Anzeige:

CTP - Computer to Plate

Neue Plattentechnologie revolutioniert die Druckformherstellung

Montag 06. Mai 2019 - Bei vielen Druckereien hat ökologische Nachhaltigkeit eine hohe Priorität. Die Verwendung von Druckfarben auf Pflanzenölbasis, Recyclingpapieren und alkoholfreien Feuchtmitteln im Drucksaal, die Installation von energieeffizienter Beleuchtung im gesamten Betrieb und das Recyceln von allem und jedem werden in der Druckindustrien zur gängigen Praxis.

Den Verbrauch von Wasser, Chemikalien und Energie bei der Plattenverarbeitung zu eliminieren, stößt bei Druckern ebenfalls auf großes Interesse. In den vergangenen 15 Jahren haben Tausende von Druckereien weltweit auf prozessfreie Offsetdruckplatten umgestellt und damit sowohl Kosten als auch Umweltbelastungen in der Druckvorstufe drastisch gesenkt. Trotz der Vorteile, die prozessfreie Platten versprechen, kommen bei der Mehrheit der Offsetdruckereien nach wie vor Druckplatten mit nasschemischer Verarbeitung zum Einsatz und Druckereien, die eine hohe Auflagenbeständigkeit oder eine sehr schnelle, robuste Platte benötigen, zögern bisher, den Wechsel zu Prozessfrei zu vollziehen.

Doch mittlerweile haben sich die Dinge verändert. Dank eines technologischen Durchbruchs sind heute bis zu 80 % aller Offsetdruckereien in der Lage, prozessfreie Platten zu verwenden.

2018 begann Kodak mit dem Verkauf einer neuen Platte, die diese bahnbrechende Technologie nutzt. Die prozessfreie KODAK SONORA X Platte kann erwiesenermaßen nicht eingebrannte konventionelle Platten bei den meisten Anwendungen ersetzen, ohne dass Kompromisse bei der Druckleistung eingegangen werden müssen.

Man muss sich nur einmal vorstellen, wie viel Wasser, Chemikalien und Energie die Druckindustrie sparen würde, wenn die meisten Druckereien zur Verwendung prozessfreier Platten übergehen würden. Diese Vision inspirierte die Plattenwissenschaftler von Kodak. Bei der Entwicklung der SONORA X Plattentechnologie kombinierten die F&E-Experten von Kodak die normale Anodisierungsschicht des Trägermaterials einer herkömmlich chemisch verarbeiteten Platte, die für das extrem robuste Verhalten in der Druckmaschine und eine ausgezeichnete Farb-Wasser-Balance sorgt, mit der branchenführenden Prozessfrei-Technologie der SONORA XP Platte, wobei eine neue Schicht den Durchsatz bzw. die Produktivität des Plattenbelichters sowie die Auflagenleistung der Platte steigert.

Das Ergebnis war eine Druckplatte, die sämtliche Vorteile der Prozessfrei-Technologie und zusätzlich eine schnellere Bebilderung, robuste Handhabungseigenschaften, eine hervorragende Auflösung sowie eine höhere Auflagenbeständigkeit – selbst bei schwierigen Anwendungen wie dem Druck mit UV-härtenden Farben – bietet.

Diese Möglichkeiten haben uns zusammen mit positiven Rückmeldungen unserer Kunden in unserer Überzeugung bestärkt, dass diese Entwicklung bis zu 80 % aller Offsetdruckereien in die Lage versetzt, prozessfreie Platten zu verwenden. Dazu zählen:
• Große Akzidenzdruckereien
• Betriebe, die im Hochqualitätsdruck aktiv sind
• Heatset-Rollenoffsetbetriebe
• Verpackungsoffsetdruckereien
• Druckereien, die Bücher produzieren
• Große Zeitungsdruckbetriebe

Dieser Durchbruch bei der Plattentechnologie bedeutet, dass heute nahezu jeder Offsetdruckbetrieb, der beliebige Anwendungen druckt, ernsthaft den Wechsel zu prozessfreien Platten in Betracht ziehen sollte.

Zurück zur Übersicht
Die Branche am Montag!
Die aktuelle Ausgabe!