Anzeige:
Die Branche am Montag!

Aus den Unternehmen

Heidelberg Digital Unit zum dritten Mal in Folge als eines der besten Digitallabore Deutschlands ausgezeichnet

Die Performance Advisor Technology zeigt, wie KI den Menschen in der Bedienung von Produktionssystemen unterstützen und begleiten kann.

Donnerstag 24. Juni 2021 - Die Heidelberg Digital Unit (HDU) der Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg) erhält zum dritten Mal in Folge einen Capital Award als eines der besten Digitallabore Deutschlands in der Kategorie "Kerngeschäftsnahe Innovation".

Aktuell entwickelte die HDU die Performance Advisor Technology (PAT), ein neuer Baustein der Heidelberg Cloud. Die Technologie beruht auf Künstlicher Intelligenz (KI). Dank Big Data und eines entsprechenden Algorithmus‘ ist PAT in der Lage, wesentliche Abweichungen von einem Normzustand zu erkennen, die die Leistung einer Bogenoffsetmaschine beeinträchtigen könnten. Die Performance Advisor Technology schlägt dem Nutzer Maßnahmen zu Verbesserungen (z. B. seiner Prozesse) vor. Über den Heidelberg Assistant werden die getroffenen Maßnahmen quittiert. Durch diese Rückmeldungen lernt der Algorithmus laufend hinzu. Entsprechend steigt die Qualität der Meldungen und Verbesserungsvorschläge, die PAT generiert. PAT steht heute für über 2000 Nutzer des Heidelberg Assistant mit an der Heidelberg Cloud angeschlossenen Maschinen weltweit bereit.

„Als eines der besten Digitallabore Deutschlands ausgezeichnet zu werden, freut und ehrt uns. Dass dies zum dritten Mal in Folge geschieht belegt, dass unsere multidisziplinären Teams hervorragende Beiträge zu Innovationen bei der Digitalisierung leisten – und zwar kontinuierlich und mit hoher Relevanz für die Praxis.“, sagt Ludwig Allgoewer, Global Head of Sales & Marketing und Leiter der Heidelberg Digital Unit.

Mit PAT hat das Digitallabor von Heidelberg auf dem Weg der Nutzung digitaler Technologien einen weiteren grossen Schritt vorwärts gemacht. Die Anwendung zeigt eindrücklich, wie KI den Menschen in der Bedienung von Produktionssystemen unterstützen und begleiten kann. Im konkreten Fall leistet KI auf Bogenoffsetmaschinen einen entscheidenden Beitrag zur bestmöglichen Nutzung der vorhandenen Kapazitäten. Ein kognitiver Vorgang wird an einen Algorithmus übertragen, der große Datenmengen in hoher Geschwindigkeit verarbeitet und daraus Vorschläge für eine Verbesserung der Leistung auf den Speedmaster-Bogenoffsetmaschinen von Heidelberg ableitet. Bezogen auf die Geschwindigkeit, mit der die Performance Advisor Technology die Aufgabe ausführt, ist diese KI-Technologie dem Menschen überlegen.

Zweiter Rang in der Kategorie „Kerngeschäftsnahe Innovation“

Zum fünften Mal haben Experten von Infront Consulting und des Wirtschaftsmagazins Capital die Erfolge, die Digitallabore den Unternehmen bringen, untersucht. Im Vordergrund standen Innovationen, die auch erfolgreich kommerzialisiert wurden.
Der Capital Award wird jeweils in den zwei Hauptkategorien „Kerngeschäftsnahe Innovation“ und „Kerngeschäftsferne Innovation“ vergeben. Beiden Hauptkategorien sind die beiden Unterkategorien Industrie und Service zugeordnet. Die Heidelberg Digital Unit wurde mit dem Capital Award in der Hauptkategorie „Kerngeschäftsnahe Innovation“ (Unterkategorie „Industrie“) ausgezeichnet. Nachdem die HDU im letzten Jahr mit dem Print Industry Climate Report den dritten Rang belegte, verbesserte sie sich in diesem Jahr auf den zweiten Rang.
Die von Infront Consulting und Capital gestellte Jury hat ihre Entscheidung zur Award-Vergabe nach einer Analyse eines Online-Fragebogens und aufgrund persönlicher Gespräche mit den operativen Leitern der HDU und mit der Unternehmensführung der Heidelberger Druckmaschinen AG getroffen.

www.heidelberg.com
Zurück zur Übersicht
Die aktuelle Ausgabe!
Die Branche am Montag!