Anzeige:
Die Branche am Montag!

Textildruck

Wenn Kunden mitreden können, entstehen die besten Lösungen

„Busy Bill 2.0“ DTF-Rollendrucksystem der 2. Generation

Mittwoch 05. Januar 2022 - Die beiden im Mai 2021 vorgestellten DTF-Transfer Drucksysteme aus dem Hause Print Equipment haben Bewegung in den Markt gebracht. Rund acht Monate nach der Einführung des DTF-Drucksystems "Busy Bill" steht mit dem "Busy Bill 2.0" bereits der Nachfolger in den Startlöchern.

„Aufgrund der gewonnenen Erfahrungen der ersten Monate und als Erkenntnis aus unzähligen Kundengesprächen hat sich herausgestellt, dass Textilveredler zusätzliche Bedürfnisse haben, die mit der ersten Generation der Geräte nicht gänzlich abgedeckt werden“, konstatiert Mario Panter, geschäftsführender Gesellschafter bei Print Equipment. „Wir haben wertvolle Erkenntnisse gesammelt und bieten mit der zweiten Generation mehr als nur eine zukunftsträchtige Technologie an. Damit für unsere Kunden mit DTF ein wirtschaftlicher Erfolg entstehen kann, braucht es auch die passenden Lösungen“.
Deshalb hat sich Print Equipment dazu entschieden, zusätzliche Drucksysteme anzubieten, die genau auf die Anforderungen und Bedürfnisse der Textilveredler zugeschnitten sind. So kommt im Januar 2022 die zweite Generation des 600 mm DTF-Rollendrucksystems in den Markt. Mit „Busy Bill 2.0“ kann eine Vielzahl an Kundenanforderungen erfüllt werden. Einfachere Bedienung durch Automatik-Programme, eine optimierte Temperaturregelung und die Systemansteuerung über USB, um nur einige der neuen Vorteile zu nennen.
Der frühe Einstieg in den DTF-Transferdruck hat sich für Print Equipment insofern doppelt gelohnt, denn nur wer vorne mit dabei ist, bekommt auch die Gelegenheit, die Technologie gemeinsam mit den Kunden weiterzuentwickeln. Zudem ist das technische Supportpersonal nun sehr tief in der Materie und kennt alle Feinheiten der DTF-Systeme. Das Resultat ist eine Lösung, die den tatsächlichen Anforderungen der Verarbeiter standhält und so auch wirtschaftlichen Erfolg ermöglicht.
„Der Verkaufsstart für den „Busy Bill 2.0″ hat im November mit individuellen Demo-Terminen im Showroom in Ottersweier begonnen und der Roll-out beginnt ab Mitte Januar“, kündigt Mario Panter an.
Einmal mehr beweist Print Equipment, dass es sich durchaus lohnen kann, frühzeitig in neue Technologien einzusteigen. Ein sehr hohes Investment und nicht zuletzt eine gehörige PortionMut werden am Ende durch ausgereifte und markttaugliche Systeme belohnt. Ein Umstand, von dem vor allem die Textilveredler profitieren können, die sich diese Systeme zulegen.
Übrigens wird mit der Markteinführung des „Busy Bill 2.0“ noch ein weiteres, interessantes Rollendrucksystem auf den Markt kommen. Details dazu folgen Anfang des nächsten Jahres.

www.printequipment.de
Zurück zur Übersicht
Die aktuelle Ausgabe!
Die Branche am Montag!