Anzeigen:

Verpackung

Mit Xcam Box Monitoring von Baumer hhs sicher zur einwandfreien Faltkiste in der Inliner-Produktion

Montag 16. Dezember 2013 - Mit Xcam Box Monitoring eröffnet Baumer hhs der Produktion von Verpackungen aus Wellpappe mit Inlinern (Flexo-Folder-Gluer/FFG) alle Möglichkeiten der automatisierten Qualitätssicherung.

Xcam Box Monitoring erkennt zuverlässig Registerungenauigkeiten der einzelnen Farben im Druckbild, verschobene oder fehlende Schlitze, Bogenschieflauf (Skew), fehlerhafte Laschenklebungen oder von den Referenzgrößen abweichende GAPs. Die einzelnen Module des Systems veranlassen die automatische Markierung aller nicht einwandfreien Faltkisten, damit sie aus der Produktion ausgeschleust werden können, und protokollieren alle Messergebnisse. Die Daten sind im Statistikmodul für Auswertungen abrufbar, was bei Bedarf Anpassungen im Produktionsprozess ermöglicht. Zudem können die Messergebnisse als PDF-und XML-Dateien an das BDE-System (Betriebsdatenerfassung) vom Kunden übergeben werden. So integriert sich Xcam Box Monitoring nahtlos in die Prozessketten der Abnehmer der Wellpappen-Verpackungen.

„In der Inline Wellpappenverarbeitung können unsere Xcam Box Monitoring-Systeme mit unserer kontaktlosen Wellpappen-Laschenklebung inklusive integrierter Qualitätskontrolle kombiniert werden und schaffen damit eine durchgängige Basis für eine Null-Fehler-Produktion. Gleichzeitig reduzieren sie mit der automatisierten Qualitätssicherung signifikant ihre Reinigungs- und Rüstzeiten sowie ihren Ausschuss“, fasst Thomas Fischer-Moore, Branchenmanager Wellpappe bei Baumer hhs, den Nutzen der innovativen Qualitätssicherungssysteme seines Unternehmens zusammen.

Die Kontrolle der Passergenauigkeit der Druckbilder übernimmt das Xcam Box Monitoring-Modul Register-Kontrolle. Es prüft inline den korrekten Stand von bis zu sechs verschiedenen Farben im Druckbild zueinander. Anschließend erkennt es alle Abweichungen bei einer sehr hohen Mess- bzw. Wiederholungsgenauigkeit von ± 0,05 mm. Selbst schwierige, besonders wellige oder raue Oberflächen sind für die Register-Kontrolle keine Herausforderung. Anhand der gemessenen statistischen Werte lassen sich Tendenzen ablesen. So können die Maschinenführer in den Prozess eingreifen, bevor die Register der Druckbilder die voreingestellten Toleranzen überschreiten.

Fehlerhafte Schlitze sind eine weitere mögliche Fehlerquelle in der Faltkistenproduktion. Um ihre Position und Ausführung zuverlässig automatisch kontrollieren zu können, hat Baumer hhs das Xcam Box Monitoring-System Schlitztiefenmessung entwickelt. Eine Hochleistungskamera misst bei jedem Zuschnitt die Tiefe eines vorderen und eines hinteren Schlitzes – konkret die Abstände der Klappenkanten zu den Wellpappenrillern. Dabei stellt das System sowohl jede Abweichung von den in der Steuerung hinterlegten Referenzwerten als auch jede Verschiebung fest. Gleiches gilt für fehlende Ausstanzungen. Darüber hinaus sieht die Kamera in den kontrollierten Schlitzen alle Stanzreste.

Indem das Skew System jeden einzelnen Zuschnitt mit zwei Lichtschranken kontrolliert, wird auch Schieflauf (Skew) erkannt. Überschreiten schief laufende Bogen voreingestellte Toleranzen, werden diese Kartons ebenfalls markiert und können später ausgeschleust werden.

Auch beim Leimauftrag sind Fehler nicht gänzlich ausgeschlossen – obwohl innovative Baumer hhs Leimauftragssysteme mit ihrer ausgefeilten Technik schon in sich die möglichen Fehlerquellen minimieren. So garantieren die robusten, schnell schaltenden elektrischen Kaltleimauftragsventile der kontaktlosen Wellpappen-Laschenklebung von Baumer hhs grundsätzlich höchste Produktionssicherheit. Dank der Kolbenpumpen mit Druckregelung ist der Leimdruck an die Maschinengeschwindigkeit anpassbar – und damit die auf die Zuschnitte aufgetragenen Klebstoffmengen. Im Ruhezustand parkt das System die Ventile in einem integrierten Wasserbad, das sie vor Eintrocknen, Verklebungen und Verschmutzungen schützt. Folglich ist beim Wiederanlaufen der Inliner sofort ein definierter Klebstoffauftrag sichergestellt. Trotz dieser ausgefeilten Technik sollte der Klebstoffauftrag konsequent überprüft werden. Zu diesem Zweck kann das Klebesystem von Baumer hhs mit optischer Überwachung wahlweise mit Sensoren oder Xcam-Kameramodulen ausgestattet werden.

Das Xcam GAP-System wiederum vermisst und überprüft zuverlässig alle Schlitze (GAPs), die bei Faltkisten mit dem Zusammenfügen der vier Tafeln zwischen den Laschen der Boden- und der Deckelklappen am Ende der Klebestellen entstehen. Die Schlitzbreiten müssen bestimmte Werte aufweisen, damit die Faltkisten später in den Abpackanlagen reibungslos weiterverarbeitet werden können. Inline GAP Messung sorgt dafür, dass nur Wellpappen-Verpackungen mit perfekten GAPs im Packaging-Prozess weiterkommen. Das Modul basiert auf einem patentierten Verfahren, das eine hoch auflösende Kamera mit einem Laserstrahl kombiniert und beim Vermessen der Schlitze die Fehlermöglichkeiten ausschließt, die bei reinen Kamerasystemen mitunter auftreten. Egal, ob die Kartons bedruckt oder blanko sind – sowohl die vorderen als auch die hinteren GAPs werden am Ende des Faltarms millimetergenau gemessen.

Sämtliche Module der Systeme von Baumer hhs sind über die intuitive, für alle Systeme einheitliche Xtend2-Oberfläche leicht bedienbar. Für die Maschinenführer bedeutet das höchsten Komfort in der gesamten Qualitätssicherung. Die Xtend2-Touchscreen-Bildschirme der einzelnen Systeme zeigen jeweils die Messergebnisse an und stellen sie grafisch dar. Auch die mit den Xcam-Kamerasystemen aufgenommenen Live-Bilder werden auf die Bildschirme übertragen. Das heißt, die Qualitätskontrolle wird hier umfassend visualisiert. In allen Systemen können die Produktionsaufträge gespeichert werden. Folgeaufträge sind leicht per Fingertipp wieder aufrufbar.

Null-Fehler-Produktion bei Faltkisten ist also kein Hexenwerk. Vielmehr kann der Prozess dank innovativer Technologien heute zuverlässig auf Fehlerfreiheit programmiert werden.

www.baumerhhs.com
Zurück zur Übersicht
Die Branche am Montag!
Die aktuelle Ausgabe!