Die Branche am Montag!

Aus den Unternehmen

Führungsrolle von Metsä Board in Wassermanagement, Waldbewirtschaftung und Engagement der Lieferanten in Bezug auf den Klimawandel vom CDP anerkannt

Mittwoch 12. Februar 2020 - Die internationale gemeinnützige Organisation CDP hat Metsä Board, einen führenden europäischen Hersteller von Premium-Frischfaserkarton und Unternehmen der Metsä Group, erneut gewürdigt.

Sowohl im Wasser- als auch im Waldprogramm des CDP erhielt Metsä Board die Note A-. Darüber hinaus erhielt das finnische Unternehmen die Note A- auch im Supplier Engagement Rating von CDP. Dieses bewertet die Maßnahmen des Unternehmens zur Verwaltung der fossilen Kohlendioxidemissionen und zur Einbindung der Lieferkette in die Bekämpfung des Klimawandels. Anfang dieses Jahres wurde Metsä Board zudem zum vierten Mal in Folge für die CDP-Klima-A-Liste nominiert.

Im Jahr 2019 kündigte Metsä Board seine neuen, ehrgeizigen Nachhaltigkeitsziele für 2030 an, darunter das Ziel, bis dahin in seinen Kartonwerken keine fossilen Brennstoffe mehr zu verwenden und fossile CO2-Emissionen vollständig zu eliminieren. Die neuen Ziele beinhalten auch eine 30-prozentige Senkung des Prozesswasserverbrauchs pro Produkttonne im Vergleich zum Niveau von 2018. Metsä Board strebt außerdem an, den Anteil an zertifizierten Fasern in seinen Produkten bis 2030 auf mindestens 90 Prozent zu erhöhen.

„Wir alle müssen handeln, um den Klimawandel zu bekämpfen. Ich bin stolz darauf, dass die Arbeit, die wir bei Metsä Board leisten, erneut von der CDP anerkannt wurde. Wir setzen unsere Aktivitäten zur Reduzierung von Emissionen, zur Eindämmung des Klimawandels und zur Entwicklung einer kohlenstoffarmen Wirtschaft fort“, sagt Mika Joukio, CEO bei Metsä Board. „Unsere neuen Ziele, die wir im vergangenen Jahr festgelegt haben, bestätigen unser kontinuierliches Engagement für die weitere Reduzierung der CO2-Emissionen und des Wasserverbrauchs“.

www.metsaboard.com
Zurück zur Übersicht
Anzeige:
Anzeige:
Die aktuelle Ausgabe!
Die Branche am Montag!