Aus den Unternehmen

Ausbildung bei Koenig & Bauer liefert den perfekten Berufsstart

Die beiden Jungfacharbeiter Bilal Ahmad (2.v.l.) und Saad Malik (M.) zeigen stolz ihre Ausbildungszeugnisse. Sie erhielten ihre unbefristeten Arbeitsverträge aus den Händen von Ralf Sammeck, Vorstandsmitglied von Koenig & Bauer und CEO von Koenig & Bauer Sheetfed, Ausbildungsleiter Jochen Mann (2.v.r.) sowie Personalleiter Markus Rasche (r.) (1)

Montag 15. Juli 2019 - Im Jahr 2015, als die Flüchtlingskrise ihren Höhepunkt erreichte, begannen zwei Pakistaner ihre Berufsausbildung bei Koenig & Bauer in Radebeul bei Dresden. Nach fast 4-jähriger Ausbildung erhielten die beiden aus politischen bzw. religiösen Gründen Geflüchteten nun ihre IHK-Facharbeiterzeugnisse.

Sie erlernten den Beruf des Mechatronikers, der als einer der anspruchsvollsten Ausbildungsberufe in Deutschland gilt. Mit dem Berufsabschluss hat Koenig & Bauer Sheetfed die beiden in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis übernommen. Bilal Ahmad arbeitet jetzt in der Druckturmmontage, Saad Malik montiert elektrische Komponenten an den Anlegern der Rapida-Bogenoffsetmaschinen.

Erfolgreiche Teamarbeit
Mit den beiden Pakistanern haben im Kammerbezirk der IHK Dresden erstmals Geflüchtete in diesem Beruf ihre Prüfungen regulär abgelegt. Dass es zu dieser Erfolgsstory kommen konnte, ist auch der zehnköpfigen Lehrgruppe dieses Jahrganges zu verdanken. Jochen Mann, Leiter der Berufsausbildung freut sich: „Alle haben die beiden mitgenommen und nach allen Regeln der Kunst unterstützt.“ Sie haben gemeinsam gelernt, mit den beiden Pakistanern Lernstoff wiederholt und ihnen die Prozesse erklärt.

Über den Senior Experten Service unterstützte zudem ein ehemaliger Ausbildungsmeister Bilal Ahmad und Saad Malik in den letzten drei Monaten vor den alles entscheidenden Prüfungen. Denn die beiden müssen die komplexen Aufgabenstellungen der IHK in deutscher Sprache verstehen und beantworten können. Am Ende schlossen sie teilweise mit besseren Ergebnissen ab als mancher Azubi aus Deutschland.


Sachsenmetall-Auszeichnung für Jahrgangsbeste
Der Berufsabschluss der beiden Geflüchteten ist nur ein Höhepunkt innerhalb der Berufsausbildung von Koenig & Bauer. Immer wieder werden Azubis des Druckmaschinenherstellers als Beste ihres Jahrganges ausgezeichnet. In diesem Jahr prämierte der Arbeitgeberverband Sachsenmetall Tom Noack als „Besten Jungfacharbeiter in den Elektroberufen“. Er unterstützte die beiden Pakistaner zudem in ihrer Ausbildung maßgeblich mit. Der Industriemechaniker Theodor Hahn erhielt die Auszeichnung „Bester Jungfacharbeiter in den industriellen Metallberufen“. Beide reihen sich mit ihren Auszeichnungen in eine jahrelange Erfolgskette innerhalb der Berufsausbildung von Koenig & Bauer ein.
Koenig & Bauer ist ein multikulturelles, international agierendes Unternehmen, das auch in Zukunft motivierte junge Leute für einen Berufseinstieg begeistern will. Kürzlich absolvierten Jugendliche aus Syrien, Eritrea, Kolumbien, Brasilien und Thailand ein Schülerpraktikum bei Koenig & Bauer am Standort Radebeul.

www.koenig-bauer.com
Zurück zur Übersicht
Die Branche am Montag!
Die aktuelle Ausgabe!