Anzeige:

Aus den Unternehmen

MS VisuCom GmbH mit neuem Mitgeschäftsführer und Gesellschafter

Frank Siegel, seit 1. April 2016 Geschäftsführender Gesellschafter der M/S VisuCom GmbH, verfügt über ein umfassendes, auf etlichen Projekten basierendes Praxis-Know-how rund um das onlinebasierte Print Business sowie die zugehörigen digitalen Prozesse.

Dienstag 12. April 2016 - Frank Siegel (51) ist seit 1. April 2016 Mitgeschäftsführer und Gesellschafter der M/S VisuCom GmbH mit Sitz in Koblenz.

Das Software-Haus hat zu diesem Termin auch die Obility GmbH übernommen, die bislang als Handelsvertretung die von M/S VisuCom entwickelte E-Business Print-Lösung Obility exklusiv im gesamten deutschsprachigen Raum vertrieben hat. Im Zuge der Übernahme wird M/S VisuCom in Obility GmbH umfirmieren. Geschäftsführende Gesellschafter werden neben Siegel die bisherigen M/S VisuCom-Geschäftsführer Werner Jung und Jens Pötz sein.

Diplom-Betriebswirt (Fachrichtung Industrie) Siegel begann seinen beruflichen Werdegang 1994 nach einem weiterführenden Wirtschaftsingenieur-Studium (Fachrichtung Informatik) im grafischen Fachhandelsbetrieb seiner Eltern. Er hatte also seit je her eine starke Affinität sowohl zur Druck- und Medienbranche als auch zur IT.

2002 gründete Siegel gemeinsam mit Thomas Heinrich die Printdata GmbH als Kompetenz-Center für digitale Drucklösungen mit Sitz in Karlsruhe-Eggenstein, die ihren Kunden von Anfang an ganzheitliche, schlüsselfertige Produktionskonzepte inklusive Hard- und Software für die erfolgreiche Realisierung von Digitaldruckprojekten bot. Mit seinem Wechsel zu M/S VisuCom hat sich Siegel aus der Geschäftsführung der Printdata GmbH zurückgezogen, bleibt aber Gesellschafter der BSH GmbH, die als Holding die innovativen Digitaldruck- und IT-Lösungen ihrer Tochterunternehmen Printdata und Sysdata vermarktet.

Siegel beschäftigt sich bereits seit 2000 mit Web-to-Print-Technologien, hat also sehr frühzeitig den Trend hin zu onlinebasierten Geschäftsprozessen erkannt, in denen Druckerzeugnisse bei früher nicht gekannter Effizienz produziert und vermarktet werden – angefangen bei der Gestaltung über die Online-Bestellung bis hin zur gesamten Auftragsabwicklung einschließlich der Produktion in verschiedenen Druckverfahren und aller kaufmännischen Prozesse. Aus dieser Erkenntnis heraus hat er 2006 gemeinsam mit M/S VisuCom ein Joint Venture gegründet, das seit 2013 unter dem Namen Obility die Entwicklung der E-Business Print-Branche im gesamten deutschsprachigen Raum an vorderster Stelle vorangetrieben hat. Die „neue“ Obility GmbH wird daran nahtlos anknüpfen.

So verfügt Siegel über ein umfassendes, auf etlichen Projekten basierendes Praxis-Know-how rund um das onlinebasierte Print Business sowie die zugehörigen digitalen Prozesse. „Der Prozess macht den Unterschied. Die Kluft zwischen konventionellen und onlinebasierten Prozessen wird stetig größer – wobei der Faktor Zeit hinsichtlich der Produktivität und Rentabilität in der Drucksachenproduktion mehr und mehr zur erfolgsentscheidenden Schlüsselgröße wird. Unter dem Motto ‚Obility. More Time. More Business.’ stellen wir diese Entwicklung auf der diesjährigen drupa auf unserem Messestand im drupa innovation parc in den Vordergrund“, erklärt Siegel.

www.obility.de
Zurück zur Übersicht
Die Branche am Montag!
Die aktuelle Ausgabe!