, European Planning, Marketing & Innovation Senior Director, Production Print bei Canon Europe, kommentiert: „Kunden auf der ganzen Welt haben bereits die außergewöhnliche Produktivität der ProStream für alles, von margenstarken Büchern bis hin zur Premium-Direktmailing-Produktion, zu schätzen gelernt – und profitieren dabei von minimaler Makulatur und sehr hoher Betriebszeit.“

„Mit der Einführung der neuen ProStream 3000-Serie bauen wir diese erfolgreiche Plattform weiter aus und bieten die Geschwindigkeit, Effizienz und Medienvielfalt, die Druckereien benötigen, um ihr Wachstum voranzutreiben. Die gesteigerte Produktivität bei einer Reihe von Anwendungen bedeutet, dass jetzt noch mehr Offsetvolumen auf den digitalen On-Demand-Druck umgestellt werden kann. Das verkürzt die Durchlaufzeiten, die Rüstzeiten und die Makulatur wird reduziert, was die sinkenden Auflagenhöhen rentabler macht und die Forderungen der Markeninhaber nach kürzeren Markteinführungszeiten erfüllt.“

Die erste ProStream 3000 wird bei der Pixartprinting Group in Italien installiert und ergänzt dort die bestehende Produktpalette von drei ProStream 1800 Drucksystemen, die dazu dienen, die „Margenmaximierungslücke“ zwischen den bestehenden Offset- und digitalen B2-Toner-Technologien des Unternehmens zu schließen, ohne dabei Kompromisse bei der Qualität einzugehen. Alessio Piazzetta, Chief Manufacturing Officer der Pixartprinting Group, kommentiert: „Unsere Produkte werden nur mit den modernsten Maschinen gedruckt. Seit der ersten Installation im Jahr 2018 haben die ProStreams es uns ermöglicht, die Produktion weiter zu optimieren, indem wir das kosteneffizienteste System auf der Grundlage der Variablen des jeweiligen Auftrags ausgewählt haben. Die wichtigsten Vorteile sind die höhere Produktivität und Effizienz sowie die Tatsache, dass die Technologie so benutzerfreundlich ist.“

Aufgrund der bedeutenden kommerziellen Auswirkungen der ProStream-Technologie hat sich Pixartprinting dazu entschlossen, seine Inkjet-Kraft durch die Investition in die nächste Generation von Drucksystemen weiter zu verstärken, um die OEE-Anforderungen (Overall Equipment Effectiveness) des Unternehmens zu erfüllen und mehr Aufträge auf den Inkjet-Druck umzustellen.

www.canon.de
Zurück zur Übersicht
Anzeige:
Die aktuelle Ausgabe!
Die Branche am Montag!