Anzeige:
Die Branche am Montag!

Veredelung & Siebdruck

EcoVadis-Nachhaltigkeitsrating 2023: LEONHARD KURZ mit Silbermedaille ausgezeichnet

EcoVadis-Nachhaltigkeitsrating 2023: LEONHARD KURZ mit Silbermedaille ausgezeichnet

Donnerstag 13. Juli 2023 - LEONHARD KURZ hat im diesjährigen Sustainability Rating von EcoVadis in allen vier untersuchten Bereichen - "Umwelt", "Arbeits- und Menschenrechte", "Ethik" sowie "Nachhaltige Beschaffung" - ausgezeichnete Ergebnisse erzielt und erhält die Silbermedaille der renommierten Bewertungsagentur. Der Dünnschichtspezialist gehört zu den besten 25 Prozent aller bewerteten Unternehmen - und im Branchenvergleich befindet sich KURZ sogar unter den oberen 17 Prozent. "Das Unternehmen zeigt ein fortschrittliches Managementsystem im Bereich Umwelt", urteilen die Experten von EcoVadis.

Eindrucksvoller Beweis der konsequenten Nachhaltigkeitsstrategie

In der Bewertung wird darüber hinaus hervorgehoben, dass die von KURZ erreichte Gesamtpunktzahl im Vergleich zum Vorjahr gestiegen ist. Als Gründe werden die Umsetzung zusätzlicher Maßnahmen und die Einführung weiterer Richtlinien genannt. Für Vorstand Dr. Andreas Hirschfelder ein klarer Beweis dafür, dass sich das Unternehmen auf dem richtigen Weg befindet: „In den Bereich Nachhaltigkeit ist in den letzten Jahren sehr viel Bewegung gekommen – neue Erkenntnisse wurden gewonnen, Ziele festgeschrieben und Standards entwickelt. Das spiegelt sich auch in der Bewertung der EcoVadis-Experten wider, die ihre Kriterien stetig anpassen. Dadurch steigen die Anforderungen ebenfalls von Jahr zu Jahr. Umso mehr erfüllt es uns mit Stolz, dass wir hier nicht nur mithalten, sondern uns auch immer weiter verbessern können, wie nun die Auszeichnung mit der Silbermedaille zeigt. Im Vergleich zum Vorjahr haben wir eine um acht Punkte bessere Bewertung erzielt. In der Kategorie ‚Nachhaltige Beschaffung‘ verzeichnen wir sogar eine Steigerung von 20 Prozent. Diese Entwicklung unterstreicht einmal mehr, dass wir eine konsequente Nachhaltigkeitsstrategie verfolgen und erfolgreich in die Tat umsetzen. Wir engagieren uns seit jeher für einen nachhaltigen Umgang mit Menschen und Ressourcen und nehmen getreu unserem Motto ‚Be a green leader‘ eine Vorreiterrolle ein.“

Im Rahmen des EcoVadis-Rankings werden insgesamt 21 Nachhaltigkeitskriterien untersucht, die in den vier Kategorien „Umwelt“, „Arbeits- und Menschenrechte“, „Ethik“ sowie „Nachhaltige Beschaffung“ zusammengefasst werden. Die Bewertung basiert auf hohen Standards und wird von einem internationalen wissenschaftlichen Komitee überwacht. In die Gesamtbetrachtung werden Aspekte wie die verwendeten Rohstoffe, der Energieverbrauch und der CO2-Ausstoß einbezogen, aber auch Faktoren wie der verantwortungsvolle Umgang mit Menschen und der Einsatz für mehr Diversität und Inklusion.

Kreislaufwirtschaft als langfristiges Ziel

Das erklärte Ziel von KURZ ist es, das nachhaltigste Unternehmen der Kunststoffindustrie zu werden. Dazu werden kontinuierlich Investitionen in die Optimierung der eigenen Produkte und Prozesse getätigt. Nicht nur sind die hochwertigen Veredelungen von KURZ bereits heute zu 100 Prozent recycelbar, sondern werden auch zunehmend aus nachwachsenden Rohstoffen realisiert. Nach der Einführung einer eigenen Recyclinganlage hat KURZ im Frühjahr 2023 die Weiterentwicklung des angewendeten Recyclingverfahrens für Produktionsreste aus der grafischen Industrie vorgestellt. Mit der innovativen Technologie RECOSYS 2.0 lassen sich Transferträger erstmals zu recyceltem PET – kurz rPET – wiederverwerten. „Unser langfristiges Ziel ist die Kreislaufwirtschaft. Bereits heute arbeiten wir an Lösungen, die es uns ermöglichen, aus Produktionsresten neue, hochwertige Transferträger herzustellen und somit den Kreis zu schließen“, erläutert Dr. Andreas Hirschfelder und ergänzt: „Mit unserem Einsatz für mehr Nachhaltigkeit in der Kunststoffindustrie kommen wir nicht nur unserer Verantwortung als global agierendes Unternehmen nach, sondern unterstützen auch unsere Kunden entlang der gesamten Prozesskette dabei, ihren eigenen CO2-Abdruck zu verringern.“ Die weiteren Erfolge des Unternehmens in Sachen Nachhaltigkeit – sowie die eigenen ethischen Standards im Umgang mit Mitarbeitenden, Kunden, Lieferanten, Regierungsstellen und Behörden – fasst KURZ im unlängst veröffentlichten Sustainability Report für das Jahr 2022 zusammen.

Dass transparente Nachhaltigkeitskommunikation einen besonders hohen Stellenwert für KURZ einnimmt, beweist das Unternehmen darüber hinaus mit der Mitgliedschaft im UN Global Compact Network und der damit verbundenen Selbstverpflichtung zur Veröffentlichung eines Fortschrittsberichts. „Ab diesem Jahr erfolgt die Berichterstattung in Form eines öffentlich einsehbaren Fragebogens, den wir als Mitglied des Netzwerks ausfüllen – als nächster Schritt im Rahmen unserer Nachhaltigkeitskommunikation“, so Dr. Andreas Hirschfelder. „Damit positionieren wir uns klar, beweisen den konsequenten Einsatz bei der Erreichung der Ziele für nachhaltige Entwicklung und zeigen deutlich, dass unsere Werte stets unser Handeln bestimmen.“

www.kurz-world.com
Zurück zur Übersicht
Die aktuelle Ausgabe!
Die Branche am Montag!