Anzeige:
Die Branche am Montag!

Workflow

Enfocus: PitStop Workgroup Manager

Donnerstag 28. Oktober 2010 - Neue Methode zur zentralen Kontrolle der Einstellungen von Enfocus PitStop Pro in gemeinschaftlich genutzten Arbeits-Umgebungen.

Anzeige:

Enfocus gibt die Einführung von PitStop Workgroup Manager bekannt. Dieses völlig neue Werkzeug wurde entwickelt, um die Arbeit mit Enfocus PitStop Pro in einer Mehrfachnutzer-Umgebung zu vereinfachen.

PitStop Pro ist zwar als eigenständige Desktop-Anwendung konzipiert, wird in der Praxis jedoch häufig in Arbeitsgruppen eingesetzt, in denen mehrere Nutzer zusammenarbeiten. Das bedeutet, dass unterschiedliche Team-Mitglieder gemeinsam Preflight-Profile, Aktionslisten, Arbeitsbereiche usw. bearbeiten, während der Team-Leiter die verwendeten Einstellungen kontrollieren muss. Obwohl es einfach ist, die Aktionslisten und Preflight-Profile von PitStop Pro für den Import durch andere Nutzer zu exportieren, war es nicht möglich, diese Funktion im Rahmen einer Arbeitsgruppe von einer zentralen Stelle aus zu verwalten und sicherzustellen, das jeder mit den letzten Voreinstellungen arbeitet.

PitStop Workgroup Manager löst dieses Problem. Der zeitgleich mit dem neuen PitStop Pro 10 auf den Markt gebrachte Workgroup Manager läuft auf einem zentralen Rechner und ermöglicht die Kontrolle der zugewiesenen Einstellungen. Darüber hinaus übernimmt er das Management der PitStop Pro Lizenzen, indem er als Lizenz-Server für Floating-Lizenzen eingesetzt wird. Der PitStop Workgroup Manager kann für jedes lizenzierte Exemplar von PitStop Pro im lokalen Netzwerk automatisch die Einstellungen wie Preflight-Profile, Aktionslisten, globale Änderungen, Ausgabeansichten, Arbeitsbereiche und Farbeinstellungen verteilen.

„Jedes Unternehmen mit einer größeren Anzahl von installierten PitStop Pro Exemplaren kann von den Vorteilen profitieren, die die Arbeit mit dem Workgroup Manager bietet“, erläutert Elli Cloots, Enfocus Director of Product Management. „Unser Entwicklungsziel bestand darin, diesen Kunden die Arbeit zu erleichtern. Jetzt sind sie in der Lage, ihre Einstellungen zentral zu verwalten, so dass sie im Vergleich zur der zu früher viel Zeit sparen.“

Der PitStop Workgroup Manager ermöglicht großen Unternehmen außerdem, Richtlinien einheitlich auf ausgewählte Gruppen anzuwenden. Elli Cloots ergänzt: „Als Abteilungsleiter können Sie sicher sein, dass eine bestimmte Gruppe immer die für sie festgelegten Einstellungen verwendet. So können Sie verhindern, dass Nutzer diese Einstellungen ändern oder sogar völlig neue Einstellungen erstellen. Der Workgroup Manager erlaubt die übersichtliche Vereinheitlichung der Arbeit und vereinfacht die Arbeit und die Kommunikation in der Gruppe.“

PitStop Workgroup Manager wird beim Kauf einer Floating-Lizenz für PitStop Pro 10 mitgeliefert. Eine Floating-Lizenz erlaubt die Installation einer unbegrenzten Anzahl von Exemplaren von PitStop Pro in einem Netzwerk, wobei jedoch immer nur eine bestimmte Anzahl gleichzeitig genutzt werden kann. Der Anwender erhält für eine bestimmte Anzahl von Floating-Lizenzen, z. B. fünf oder zehn einen entsprechenden Rabatt. Enfocus PitStop Workgroup Manager kommt bis Ende Oktober 2010 zusammen mit PitStop Pro 10 sowie den Floating-Lizenzpaketen von Enfocus PitStop Pro 10 auf den Markt.

www.enfocus.com
Zurück zur Übersicht
Die aktuelle Ausgabe!
Die Branche am Montag!