Die Branche am Montag!

Inkjet & Digitaldruck

Kodak Prosper Plus Eindrucksysteme bieten Verpackungsdruckereien digitale Flexibilität und Anpassungsfähigkeit in einem sich ständig wandelnden Markt

KODAK PROSPER Eindrucksysteme ermöglichen Lösungen für den Fälschungsschutz mit hochwertigen Standard- und 2D-Barcodes.

Freitag 24. November 2023 - Der Digitaldruck etabliert sich in immer mehr Segmenten der Verpackungsproduktion und fördert das Wachstum bei flexiblen Verpackungen, Faltschachteln, Wellpappkartons und Etiketten. Verpackungsdruckereien und -produzenten nutzen die Technologie, um agilere, effizientere und kostengünstigere Lösungen umzusetzen, die den Anforderungen von Markeninhabern sowie E-Commerce-Plattformen und Einzelhandelsketten besser gerecht werden.

Die Forderung nach kürzeren Markteinführungszeiten treibt die Verbreitung des Digitaldrucks bei Verpackungsanwendungen voran, da die langen Vorlaufzeiten und -kosten für die Druckplattenherstellung oder die Vorbereitung von Zylindern für herkömmliche analoge Druckprozesse entfallen. Markenunternehmen sind ständig auf der Suche nach Lösungen, die eine größere Flexibilität für häufigere Designänderungen und eine wirtschaftliche Kleinserienproduktion bieten. Markenartikler sind auch an der Personalisierung und Versionierung von Verpackungen interessiert, um die Interaktion mit Verbrauchern und den Geschäftserfolg zu fördern, beispielsweise durch codegestützte Gewinnspiele oder vernetzte, intelligente Verpackungsanwendungen. Diese Maßnahmen tragen zur Investitionsrentabilität von Verpackungsdruckereien bei, indem sie neue Geschäftschancen eröffnen, den Umsatz steigern und Wettbewerbsvorteile hervorheben.
Angesichts dieser Nutzungsmöglichkeiten und Anwendungsvorteile überrascht es nicht, dass für den digitalen Verpackungsdruck von 2023 bis 2033 weltweit eine durchschnittliche jährliche Wachstumsrate von mehr als 5 % prognostiziert wird.

Digitales Eindrucken für eindrucksvolle Verpackungen
Neben vollständig digitalen Verpackungsdruckmaschinen oder speziell konzipierten Hybrid-Druckmaschinen gibt es eine weitere Möglichkeit, den Verpackungsdruck digital zu gestalten: die Integration digitaler Eindrucksysteme, die hinsichtlich Qualität und Geschwindigkeit mit den vorhandenen konventionellen Produktionsanlagen mithalten können. Dies ermöglicht eine Lösung, die zu 100 % auf die Anforderungen eines Verpackungsdruckers oder -produzenten zugeschnitten ist und den vorhandenen Anlagen neues Leben einhaucht, ohne dass eine große finanzielle Investition getätigt werden muss.

Ein gutes Beispiel hierfür sind Track & Trace-Anwendungen, die serialisierte QR- oder 2D-Codes für den Produkt- und Markenschutz nutzen und Maßnahmen zur Fälschungssicherung unterstützen, wie sie beispielsweise mit KODAK PROSPER Plus Eindrucksystemen umgesetzt werden können. Die PROSPER Eindrucksysteme bieten eine hohe Druckqualität und ermöglichen Hochgeschwindigkeitslösungen. Die Systeme arbeiten mit der KODAK Stream Continuous-Inkjet-Technologie, die dank ihrer präzisen, runden Tröpfchenplatzierung auch auf glänzenden Bedruckstoffen hohe Geschwindigkeiten und eine hohe Farbflächendeckung ermöglicht.

KODAK PROSPER Plus Eindrucksysteme wurden für die Integration in Flexo-, Tief- und Offset-Verpackungsdruckmaschinen sowie in Verarbeitungsmaschinen wie Faltschachtelklebemaschinen entwickelt. Die vielseitigen Eindrucklösungen eignen sich für Anwendungen aus Wellpappe, Faltschachtelkarton, Etikettenmaterialien und flexiblen Verpackungsmaterialien. Mit ihren hohen Geschwindigkeiten von bis zu 600 m/min schließen PROSPER Plus Systeme eine Beeinträchtigung der Produktivität analoger Verpackungsanlagen durch die integrierte Digitaldruckkomponente aus.
PROSPER Plus Systeme drucken mit einer Auflösung von bis zu 600 x 900 dpi und produzieren eine Druckqualität, die sich nur schwer von herkömmlichen Druckverfahren unterscheiden lässt. Die Druckbreite der Grundkonfiguration beträgt 105 mm, und der CMYK-Farbdruck wird durch Kaskadierung von vier dieser Inkjet-Module ermöglicht. Die Systeme sind in verschiedenen Geschwindigkeits- und Breitenversionen erhältlich, sodass eine Verpackungsdruckerei die Lösung an ihre geschäftlichen Erfordernisse anpassen kann.

In die Breite gehen: eingebaute Flexibilität
PROSPER Eindrucklösungen lassen sich mit bis zu 12 Druckköpfen in der Breite konfigurieren, sodass maßgeschneiderte Lösungen für unterschiedlichste Anwendungen realisierbar sind. Dank einer außergewöhnlichen Skalierbarkeit können Verpackungsdruckereien klein anfangen und später im Zuge einer Vor-Ort-Aufrüstung zusätzliche Druckköpfe hinzufügen. Je nach Konfiguration können Systeme bis zu 12 Druckstationen und 24 Druckköpfe umfassen und mit Lösungen von Kodak oder Drittanbietern problemlos in vorhandene Produktionsanlagen integriert werden. Anwenderbetriebe können mit einfarbigem Druck beginnen und bei wachsenden geschäftlichen Anforderungen Sonderfarben oder den vierfarbigen Druck ergänzen.

Die wichtige Rolle von Tinten und Primern
PROSPER Plus Eindrucksysteme verwenden wasserbasierende KODAK EKTACOLOR Tinten auf Pigment- und Farbstoffbasis, die von Kodak entwickelt und hergestellt werden und aufgrund ihrer chemischen Zusammensetzung schnell trocknen. Ein zentraler Vorteil liegt in Kodaks eigenem Pigment-Mikromahlverfahren, das extrem feine Pigmentpartikel mit einer sehr engen Größenverteilung erzeugt. Die feineren Pigmente sorgen dafür, dass sich die Tinten leichter durch die Düsen ausstoßen lassen, die Lichtstreuung verringert wird und somit sattere und reinere Farben gedruckt werden, ein hervorragender Farbumfang erzielt wird sowie ultradünne getrocknete Tintenschichten entstehen.

Darüber hinaus unterscheiden sich die Inkjet-Tinten von Kodak von den Tinten anderer Hersteller durch einen geringeren Anteil an Feuchthaltemitteln. Dies führt selbst dann zu einer schnelleren Trocknung, wenn schwierige Materialien mit hoher Farbflächendeckung bedruckt werden. All diese Vorteile der EKTACOLOR Tinten befähigen PROSPER Plus Systeme, lebendige Bilder mit intensiven Farben zu drucken und den Farbraum des Offsetdrucks zuverlässig wiederzugeben. Verpackungsdruckereien kommt auch zugute, dass Kodak nicht nur CMYK-Skalenfarben (Prozessfarben), sondern auch kundenspezifische Sonderfarbtinten anbietet. Das bedeutet, dass Anwender von PROSPER Plus Eindrucksystemen Markenfarben präzise reproduzieren und die Farberwartungen von Markeninhabern leichter erfüllen können.

Ein besonders wichtiger Aspekt in Bezug auf Verpackungen ist, dass EKTACOLOR Verpackungstinten auf der nicht mit Lebensmitteln in Berührung gelangenden Seite von Papier-, Karton- und Folienverpackungen, die für trockene Lebensmittel bestimmt sind, verwendet werden können und bei bestimmungsgemäßer Verwendung in Übereinstimmung mit den folgenden gesetzlichen Vorschriften und Branchenanforderungen als sicher gelten:
• US Federal Food, Drug, and Cosmetic Act (Gesetz über
Lebensmittel, Arzneimittel und Kosmetika) und geltende Vorschriften für Lebensmittelzusatzstoffe (21 C.F.R. Teile 170 und folgende)
• Canadian Food and Drug Act sowie die Canadian Food and Drug Regulations (C.R.C., c. 870 Teil B, Abschnitt 23)
• Artikel 3 der EU-Rahmenverordnung 1935/2004 – stellen kein Gesundheits- oder Sicherheitsrisiko dar, wenn sie auf die äußere, nicht mit Lebensmitteln in Berührung kommende Seite von Verpackungen aus Papier und Pappe für trockene Lebensmittel gedruckt werden
• Gute Herstellungspraxis (Good Manufacturing Practice, GMP) der Europäischen Union, EU-Verordnung 2023/2006
• Ausschlussrichtlinie für Druckfarben und zugehörige Produkte des Europäischen Druckfarbenverbands (European Printing Ink Association, EuPIA), 4. Ausgabe
• Anhang 10 der Verordnung des EDI (Schweiz) über Materialien und Gegenstände, die dazu bestimmt sind, mit Lebensmitteln in Berührung zu kommen (SR 817.023.21)
• Nestlé-Richtlinien für Verpackungsdruckfarben, Oktober 2018
• Anhang A der indischen Norm IS 15495:2004 „Druckfarben für Lebensmittelverpackungen – Richtlinien“.

PROSPER Plus Eindrucksysteme profitieren auch von den wasserbasierenden, tintenfreundlichen KODAK OPTIMAX Primern, die für EKTACOLOR Tinten optimiert sind. Neben dem Erzeugen einer dünnen Haftschicht für die Tinte auf dem Bedruckstoff immobilisieren die Primer auch das Pigment, was hohe Druckgeschwindigkeiten selbst bei hoher Farbflächendeckung erlaubt. Ebenso wie die EKTACOLOR Farben enthalten auch die OPTIMAX Primer keine flüchtigen organischen Verbindungen (VOC) oder umweltschädlichen Substanzen, was der Nachhaltigkeit zugutekommt. Die OPTIMAX Primer verbessern die Nachhaltigkeit noch weiter, indem sie die Deinkbarkeit erleichtern und somit die Recyclingfähigkeit von Post-Consumer-Verpackungsmaterialien auf Papier- und Faserbasis erhöhen.

Kodak hat eine Reihe von OPTIMAX Hochleistungsprimern für eine breite Palette von Verpackungssubstraten und Anwendungen entwickelt. Dazu gehören ein OPTIMAX Standard Primer für ungestrichene Papiere und ein OPTIMAX Enhanced Primer für gestrichene Papiere. OPTIMAX Verpackungsprimer sind für Verpackungen aus ungestrichenem und gestrichenem Faltschachtelkarton und Wellpappe sowie für nicht saugende Bedruckstoffe wie Kunststoff, Folien und Materialien für Körperpflege- bzw. Hygieneprodukte erhältlich.

Eine komplette Digitaldrucklösung mit maßgeschneiderter Integration aus einer Hand
PROSPER Plus Eindrucksysteme bestehen aus Druckköpfen, Controllern für Daten und Flüssigmedien, EKTACOLOR Tinten und speziellen OPTIMAX Primern. Kodak verfügt über umfangreiches Know-how in der Entwicklung und Herstellung von Inkjet-Türmen und -Einbauvorrichtungen für die effektive Integration der Eindrucksysteme in analoge Druckmaschinen und Verarbeitungslinien für Verpackungen. Dadurch ist Kodak in der Lage, Kunden schnell eine maßgeschneiderte Lösung für praktisch jede Verpackungs-Digitaldruckanwendung zu bieten.

„Mit den PROSPER Plus Systemen können Verpackungsdruckereien sehr flexibel und kostengünstig Hybridlösungen implementieren, die einen qualitativ hochwertigen Druck auf manchmal schwierigen Bedruckstoffen ermöglichen, ohne dass sie dafür eine Beeinträchtigung der Produktivität der gesamten Produktionslinie in Kauf nehmen müssen. Unsere Eindrucksysteme ermöglichen die Umsetzung innovativer Ideen, die die Art und Weise verändern, wie Verpackungen auf die Verbraucher wirken,“ sagt Randy Vandagriff, Senior Vice President, Digital Print, Kodak. „Als Komplettanbieter, der Eindrucksysteme, Tinten, Primer und Integrationslösungen aus einer Hand liefert, können wir schnell auf veränderte Anforderungen an die Entwicklung von Tinten und Primern reagieren, wenn neue Verpackungsmaterialien auf den Markt kommen.“

www.graphics.kodak.com
Zurück zur Übersicht
Anzeige:
Anzeige:
Die aktuelle Ausgabe!
Die Branche am Montag!