Anzeige:

Verbrauchsmaterialien

Greenhouse Graphics mit Fujifilm Superia ZD noch grüner

Freitag 20. Juli 2018 - Greenhouse Graphics, 1993 im englischen Hampshire gegründet, begann als reine Offset-Druckerei und hat sein Angebot über die Jahre durch ein H-UV-System, digitalen Bogendruck und Großformat-Inkjetdruck erweitert. Das Unternehmen produziert Drucksachen aller Art: von Bierdeckeln und Visitenkarten über Zeitschriften und Plakate bis hin zu Wandbekleidungen und Fahrzeugverklebungen.

Produktionsleiter Darren Bennett ist stolz auf das Renommee der Druckerei: „Unsere Kunden erwarten hohe Qualität zu einem konkurrenzfähigen Preis und bekommen bei uns beides. Doch unser eigentlicher Mehrwert besteht in unserer flexiblen Umsetzung der Kundenwünsche. Qualität und Preis sind wichtig, doch was uns auszeichnet, sind unsere Lieferzeiten. Unsere schnelle Produktion kommt den Kunden als konkreter Nutzen zugute. Da wir alles im eigenen Haus erledigen, haben wir die volle Kontrolle über Qualität, Farben und Liefertermine und können dafür sorgen, dass alles punktgenau stimmt.“

Die Investition in Superia ZD-Platten von Fujifilm hat das Angebot weiter verbessert.

„Bei den Superia ZD-Platten hat uns vor allem die Langlebigkeit beeindruckt“, erklärt Bennett. „Wir können uns bisher in Einzelfällen notwendige Plattenwechsel mitten in der Auflagenproduktion jetzt sparen und so hat sich unsere Produktionsgeschwindigkeit insgesamt deutlich gesteigert.“

„Wir setzen die Platten auf einem Komori-Offsetmaschine mit H-UV/UV-Härtung ein, die wir vor zweieinhalb Jahren installiert haben. Die Maschine bietet sowohl eine konventionelle als auch eine energiesparende UV-Härtung und die variable Farbenchemie stellte uns im Hinblick auf die Platten vor einige Herausforderungen.

„Die Platten, die wir vorher mit dieser Maschine verwendet haben, ließen an Qualität stetig nach und mussten nach rund 6.000 Drucken ausgetauscht werden. Mit den Superia ZD-Platten schaffen wir jetzt bis zu 40.000 Drucke ohne Qualitätseinbußen – eine enorme Verbesserung im Vergleich zu vorher. Die Langlebigkeit der Druckplatten ist erstaunlich und wir erreichen in jedem Durchlauf wesentlich schärfere Rasterpunkte und Bilder.

„Unsere Aufträge belaufen sich oft auf ca. 10.000 Drucke und bisher brauchten wir für einen Auftrag dieser Größenordnung zwei Plattensätze. Mit den Superia ZD-Platten rüsten wir die Maschine einmal und können dann alles drucken. Wir sparen enorm an Kosten und können unsere Maschine dank Rasterpunktqualität und Lebensdauer der Platten durchlaufen lassen und zuverlässig hochwertige Drucke pünktlich liefern.

„Neben der Kosteneinsparung spielten für diese Investition auch Umweltaspekte eine große Rolle. Jede neue Investition wird bei uns sorgfältig darauf geprüft, ob sie in unsere Umweltstrategie passt. Die Superia ZD-Platten können vollständig recycelt werden. Das und die zusätzlichen Vorteile durch geringere Ausfallzeiten sowie weniger Makulatur und reduzierte Druckfarbenmengen gewährleisten Effizienz und Umweltfreundlichkeit.

Mit den Superia ZD-Platten können wir auf jeden Fall aktuelle Markttrends bedienen. Wir sind nicht die einzige Druckerei mit einer H-UV-Maschine, doch mit den Superia-Platten erreichen wir ein neues Maß an Qualität und Effizienz, mit dem unsere Mitbewerber kaum konkurrieren können.“

„H-UV-Druckmaschinen sind auf dem Vormarsch und im Begriff, den Offset-Markt zu übernehmen. Dank der Vielseitigkeit, Langlebigkeit und Qualität der Superia ZD-Platten sind wir zuversichtlich, dass wir uns an alle zukünftigen Marktanforderungen anpassen können. Superia ZD-Platten eignen sich hervorragend für H-UV-Maschinen.“

„Ich würde jedem Unternehmen sowohl die Superia ZD-Platte als auch Fujifilm als Partner empfehlen. Die Mitarbeiter von Fujifilm haben uns von Anfang an unterstützt, bei der Installation geholfen und dafür gesorgt, dass alles läuft. Das Team ist extrem gut und steht uns mit großer technischer Kompetenz und einem erstklassigen Support zur Seite.“

Chris Broadhurst, General Manager von Fujifilm Graphic Systems UK, ergänzt: „Wir freuen uns über den direkten und positiven Effekt unserer Superia ZD-Platten bei Greenhouse Graphics. Unternehmen stehen heute unter einem enormen Druck. Sie müssen Kosten senken, die Umweltverträglichkeit steigern und dabei die Qualität und den Service möglichst noch verbessern. Die Superia-Reihe unterstreicht ganz klar die Führungsposition von Fujifilm in der Entwicklung von Offset-Platten. Wir freuen uns darauf Greenhouse Graphics bei seiner weiteren Entwicklung und dem Wachstum auch künftig als Partner zur Seite zu stehen.“

www.fujifilm.de
Zurück zur Übersicht
Die Branche am Montag!
Die aktuelle Ausgabe!