Anzeigen:
Die Branche am Montag!

Weiterverarbeitung

Auf der FachPack 2021 legt Baumer hhs den Fokus auf Lösungen für die nachhaltige Verpackungsproduktion

Unter dem Motto „Nachhaltige Lösungen für die Verpackungsproduktion“ unterstreicht Baumer hhs auf der FachPack 2021 auf seinem Messestand in Halle 2 anhand ausgewählter Lösungen, wie neueste Technik in Kombination mit intelligenten Ideen effizienteste Prozesse mit maximaler Nachhaltigkeit ermöglichen.

Dienstag 10. August 2021 - Die Klebstoffauftragstechnik von Baumer hhs gibt der Verpackungsindustrie vielfältige und einzigartige Möglichkeiten an die Hand, ihren Klebstoff- und Energieverbrauch und damit einhergehend ihre CO2-Emissionen zu minimieren - womit sie die Ökobilanzen ihrer Prozesse und Produkte verbessern kann.

So lautet auch das Messemotto des Unternehmens zur FachPack 2021 (28. – 30. September in Nürnberg) „Nachhaltige Lösungen für die Verpackungsproduktion“. Anhand einiger ausgewählter Lösungen unterstreicht Baumer hhs auf seinem Messestand (2-411), wie neueste Technik in Kombination mit intelligenten Ideen Prozesse nachhaltiger und kosteneffizienter macht.
 
„Als Anbieter schlüsselfertiger Komplettlösungen für den industriellen Klebstoffauftrag aus einer Hand deckt Baumer hhs sowohl in der Herstellung von Faltschachteln und Verpackungen aus Wellpappe als auch in der Endverpackung alle Anforderungen seiner Kunden ab – angefangen bei der Beratung über das Lagern, Dosieren, Verteilen und Befüllen über das Schmelzen, Fördern und Auftragen der Klebstoffe bis hin zum Steuern und Überwachen der Qualität sowie umfassender Service-Dienstleistungen. In Nürnberg betonen wir diesen Kundenvorteil unter anderem mit unserer zentralen Klebstoffversorgung Xfeed für Verpackungslinien“, erklärt Martin Kotecki, Business Development Mangager End of Line Packaging bei Baumer hhs.
 
Mit Xfeed werden alle angeschlossenen Heißleimgeräte zu Melt-on-demand-Systemen. Von einem zentralen Lagerort aus versorgt das geschlossene System herstellerunabhängig bis zu 20 Schmelzgeräte automatisch und bedarfsgerecht mit Klebstoffgranulat, wobei es bei hoher Förderleistung einzigartig große Distanzen bis 200 Meter überbrückt. Die Verfügbarkeit der Verpackungslinien wird maximiert, was eine kontinuierliche Produktion garantiert. Gleichzeitig gewährleistet die zentrale Klebstoffversorgung saubere Arbeitsumgebungen und eine stets perfekte Klebstoffqualität, da sie in den Schmelzgeräten einen optimalen Füllstand sicherstellt. Es gibt keine Verkokungen, und die Viskosität der Klebstoffe bleibt kontinuierlich gleich. Die von der energieeffizienten Technik gelieferten technischen Daten erlauben im Sinne von Industrie 4.0 die Optimierung des Klebstoffverbrauchs, da sie für Prozessanalysen herangezogen werden können. Zudem erhöht Xfeed erheblich den Bedienkomfort und die Arbeitssicherheit für die Maschinenführer.
 
Insbesondere auch mit der Umstellung des Klebstoffauftrags von Raupen auf Punkte kann die Verpackungsindustrie in zahllosen Anwendungen signifikante Ressourceneinsparungen erzielen und die Nachhaltigkeit ihrer Verpackungsprozesse und -produkte verbessern. Baumer hhs hat das bereits bei weltweit vielen hundert Installationen bewiesen. Die Voraussetzung für die Umstellung auf den Punktauftrag ist ein perfektes Zusammenspiel intelligenter Steuergeräte mit Hochleistungsventilen, die eine präzise Dosierung und Applikation der Klebstoffpunkte garantieren. Mit dem dot box Kit stellt Baumer hhs auf der FachPack 2021 ein schlüsselfertiges System vor, das zwei Heißleimventile tesla go, ein Steuergerät dot box sowie alle Halterungen und erforderlichen Kabel umfasst. Dabei demonstriert das Unternehmen live, wie Verpackungshersteller ihren Klebstoffauftrag mit wenigen Handgriffen auf die innovative Technik von Baumer hhs umstellen und anschließend alle Verpackungen mit Punktauftrag produzieren können.
 
Kotecki: „Die Praxis zeigt, dass sich die Investition in das dot box Kit allein dank der erreichten Klebstoffeinsparungen um mindestens 50 % binnen weniger Monate amortisiert. Darüber hinaus benötigt unsere Lösung keine Druckluft. Auch das kommt der Nachhaltigkeit der Verpackungsherstellung zugute. Entsprechend begeistert sind unsere Kunden von den Vorteilen unserer Technik. Wir bieten Interessenten ein Test-Kit an, mit dem sie sich über drei Monate hinweg von diesen überzeugen können.“ Auf der FachPack zeigt Baumer hhs, wie komfortabel Kunden mit der GlueCalc App des Unternehmens für Smartphones an ihren Produktionslinien auftragsbezogen die Klebstoffeinsparungen und die reduzierten CO2-Emissionen ermitteln, indem sie lediglich einige wenige Daten eingeben.
 
Darüber hinaus präsentiert sich Baumer hhs in Nürnberg einmal mehr als ein bevorzugter Partner der Maschinenhersteller der globalen Verpackungsbranche und stellt dabei heraus, wie sie von der Technik profitieren und ihre Kundenbindung maximieren können. Unter anderem berät das Team von Baumer hhs hier zu den Möglichkeiten eines eventuellen Co-Brandings.
 

www.baumerhhs.com
Zurück zur Übersicht
Anzeige:
Anzeige:
Die aktuelle Ausgabe!
Die Branche am Montag!