Anzeigen:
Die Branche am Montag!

Veredelung & Siebdruck

Platte für Platte ein Augenschmaus: Im Agfa Graphics-Kalender für 2016 trifft Druck auf Digital

Freitag 04. Dezember 2015 - Traditionell hat Agfa Graphics auch in diesem Jahr einen hochmodernen Druckkalender für seine VIP-Kontakte kreiert. Diesmal besticht der Kalender jedoch nicht nur durch seine atemberaubende Kombination aus unnachahmlicher Fotografie, kreativem Design, herausragender Druckqualität und lebhaften Bildoptimierungstechniken. Die gedruckten Seiten werden zusätzlich noch durch erweiterte Realität zum Leben erweckt.


Der Agfa Graphics-Kalender 2016 trägt den Titel „Platte für Platte ein Augenschmaus“; dies bezieht sich sowohl auf die Druckplatten des Unternehmens als auch auf das Thema des Kalenders – zwölf köstliche Gerichte. Die Rezepte für diese Gerichte wurden von Mitarbeitern des Unternehmens aus aller Welt als Beiträge zu einem Wettbewerb eingereicht, bei dem die leckersten lokalen Spezialitäten gesucht wurden. Die zwölf besten Gerichte wurden von einem Spitzenkoch verfeinert und schließlich fotografiert und gefilmt. Diese Fotos begleiten Sie durch das kommende Jahr, während die passenden Rezepte im beiliegenden Kochbuch zum Nachkochen anregen sollen.

Als führender Anbieter in der grafischen Industrie bietet Agfa Graphics mit seinem Kalender für 2016 ein wunderbares Beispiel für die Leistungsfähigkeit des Drucks, indem mehrere unterschiedliche hochmoderne Drucktechniken und -materialien kombiniert werden. Sämtliche Arbeiten der Druckvorstufe für die Edition 2016 wurden mit Agfas eigenen Druckvorstufenlösungen wie der Apogee Workflow-Software, den chemiefreien Azura Druckplatten, dem Avalon Plattenbelichter sowie der Screening-Software Sublima und CristalRaster durchgeführt. Der Kalender wurde auf einer Auswahl von hochwertigen Papieren von Igepa gedruckt – einzige Ausnahme hierbei ist die Seite des Impressums, das auf dem von Agfa selbst entwickelten und produzierten Synaps-Material gedruckt wurde.
Jede einzelne Seite zeichnet sich durch ihr Design und die hochwertige Vorbereitung in der Druckvorstufe sowie durch die Verwendung außergewöhnlicher Tinten wie Metallic- oder fluoreszierenden Tinten aus; teilweise wurde sogar das Siebdruckverfahren eingesetzt.

Diesmal gibt es am Kalender von Agfa Graphics mehr zu erleben, als auf den ersten Blick zu sehen ist. Die Seiten wurden mit einer Software für Augmented Reality (AR) optimiert: beim Scannen des Kalenderdeckblatts mit der Agfa Graphics AR-App über Tablet oder Smartphone wird ein Making of-Video abgespielt. Beim Scannen der zwölf Kalenderblätter oder der Fotos im Kochbuch sieht der Betrachter/Leser die dazu passenden Anleitungsvideos zum Nachkochen der Rezepte.

Frühere Editionen des Agfa Graphics VIP-Kalenders haben in unterschiedlichen Ländern Preise wie den „Audience Award“ des renommierten niederländischen „Kalenderwedstrijd“ (Kalenderwettbewerb) oder Silber bei den renommierten Gold Ink Awards des Printing Impressions Magazine (USA) gewonnen.

www.agfagraphics.com
Zurück zur Übersicht
Anzeige:
Anzeige:
Die aktuelle Ausgabe!
Die Branche am Montag!