Anzeige:
Die Branche am Montag!

Verbrauchsmaterialien

Sappi-Seal-Portfolio um zwei neue Flächengewichte erweitert

Das innovative und nachhaltige Functional Paper Sappi Seal eignet sich für verschiedenste Anwendungen, etwa für Zucker- und Teeverpackungen, Kinderspielzeug und Heimwerkerbedarf.

Mittwoch 18. Dezember 2019 - Die ganze Welt spricht über nachhaltige Verpackungslösungen. Sappi, der Trendsetter bei innovativen Verpackungspapieren mit Barriere- und Siegelfähigkeiten, produziert sie bereits und kann auf zahlreiche realisierte Beispiele verweisen. Und die Nachfrage von Kunden und Interessierten aus verschiedensten Branchen wird immer größer.

Deshalb erweiterte der weltweit führende Papierhersteller seine Sappi-Seal-Familie kürzlich gleich um zwei neue Grammaturen: Neben der Version mit 67 g/m² ermöglichen es die beiden neuen Papiere mit 85 g/m² und 100 g/m² Markenartikelherstellern, eine noch größere Bandbreite an Produkten mit diesem Functional Paper zu verpacken – sei es als Primärverpackung oder Sekundärverpackung.

Die Anforderungen an Verpackungspapiere steigen stetig: Sie sollen immer mehr Funktionalitäten bieten, ökologisch und recyclingfähig sein sowie die verpackten Produkte optimal schützen. Während viele Papierhersteller noch immer von solchen multifunktionalen Lösungen sprechen, erweiterte der Trendsetter Sappi kürzlich bereits sein Portfolio. Ab sofort ergänzen die beiden Grammaturen 85 g/m² und 100 g/m² das Sappi-Seal-Portfolio. Converter und Hersteller von Lebensmitteln, wie Zucker, Tee und Süßigkeiten, sowie Non-Food-Produkten, beispielsweise Kinderspielzeug und Heimwerkerbedarf, haben nun viel mehr Möglichkeiten, dieses Functional Paper einzusetzen und von fossilbasierten Materialen auf umweltfreundliche Verpackungen umzusteigen. Die zahlreichen realisierten Projekte, die der Papierspezialist für namhafte Kunden bereits realisiert hat, und die vielen weiteren Aufträge unterstreichen die Relevanz für den Markt.

Ökologie und Ökonomie im Einklang
Sappi Seal verfügt über eine integrierte Heißsiegelfähigkeit und besteht zu mehr als 95 Prozent aus erneuerbaren Materialien. Damit stellen die beiden neuen Papiere und die bereits erhältliche Grammatur mit 67 g/m² nachhaltige Alternativen zu den bestehenden Verpackungslösungen von Papier mit PE-Beschichtung dar. „Durch Sappi Seal können fossilbasierte Rohstoffe um mehr als die Hälfte reduziert werden, da die integrierte Heißsiegelfähigkeit als Dispersionsbeschichtung auf der Papierrückseite realisiert wurde. Außerdem werden die bei der Produktion entstehenden CO2-Emissionen um fast 50 Prozent minimiert. Dies ergab eine Untersuchung von Ecochain“, erläutert René Köhler, Head of Business Development Packaging and Speciality Papers bei Sappi, die Vorzüge. Ferner sind die Sappi-Seal-Papiere zu 100 % recyclingfähig und können zertifiziert nach FSC (FSC C015022) und PEFC(PEFC/07-32-76) geliefert werden.

Hervorragende Druckergebnisse für hochwertige optische Wirkung
Zusätzlich zu diesen Vorteilen überzeugt Sappi Seal die Kunden aufgrund folgender Produkteigenschaften: Das Verpackungspapier ist nicht nur heißsiegelfähig, sondern verfügt zusätzlich über eine nennenswerte Feuchtigkeitsbarriere gegen Wasserdampf. Außerdem sorgt es für hervorragende Druckergebnisse und garantiert damit eine hochwertige optische Wirkung der verpackten Waren. Das einseitig gestrichene Papier kann im Tief-, Offset- und Flexodruck bedruckt werden. Zu guter Letzt beeindruckt Sappi Seal durch seine Benutzerfreundlichkeit. Mit diesem Papier hergestellte flexible Verpackungen lassen sich ausgezeichnet und exakt aufreißen, was Verbraucher zu schätzen wissen und ihre Bindung an das Produkt stärkt. Diese Vorteile für den Endverbraucher in Kombination mit den positiven Eigenschaften für die Markenkommunikation und das Markenimage sorgen dafür, dass Sappi mit diesem Papier als Pionier in Sachen nachhaltiger Verpackungslösungen gilt.

www.sappi.com
Zurück zur Übersicht
Die aktuelle Ausgabe!
Die Branche am Montag!