Die Branche am Montag!

Offsetdruck

Ausbildungsstart für 131 junge Menschen bei der Heidelberger Druckmaschinen AG in Heidelberg und Wiesloch

Freitag 01. September 2006 - Am 1. September beginnen 131 junge Menschen ihre Ausbildung bei der Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg) in Heidelberg und Wiesloch. Das Unternehmen bietet hier insgesamt 13 Ausbildungsberufe und Studiengänge an.

Die Bewerbernachfrage beim Weltmarktführer von Bogenoffsetdruckmaschinen ist ungebrochen hoch. Rund 1.700 Bewerbungen galt es dieses Jahr zu bewerten. „Wir bilden in attraktiven und zukunftsorientierten Berufsbildern aus und sind in einer Branche mit einer günstigen Perspektive. Das spricht sich herum“, sagt Werner Bader, Leiter Berufliche Bildung bei Heidelberger Druckmaschinen, zu den Gründen der vielen Bewerbungseingänge. So konnte das Unternehmen im abgelaufenen Geschäftsjahr den Jahresüberschuss im Vergleich zum Vorjahr mit 135 Millionen Euro mehr als verdoppeln. Ein Großteil der Auszubildenden, die ihre Ausbildung im vergangenen Geschäfftsjahr abgeschlossen haben, wurde von Heidelberg übernommen.
 
Insgesamt beginnen am 1. September an den deutschen Standorten des Unternehmens – Amstetten, Brandenburg, Heidelberg, Leipzig, Ludwigsburg, Wiesloch – 196 junge Menschen ihre Ausbildung. 131 davon fangen in Heidelberg und Wiesloch an. Sie werden in folgenden Berufsbildern ausgebildet: Industriemechaniker (54 Auszubildende), Mechatroniker (24), Elektroniker (18), Informatikkaufleute (14), Technische Zeichner (6), Drucker (4), Mediengestalter (1). Außerdem beginnen zehn Berufsakademie-Studenten (BA) ihre berufliche Laufbahn bei Heidelberg. Die Ausbildungsquote bei Heidelberg liegt seit vielen Jahren konstant bei sechs Prozent.
 

www.heidelberg.com
Zurück zur Übersicht
Anzeige:
Die aktuelle Ausgabe!
Die Branche am Montag!