Anzeige:
Die Branche am Montag!

Inkjet & Digitaldruck

Ricoh erhält Zuschlag vom Beschaffungsamt des Bundesministeriums des Innern für digitale Multifunktionssysteme

Donnerstag 12. November 2020 - Ricoh hat vom Beschaffungsamt des Bundesministeriums des Innern im Rahmen des Vergabeverfahrens ZIB 12.07 - 9910/18/VV:8 (Kauf) und 9910/18/VV:9 (Miete) den Zuschlag für die Ausstattung von circa 160 Bundesbehörden mit 9.000 Multifunktionssystemen über die nächsten 48 Monate erhalten.

Die neuen Ricoh A3-Farb-MFPs sorgen mit bekannten Features wie Druck-folgt-Benutzer und Scan-to-me für maximale Sicherheit und schnellere Verarbeitung und Weiterleitung von Dokumenten und treiben im Zusammenspiel mit weiteren digitalen IT- & Service-Lösungen die Prozessautomatisierung, ein zentraler Schlüsselfaktor der digitalen Transformation, im öffentlichen Sektor weiter voran. Insbesondere für Behörden und die öffentliche Verwaltung steckt in der Optimierung von Verwaltungsprozessen großes Potenzial, denn noch immer wird die Mehrheit verwaltungskritischer Informationen in Papierform verarbeitet. Ein modernes, digitales Dokumentenmanagement ist daher auch im öffentlichen Sektor ein wichtiger Enabler für die Digitalisierung von Verwaltungsprozessen.
 
„Wir freuen uns sehr über den Zuschlag des Beschaffungsamts des Bundesministeriums des Innern und darüber, den Bundesbehörden dabei zu helfen, sich mit einer Schlüsseltechnologie den künftigen Herausforderungen des digitalen Zeitalters zu stellen“, sagt Raik Spänkuch, Director Sales bei Ricoh Deutschland. „Ricoh hat seit langem eine führende Position als Partner im Bereich Managed Print Services, unter anderem aufgrund unseres umfangreichen Dienstleistungsportfolios, das weit über die Merkmale eines traditionellen MPS-Anbieters hinaus geht, weil wir auch IT-Services, Application Services und Sustainability Services anbieten.“

www.ricoh.de
Zurück zur Übersicht
Die aktuelle Ausgabe!
Die Branche am Montag!