Anzeige:

Textildruck

Mimaki erweitert mit seinem Drucksystem Tiger 1800B MkII die Möglichkeiten des digitalen Textildrucks

Tiger 1800B MkII

Dienstag 29. Mai 2018 - Mimaki, ein führender Hersteller von Großformat-Tintenstrahldruckern und Schneideplottern, hat eine Reihe von neuen Leistungsmerkmalen und Funktionen für sein Produktionsdrucksystem Tiger 1800B bekanntgegeben. Diese Fortentwicklungen stehen in der Tradition des steten Bemühens von Mimaki, die Qualität im digitalen Textildruck zu verbessern. Das System Tiger 1800B MkII, das auf der FESPA 2018 erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt wurde, bietet bei 1200 dpi einen zusätzlichen Qualitätsmodus sowie mehrere qualitätssteigernde Verbesserungen. Dazu gehören die geringere Streifenbildung (Banding) und die Vermeidung weiterer Druckfehler.

„Bei Textilien und Bekleidung ist ein verstärkter Übergang vom analogen zum digitalen Druck zu verzeichnen. Als einer der Pioniere in diesem Bereich hat Mimaki es sich zum Ziel gesetzt, in diesem Marktsegment kostengünstige und technisch führende Lösungen einzuführen“, sagt Bert Benckhuysen, Product Manager EMEA bei Mimaki Europe. „Das Drucksystem Tiger 1800B MkII, das in zwei Ausführungen für den Textildirektdruck und den Sublimationsdruck angeboten wird, ist nur ein Beispiel dafür, wie Mimaki diese Strategie mit Leben erfüllt. Darüber hinaus geht der Anspruch von Mimaki über außergewöhnliche Druckmaschinen allein hinaus. Auf einem sich neu entwickelnden Markt wie dem des digitalen Textildrucks ist es besonders wichtig, sich als Anbieter von Komplettlösungen zu präsentieren. Daher stellen wir auch eine neue Palette von Anlagen für die Vor- und Nachbehandlung der Textilien bereit und arbeiten an der Entwicklung eines Internets der Dinge für den Textil- und Bekleidungsmarkt.“

Mimaki auf der FESPA
Die FESPA 2018 (15. bis 18. Mai 2018 in Berlin) ist das ideale Forum, um die neuesten Innovationen im digitalen Textildruck kennenzulernen. Designer und Textilproduzenten, die mehr über die Zukunft digital gedruckter Textilien erfahren möchten, sollten unbedingt den Stand 1.2-D20/D30 von Mimaki aufsuchen. Dort präsentiert das Unternehmen eine Vielzahl von Lösungen, wobei das Drucksystem Tiger-1800B MkII eindeutig zu den Höhepunkten zählt.
• Das Mimaki Tiger-1800B MkII-System druckt mit einer Geschwindigkeit von bis zu 385 Quadratmeter/Stunde und deckt ein breites Produktionsspektrum, angefangen bei Mustern bis zu kleinen und mittleren Auflagen, ab. Ein zusätzlicher Druckmodus mit einer Auflösung von 1200 dpi sorgt für eine weitere Steigerung der Druckqualität.
• Darüber hinaus hat Mimaki das Drucksystem um eine Reihe seiner einzigartigen Kerntechnologien erweitert. So verringert das Mimaki Advanced Pass System (MAPS) die Streifenbildung (Banding) und Farbverschiebungen, indem die Grenzen des Durchgangs aufgelöst werden, so dass an den Übergängen ein sanfter Farbverlauf eintritt und das Bild gleichmäßiger gedruckt wird. Auch die bewährte NCU-Düsenprüfeinheit und die NRS-Düsenkompensation von Mimaki sind in diese neuen Drucksysteme integriert, so dass selbst beim Auftreten von Düsenfehlern weiterhin eine qualitativ hochwertige Druckausgabe gewährleistet ist.
• Daneben stellt Mimaki ein breites Spektrum von optionalem Zubehör zur Verfügung, um praktisch allen Druckanforderungen für Textilien und Transferpapiere gerecht zu werden. Dazu gehören eine Rollenzufuhr mit Zentriervorrichtung und Spannleiste, eine Jumbo-Rolle zum Drucken großer Längen von Textilien oder Transferpapier sowie Optionen zum Trocknen, Aufrollen und Faltenlegen der bedruckten Stoffe.

Mimaki Vision Jet-X
Auf der FESPA 2018 wurde das Drucksystem Tiger-1800B MkII in Kombination mit der Jumbo-Rolle des Transferpapiers Mimaki Vision Jet-X gezeigt. Dieses Papier wird in Breiten von 1620 mm und 1830 mm angeboten und hat ein geringes Gewicht von nur 57 g/m2. Trotzdem ist es für die Produktion nahezu aller Anwendungen, angefangen bei Sportbekleidung, Fahnen und Bannern, die eine hohe Dichte im Farbauftrag erfordern, bis zu Mode und Heimtextilien mit einer geringeren Farbdeckung, geeignet. Das Drucksystem gewährleistet eine konstante Papierzufuhr sowie einen gleichmäßigen Druck, so dass ein Schrumpfen des Papiers und Passerfehler vermieden werden.
„Wir freuen uns darauf, den Besuchern an unserem Stand zu zeigen, wie einfach und rentabel der Einstieg in den digitalen Textildruck sein kann. Das gilt sowohl für Neueinsteiger als auch für Unternehmen, die ihre vorhandenen traditionellen Textildruckverfahren um den Digitaldruck erweitern möchten“, ergänzt Benckhuysen. „Wie immer werden unsere Experten zur Stelle sein, um Fragen zu beantworten und mehr über die Geschäftsanforderungen der Besucher zu erfahren, die dann in zukünftige Entwicklungen mit einfließen können.“

www.mimaki.de
Zurück zur Übersicht
Die Branche am Montag!
Die aktuelle Ausgabe!