Anzeigen:
Die Branche am Montag!

Verpackung

Verpackungen zwischen Regulierung und Aufbruch mit Intelligenz

33. Dresdner Verpackungstagung

Mittwoch 01. November 2023 - Am 30. November und 1. Dezember 2023 findet die Dresdner Verpackungstagung statt. Das Deutsche Verpackungsinstitut e. V. (dvi) lädt alle Akteure aus Industrie, Marken, Handel, Wissenschaft und Forschung zum traditionellen Jahresend-Treffen ein und verspricht ein umfassendes und vielfältiges Programm mit spannenden Vorträgen und Diskussionen, einen geselligen Netzwerkabend und wertvolle Kontakten entlang der gesamten Wertschöpfungskette bis hin zu innovativen Start-ups und dem studierenden Nachwuchs. Das diesjährige Motto Dialog- und Netzwerk-Plattform: Verpackungen zwischen Regulierung und Aufbruch mit Intelligenz.

Anzeige:

„Die Dresdner Verpackungstagung hat ein besonderes Flair und sie hat besondere Mehrwerte“, betont dvi-Geschäftsführer Winfried Batzke, der auch als Moderator durch die Tagung führen wird. „Es ist die spezielle Dresdner Mischung aus sehr wertigen Vorträgen und Einblicken in Kombination mit einem vielfältigen und spannenden Teilnehmerkreis. Im vorweihnachtlichen Dresden treffen Sie erfahrene Kolleginnen und Kollegen aus der gesamten Wertschöpfungskette, aber auch Gründer hochinnovativer Start-ups und nicht zuletzt Studierende aus dem deutschsprachigen Raum. Es gibt keine bessere Gelegenheit, um wertvolle Kontakte zu knüpfen und frühzeitig Kontakte zu den besten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aufzunehmen“, so Batzke.
Die Vorträge der Tagung kommen unter anderem von Henkel Consumer Brands, Interseroh+, Gerhard Schubert, Jokey, Mitsubishi Electric, Labthink, Matthews Int., Fraunhofer IVV, Schumacher Packaging, Boomerang und Recyda.

Nachhaltigkeit und Technologie am Donnerstag
„Am ersten Tag beleuchten unsere Referentinnen und Referenten für Sie die europäischen Regulierungen für Verpackungen. Sie zeigen, wann und wie sich nachhaltige Verpackungsentwicklung auch finanziell lohnt, diskutieren den nachhaltigen Einsatz von Kunststoffen, geben Einblicke in die laufenden Forschungsprojekte, widmen sich der Eigenschaftsprüfungen für Kunststoffe, erläutern, wie Nachhaltigkeit im Verpackungsmaschinenbau funktioniert, sprechen über Maschinengängigkeit sowie adaptive Schlauchbeutelprozesse und informieren über die Vorteile von innovativem Wissensmanagement bei der Einarbeitungszeit von Mitarbeitenden“, informiert Winfried Batzke.

Digitalisierung und Innovationen am Freitag
Der zweite Tag startet mit Einblicken zum Wissenstransfer in der Druck- und Medienindustrie mithilfe von künstlicher Intelligenz und dem Thema Kartonagen. „Im Themenblock „Innovationen bei Start-Ups und Marken“ stellen wir Ihnen danach innovative Ansätze und praktikable Wege vor, wie die bevorstehenden Mehrwegquoten der Verpackungsordnung umgesetzt werden können und wie Software beim Management internationaler Anwendungen beitragen kann. Im Anschluss erhalten Sie Einblicke in das Thema Neue Materialien für Kreislaufwirtschaft und Nachhaltigkeit“, kündigt Batzke an. Den Abschluss der Tagung bilden drei Erfolgsgeschichten des Circular Packaging aus dem Bereich Lebensmittel, Getränke und Personal Care.

Abendveranstaltung und Anmeldung
Am Donnerstagabend lädt das dvi gemeinsam mit seinem Premium-Partner FACHPACK und den Tagungspartnern Gerhard Schubert GmbH, GT Trendhouse 42, Stora Enso, Jokey SE, Labthink GmbH, Mitsubishi Electric und BGH Consulting zu einem entspannten Netzwerkabend mit Speisen und Getränken in das Ball- und Brauhaus Watzke. „Wir freuen uns auf spannende Gespräche und einen angeregten Austausch von Informationen. Das Anmeldeformular ist für Sie freigeschaltet. Sichern Sie sich jetzt Ihren Platz“, so der Appell von Winfried Batzke.

www.verpackung.org
Zurück zur Übersicht
Anzeige:
Anzeige:
Die aktuelle Ausgabe!
Die Branche am Montag!