Die Branche am Montag!

Zeitung & Versandraum

Schnelle EasySert erlaubt das wirtschaftliche Einstecken von Beilagen in andere Beilagen

Um innerhalb kürzester Zeit größere Mengen von Beilagen in andere Beilagen einzustecken, wurde bei Baumann Druck in Kulmbach (Deutschland) ein komplettes Ferag-System installiert – bestehend aus einer EasySert Einstecktrommel, einer Zusammentragstrecke FlyStream sowie zwei Beilagenanlegern JetFeeder.

Donnerstag 17. Dezember 2020 - Baumann Druck, die Akzidenz-Rollenoffsetdruckerei der mgo Mediengruppe Oberfranken in Kulmbach, ist mit der Produktion von gedruckter Handelswerbung erfolgreich am Markt. Um die Anforderung "Beilagen in Beilagen einstecken" wirtschaftlich abbilden zu können, hat Baumann jetzt in ein EasySert System von Ferag investiert. Die guten Erfahrungen mit dem Schweizer Hersteller hatten die Investitionsentscheidung einfach gemacht.

Unter der Marke „mgo360“ wurden durch die mgo Mediengruppe Oberfranken im November 2019 sechs Unternehmen gebündelt. Sie bieten Agentur- und Marketing-Komplettdienstleistungen unter einem gemeinsamen Dach. Neben der Digitalagentur Edelweiss72, der Werbeagentur Hochvier, creo Druck & Medienservice sowie dem Druckzentrum Oberfranken und Anzeigenproduzent P&H gehört dazu auch Baumann Druck.

„In den letzten Jahren hat sich die Anzahl der Marketing- und Kommunikationskanäle stetig erhöht. Wir wollen Kunden einerseits Orientierung in dieser komplexer werdenden Marketingwelt geben, andererseits aber auch das Handling und Zusammenspiel dieser Kanäle vereinfachen“, sagt Jörg Schild-Müller, Geschäftsführer von mgo360.

Baumann Druck produziert am Standort Kulmbach schwerpunktmäßig gedruckte Handelswerbung. Rund 150 Mitarbeitende in Auftragsmanagement, Vorstufe, Druck, Weiterverarbeitung, innerbetrieblichem Transport und Servicewerkstatt sorgen für die reibungslose Produktion an vier Heatset-Rotationen. Drei Manroland Lithoman bis zum 80-Seiten-Format und eine 8-Seiten Manroland Octoman sind dabei die Hauptproduktionsaggregate. Der Großteil der Produkte verlässt als Fertigprodukt die Druckmaschinen. Ein kleinerer Teil wird in der Weiterverarbeitung über Schneidemaschinen, Falzmaschinen und Sammelhefter zum Endprodukt verarbeitet.

Ergänzung der Weiterverarbeitung
Investitionsauslöser für eine jüngste Investition in der Weiterverarbeitung war die Kundenanforderung „Beilage in Beilage stecken“. Um größere Mengen innerhalb kurzer Zeiträume einzustecken, wurde für Baumann Druck ein komplettes Ferag-System bestehend aus einer EasySert Einstecktrommel, einer Zusammentragstrecke FlyStream sowie zwei Beilagenanlegern JetFeeder bestellt.

Die mgo Mediengruppe Oberfranken hatte mit Ferag bereits in der Vergangenheit sehr gute Erfahrungen gemacht. Jörg Schild-Müller: „Ferag war es in einem fünf Jahre zurückliegenden Investitionsprojekt in unserer Zeitungsdruckerei Druckzentrum Oberfranken gelungen, durch verlässliche Projektarbeit im Sinne von Einhaltung des Kostenbudgets, der vereinbarten Termine und der vereinbarten Laufleistungen, das Vertrauen auch für die Zusammenarbeit mit Baumann Druck zu schaffen.“

Der Vertrag zur EasySert-Linie wurde Mitte März geschlossen, Produktionsaufnahme war bereits Mitte Juli 2020. Verschiedene Einsteckmöglichkeiten waren vor Vertragsabschluss seitens Ferag auf mögliche Laufleistungswerte analysiert worden und sind als Leistungsgarantien im Vertrag mit abgebildet.

Die Anforderung, Beilagen in andere Beilagen einzustecken, ist für das Kulmbacher Unternehmen nicht neu. Vor Inbetriebnahme der EasySert-Strecke war aber das Ineinanderstecken von Beilagen als Fremdleistung eingekauft oder auf einem anderen, technisch aufwändigeren Weg im Haus bewältigt worden.

Eine Wirtschaftlichkeitsrechnung im Jahr 2019 hatte dann klar für ein schnelles, hochspezialisiertes Einsteck-System wie die Kombination aus EasySert und FlyStream gesprochen, das mechanisch auf 30.000 Takte pro Stunde ausgelegt ist. Das System wird in Kulmbach manuell bestückt und auch die Pakete werden manuell entnommen und abgestapelt. Durch die beiden JetFeeder und den Hauptproduktanleger an der Einstecktrommel können derzeit zwei unterschiedliche Beilagen in eine andere „Träger“-Beilage eingesteckt werden.

(Box) Über die Mediengruppe Oberfranken und mgo 360

Die mgo360 GmbH & Co. KG ist eine Tochtergesellschaft der mgo Mediengruppe Oberfranken. mgo360 steht für „Neues Marketing“: Mit seinem 360-Grad-Angebot in den Bereichen Kommunikation & Kampagnen, Digitale Plattformen, Medien & Contentproduktion und Druck bedient das Unternehmen große und mittlere Unternehmen aller Branchen. Über 400 Mitarbeiter an fünf Standorten arbeiten dafür tagtäglich Hand in Hand zusammen, um Menschen zu begeistern. Baumann Druck ist die Beilagendruckerei für mgo360. Unter dem Dach der mgo Mediengruppe Oberfranken bieten über 50 Marken im B2B und B2C-Bereich ein crossmediales, nutzenorientiertes Angebot – von Information, Fachmedien und Marketing bis hin zu Service und Unterhaltung – und natürlich Druckdienstleistungen. Insgesamt sind in der mgo mehr als 1.100 Mitarbeitende an 20 Standorten tätig und erwirtschafteten im Jahr 2018 einen Umsatz von mehr als 158 Mio. Euro.


www.ferag.com
Zurück zur Übersicht
Die aktuelle Ausgabe!
Die Branche am Montag!