Anzeige:
Die Branche am Montag!

Weiterverarbeitung

Vorschau KAMA bei den Hunkeler Innovationsdays 2023

Das neue AutoRegister AR3 an der KAMA ProCut 76 erfasst das Druckbild über zwei Kameras und korrigiert bei voller Geschwindigkeit in jede beliebige Richtung.

Dienstag 17. Januar 2023 - KAMA zeigt auf den Hunkeler Innovationdays 2023 high-end Finishing im Digitaldruck

Maschinenhersteller KAMA, Spezialist für effizientes Finishing von digitalen, kleinen und mittleren Auflagen, zeigt auf den Hunkeler Innovationdays 2023 in Luzern (27.02. – 02. 03.) in live-Demos die hochwertige Veredelung für den Digitaldruck.

Am Start in Halle 1, Stand B4, ist die Generation Servo der ProCut 76 Foil mit weiterentwickelten Features und hoher Automatisierung. Die vernetzbare KAMA-Lösung deckt mit ihrer breiten Palette an Anwendungen viele Kundenwünsche ab und erfüllt höchste Anforderungen beim Weiterverarbeiten von Akzidenzen und in der Faltschachtelproduktion.

KAMA präsentiert die ProCut 76 Foil mit dem dreidimensionalem AutoRegister AR3, das bei voller Geschwindigkeit jeden Bogen exakt in Position bringt. Auch schräg gedruckte und geschnittene Bogen werden passergenau justiert (zur X- und Y-Achse plus Schrägverstellung) – ideal fürs Digitaldruck-Finishing.

Hochkarätig veredelt wird mit mehreren Folien und eindrucksvollen Effekten von Nanoembossing bis Multi-Level-Relief. Der Servo-Hauptantrieb für asynchrone Hubsteuerung verlängert die Kontaktzeit beim Ablösen und sorgt auch bei hoher Laufgeschwindigkeit für beste Prägeergebnisse. Der optimale Folienvorschub wird per Software berechnet.
KAMA’s Veredelungsmodul der ProCut 76 Foil kann mit Heißfolienrollen bis 2.500 Meter Lauflänge bestückt werden. Das bringt Produktivitätsvorteile bei langem Folienabzug und wenn sich versionierte Teilauflagen zu hohen Gesamtauflagen summieren.

Die Veredelungsstanze ProCut 76 Foil mit bis zu drei separat steuerbaren Folienzügen erhöht die Wertschöpfung und eröffnet lukrative Märkte wie Premium-Faltschachteln für Luxusartikel, Schokoladen, Wellnessprodukte oder Kosmetika. Je nach Anforderungsprofil und Produktionsumgebung kann die Maschine mit einer mobilen KAMA-Heizplatte für schnellste Wechsel, beheizbarer Honeycombplatte oder integrierter Kopfheizung ausgestattet werden.
Made in Germany
Die vielseitige Stanz-/Präge- und Veredelungsmaschine für das Format 760 x 600 mm verarbeitet Substrate bis 1.500 gm2 sowie hitzebehandeltes, welliges Material mit einer Leistung bis zu 5.500 Bogen pro Stunde. Die Dresdner KAMA GmbH mit einer Expertise von über 125 Jahren entwickelt und fertigt alle Maschinen in eigener Produktion in Dresden.

PS: Anders als der Begriff „Heißfolienveredelung“ vermuten lässt, verbleibt die Folie als reines Trägermaterial an der Maschine. Veredelte Grußkarten, Gutscheine, Mappen oder Faltschachteln erhalten ihre signalstarken, schillernden Effekte durch hauchdünn aufgetragene Pigmente und bleiben vollständig recyclbar.

www.kama.info
Zurück zur Übersicht
Die aktuelle Ausgabe!
Die Branche am Montag!