Anzeige:
Anzeige:
Die Branche am Montag!
Die aktuelle Ausgabe!

Offsetdruck

Größter Auftrag für Heidelberg do Brasil seit zwei Jahrzehnten

Das Management Team ist mit der Investition zufrieden: (von links nach rechts) Wirandé Campos (Printi COO), Paolo Roatta (SVP Upload & Print at Cimpress), Diego Luz (Printi CEO), Robert Keane (Cimpress CEO ), Sean Quinn (Cimpress CFO), Matthew Walsh, (Cimpress VP), Stefano Majocco (Head of Research & Development at Printi), Paulinho Medeiros (Industrial Manager at Printi) and Guilherme Benito (Supply Chain Manager at Printi)

Freitag 14. Juni 2019 - Es gibt sie noch - Großaufträge in der Druckbranche, die durch komplette Neuinstallationen die Kapazität und die Produktivität deutlich steigern. So produzieren bei der brasilianischen Onlinedruckerei Printi in Sao Paulo seit März dieses Jahres drei neue Speedmaster XL 106 und ein neues vollautomatisches CtP-System Suprasetter 106 .

Das Gesamtpaket lieferte die Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg). Zwölf Heidelberg Techniker installierten die Maschinen innerhalb von acht Wochen. Danach wurden zwölf Mitarbeiter von Printi einen Monat lang intensiv geschult, um das Potenzial der Anlagen optimal ausschöpfen zu können.
Insgesamt ist es das Ziel von Printi, die Druckkapazität und die Produktivität um bis zu 30 Prozent zu steigern. Die Rüstzeiten sind im Vergleich zu 40 Minuten bei den bisherigen Maschinen auf vier Minuten bei den neuen Maschinen gesunken. Was früher fünf Maschinen produzierten, wird nun mit den drei neuen Speedmaster XL 106-Achtfarben mit Wendung und LED-UV-Ausstattung erledigt, die mit 18.000 Bogen in der Stunde produzieren. Die neuen Maschinen arbeiten mit dem innovativen Push to Stop -Konzept, das einen vollautomatischen Auftragswechsel ermöglicht und zeichnen sich durch höchste Automatisierung aus. „Der wichtigste Punkt für uns ist die Geschwindigkeit und Stabilität der Heidelberg Maschinen, um die Produktionskapazität zu erhöhen“, erklärt Wirandé Campos, COO von Printi. „Darüber hinaus hat die Partnerschaft zwischen Heidelberg und Printi uns es ermöglicht, die Kosten für den Verbrauch von Farben und Energie zu senken, und den Betrieb nachhaltiger und effizienter zu gestalten.“

Die Onlinedruckerei Printi ist seit 2012 am Start und zählt zu den am schnellsten wachsenden Druckereien in Lateinamerika. Das Unternehmen ist Teil der Cimpress Gruppe und hat im Jahr 2018 eine Niederlassung in Boston, USA, gegründet. Über den Web-to-Print Shop bestellen die Kunden hauptsächlich Werbematerialien wie Flyer, Broschüren, Poster, Plakate, Visitenkarten und auch Verpackungen in kleineren Mengen. Die Kunden erwarten eine schnelle Lieferung und eine hohe Qualität.
„Seit 20 Jahren ist das der größte Auftrag für uns“, bestätigt Ludwig Allgoewer, Leiter Heidelberg do Brasil. „Die von Printi erworbenen drei Speedmaster XL 106 haben den höchsten Automatisierungsgrad auf dem Markt. Zusammen können sie 54.000 Bogen pro Stunde produzieren. Intelligente Automatisierung, höchste Qualität, Produktivität und Kosteneffizienz machen die Speedmaster zu einer anerkannten Maschine auf dem brasilianischen Markt und weltweit.“ Mit den LED UV-Trocknungssystemen kommen die Bogen trocken im Ausleger an und können sofort weiterverarbeitet werden, was den gesamten Produktionsprozess beschleunigt.
In der Druckvorstufe verfügt Printi bereits über einen CtP Suprasetter 106 mit einer Bebilderungskapazität von 42 Platten pro Stunde. Um den erweiterten Kapazitäten gerecht zu werden, hat das Unternehmen in einen zusätzlichen CtP Suprasetter 106 mit einer Bebilderungskapazität von 55 Platten pro Stunde sowie in zwei automatische Palettenloader investiert. Beide CtP-Belichter sind in einer integrierten und automatisierten Produktionslinie verbunden.

www.heidelberg.com
Zurück zur Übersicht
Anzeige:
Anzeige:
Die Branche am Montag!
Die aktuelle Ausgabe!