Anzeige:

Aus den Unternehmen

Atlantic Zeiser auf der LABELEXPO 2011

Auf einer DIGILINE WEB 300 demonstriert Atlantic Zeiser den exemplarischen Einsatz eines Hochgeschwindigkeits-Graustufendruckers DELTA 105i, eines Vierfarb-Inkjetdruckers GAMMA 70 P sowie eines kamerabasierten Verifikationssystems VERICAM.

Donnerstag 07. Juli 2011 - Atlantic Zeiser Group zeigt während der LABELEXPO die Vielseitigkeit der Drop-on-Demand-Inkjet-Drucktechnik im Sicherheitsdruck und kommerziellen Labeldruck auf unterschiedlichen Etikettenmaterialien und Formaten.

Das Unternehmen demonstriert auf einer durchgängigen Komplettlösung, der DIGILINE Web 300, die Anwendungsvielfalt durch den exemplarischen Einsatz eines Hochgeschwindigkeits-Graustufendruckers DELTA 105i, eines Vierfarb-Inkjetdruckers GAMMA 70 P sowie eines kamerabasierten Verifikationssystems VERICAM.

Dabei steht die Fähigkeit schneller Druckjobwechsel für sich häufig ändernde Druckaufträge im Vordergrund der gezeigten Lösungen, die ein Maximum an Wirtschaftlichkeit, Maschinenverfügbarkeit und Sicherheit gewährleisten. Dies eröffnet Nutzern neue Geschäftsmöglichkeiten in unterschiedlichen Branchenanwendungen. Die digitalen Drucklösungen lassen sich zudem hervorragend für das Late Stage Customization, sprich die Kodierung und Markierung zum spätest möglichen Zeitpunkt im Workflow, einsetzen. Die Systemlösungen von Atlantic Zeiser umfassen Inkjetdruckmodule, eigen entwickelte UV-Tinten, luft- und wasserge kühlte UV-LED-Trocknereinheiten und Lösungen für die Produktverifikation.

Das sichere Drucken, Kodieren und Markieren von Etiketten und Verpackungen ist ein komplexer Prozess mit vielschichtigen Anforderungen. Atlantic Zeiser nutzt die LABELEXPO, um konkrete Anwendungen und Marktanforderungen zu zeigen. Auf der stets gleichen Transporteinheit kodiert Atlantic Zeiser für das Fachpublikum Steuerbanderolen mit gängigen, individuellen Barcodes und Klarschriftinformationen bei Geschwindigkeiten von bis zu 150 m/Min. Die Herausforderung liegt darin, das saugfähige Spezialpapier für Steuerbanderolen bei Höchstgeschwindigkeit in bestechender Bildqualität zu bedrucken, damit die variablen Daten zur späteren Identifikation der Ware maschinell gut lesbar sind. Den Druck von Rolle zu Rolle zeigt der Hersteller auf der Messe in Brüssel anhand des Graustufendruckers DELTA 105i in der DIGILINE Web 300 Komplettlösung. Das auf der Anlage integrierte kamerabasierte Verifikationssystem VERICAM demonstriert die Qualitätsprüfung der gedruckten Daten in Echtzeit. Das garantiert eine Nullfehlerrate beim Endprodukt.

Das zweite Anwendungsbeispiel zeigt ebenfalls Praxisbezug. Mit Hilfe des DELTA 105i Druckmoduls werden am Messestand Industrie-Etiketten des Partners 3M von der Rolle individuell bedruckt, markiert und kodiert. Hierbei handelt es sich um 3M-Label, die aus einem flüssigkeitsabweisenden Spezialkunststoff bestehen, der im Umfeld der Chemischen Industrie zum Einsatz kommt.

Die dritte Anwendung spannt den Bogen zum Vierfarb-Digitaldruck. Ebenfalls auf der DIGILINE Web 300 ist ein GAMMA 70 P, ein Vollfarbdruckmodul für den CMYK-Inkjetdruck, installiert. Damit bedruckt Atlantic Zeiser vor Ort Industrie-Etiketten einer weiteren selbstklebenden 3M-Hochleistungsfolie.

Sowohl DELTA als auch GAMMA drucken mit UV-Tinten von Atlantic Zeiser und sind auf der LABELEXPO in Kombination mit der abgestimmten SMARTCURE Trocknereinheit in Aktion zu sehen.

Die Partnerschaft mit 3M, dem branchenführenden Hersteller von leistungsfähigen Etikettenmaterialien, ist ein weiteres Highlight der LABELEXPO. Dank des hochwertigen 3M-Etikettensortiments vervollständigt Atlantic Zeiser das Produktangebot für den UV-Inkjet-Etikettendruck. Auf der Messe präsentiert Atlantic Zeiser das neue Etikettensortiment von 3M und zeigt in Live-Demos die Leistungsvielfalt dieser speziell für den digitalen UV-Inkjet-Druck entwickelten Materialien.

„Das neue 3M-Etikettensortiment für den digitalen UV-Inkjet-Druck ergänzt unser umfassendes Sortiment leistungsstarker Etiketten, das die Anforderungen nahezu aller Etikettenanwendungen erfüllt“, erklärt Iris Kaffanke, Produktmanager Deutschland für 3M Industrie-Klebebänder, Klebstoffe und Kennzeichnungssysteme. „Die neuen 3M Etikettenfolien mit matt silberner oder weiß glänzender Polyesteroberfläche sind hervorragend für den digitalen UV-Inkjet-Druck geeignet und weisen eine extrem hohe Abrieb- und Chemikalienbeständigkeit auf. Bei der Entwicklung neuer Produkte und Lösungen für Hochleistungs-Etikettenanwendungen profitieren wir von unserer Zusammenarbeit mit Atlantic Zeiser. Der UV-Inkjet-Druck in Kombination mit LED-Härtung bietet deutliche Vorteile für die Etikettenverarbeitung. 3M ist stolz darauf, an dieser Weiterentwicklung im Schmalbahn-Etikettendruck mitzuwirken.“

www.atlanticzeiser.com
Zurück zur Übersicht
Anzeige:
Die Branche am Montag!
Die aktuelle Ausgabe!